Security

Snapchat – 4,6 Millionen Telefonnummern und Userdaten gehacked

Hacker nicht abgeneigt vom Verkauf der Daten

Ja, so gehts! Die Snapchat App gilt schon seit einigen Monaten als relativ unsicher und die Betreiber wurde schon vor längerer Zeit über die vorhandene Sicherheitslücke informiert! Interessiert hat es die Betreiber von Snapchat nicht wirklich und wie es dann eben irgendwann kommen musste, haben Hacker eine Methode gefunden sich die Snapchat Datenbank bestehend aus Usernamen und Telefonnummer zu sichern. Um das ganze noch etwas medienwirksam aufzubereiten hat man sich gleich noch eine passende Domain dazu gesichert und darauf die Datenbank veröffentlicht.

Jeder der wollte konnte sich damit die Datenbank einfach so herunter laden. Allerdings war dessen Nutzung etwas eingeschränkt, da die beiden letzten Ziffern der Telefonnummern unkenntlich gemacht wurden! Aber alles nicht so wild, denn die Betreiber haben dabei vermerkt, dass die Datenbank „unter gewissen Umständen“ auch unzensiert zu bekommen wäre. Gut, wie auch immer die Webseite SnapchatDB wurde inzwischen wieder gelöscht, aber die Daten davon sollten schon gut im Umlauf sein und hey, wer wirkliches Interesse an den Daten haben sollte, wird diese so und so bekommen!

Ihr könnt Euch nicht mehr so recht erinnern, ob ihr ein Snapchat-User seid, bzw. wollt wissen, ob Eure Daten auch geklaut worden sind? Kein Problem!

Denn auf folgender Webseite könnt ihr Euren Usernamen checken lassen!

snapchat-hacker

 

Ihr habt keine Ahnung, ob ihr bei Snapchat angemeldet ward? Auch kein Problem! Führt dazu einfach einen Passwort Request auf der Herstellerseite aus: Snapchat – Request Password

Wird Eure Email nicht gefunden, so könnt ihr wohl davon ausgehen, dass der Snapchat bislang ohne Euch auskam!  😉

Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Close

Send this to a friend