Hardware

Smart CX – 70 – des des Kabelreceivers – Testbericht

Test des Smart CX-70

Nachdem ich letztens den XORO Kabelreceiver getestet habe, ist heute der Smart CX-70 an der Reihe. Dieses Gerät liegt ebenfalls in der Preisklasse unter 100 Euro und bietet neben der Funktion eines normalen Kabelreceivers noch die Möglichkeit der PVR (Persönlicher Videorekorder) Funktion. Wie dieser Rekorder sich schlägt, möchte ich Euch heute hier in diesem Kurz-Test erzählen. Doch fangen wir von vorne an!

Unboxing des Smart CX-70:

Die Verpackung des Smart CX-70 erfüllt seinen Zweck, wirkt jedoch auf den ersten Blick sehr billig. Irgendwie hat mich die Verpackung an diese typische China-Verpackung erinnert, von der man meint – die muss bestimmt schon einmal feucht geworden sein. Aber dies soll uns hier nicht weiter belasten, denn wie man sich denken kann, kommt dieses Gerät bestimmt auch aus dieser Richtung.

 

Smart-CX-70-Testbericht-Kabelreceiver (1)

 

 

Smart-CX-70-Testbericht-Kabelreceiver (2)

 

Dabei ist alles – bis auf die Kabel, welche für die Verbindungen mit dem Kabelnetz und dem TV benötigt werden.

 

 

Smart-CX-70-Testbericht-Kabelreceiver (3)

 

Das Design des Smart CX-70 ist funktionell und die Vorderseite des Gerätes wirkt aufgeräumt. Auf der linken Seite befindet sich die Kanal-Anzeige und zwei Status-LEDs, die den Betriebszustand des Smarts anzeigen. Die LED Helligkeiten wurden gut aufeinander abgestimmt und sollten nicht wirklich stören. Oder sagen wir mal so, die LEDs sind keine kleinen Scheinwerfer. ;) In der Mitte des Gerätes befinden sich ein paar Schalter über welche die nötigsten Funktionen vorgenommen werden können. Dies ist nicht normal in dieser Preisklasse und oft findet man lediglich einen Powerschalter direkt am Gerät. Sollte dann irgendwann einmal die Batterie der Fernbedienung versagen, muss man sich mit einem Programm zufrieden geben! Recht neben diesen Tastern befindet sich eine kleine schwarze Klappe hinter der sich der Slot für das CI+ Modul und einer der zwei USB Anschlüsse verbirgt! Dies finde ich ganz praktisch, da man so ganz schnell ein externes USB Medium mit dem Receiver verbinden kann.

 

Smart-CX-70-Testbericht-Kabelreceiver (4)

 

Smart-CX-70-Testbericht-Kabelreceiver (5)

 

Auf der Rückseite befindet sich ein weiterer USB 2.0 Port und eine RS232 Schnittstelle, welche wohl nur von „Experten“ benötigt wird. Als Videoausgänge steht der gute alte Smart-Ausgang und ein HDMI Ausgang zur Verfügung. Wer den Smart CX-70 mit seiner Stereo-Anlage verbinden möchte, kann dies entweder über den analogen Stereo-Ausgang oder den digitalen Audio-Ausgang tun. Des weiteren befindet sich natürlich der Antennen-Eingang und ein Antennen-Ausgang auf der Rückseite des Gerätes. Hierzu sollte ich vielleicht gleich noch erwähnen, dass der Kabelausgang nur sauber funktioniert, wenn das Gerät eingeschalten ist bzw. wenn eine spezielle Option gesetzt wurde, welche die Stand-By-Strom-Aufnahme erhöht. Zudem konnte ich auch bei eingeschalteten Gerät eine Verschlechterung des analogen Kabelsignals wahrnehmen. Es waren nach dem „Weiterschleifen“ leichte Störungsstreifen im Bild zu erkennen, welche beim direkten Anschluss nicht vorhanden sind. Wer sich diesen Receiver anschaffen möchte, dem rate ich zu einem externen Verteilerstück mit dessen Hilfe man den Receiver einfach umgeht. Ein Powerschalter ermöglich eine 100 Prozentige Freischaltung des Gerätes.

 

Smart-CX-70-Testbericht-Kabelreceiver (6)

 

Zur Inbetriebnahme:
Die Kanalsuche für Kabel Deutschland verlief recht zügig und das „tolle“ RASS (Receiver Automatik Sortier System) versagte! Kann für diesen Anbieter –blah blah blah ..nicht verwendet werden – egal! Die Sender wurden ja gefunden. Das Sortieren der Sender macht auch bei diesem Billiggerät keine wirkliche Freude, jedoch muss dies ja nur einmal erledigt werden. Es können bis zu 10 Favoriten-Listen angelegt werden, welche man – so der Plan dann direkt aufrufen kann. Die Listen konnte ich auch ohne Probleme anlegen – Programme zuweisen auch – doch als ich dann versucht habe diese während des normalen TV Betriebs aufzurufen, bekam ich die Rückmeldung keine Favoritenlisten gefunden! Danke fürs Gespräch – verzweifelt nach einer Lösung habe ich übrigens nicht gesucht – daher kann ich nicht sagen, ob es für dieses Problem einen Work-Around gibt. Intuitiv funktioniert es jeden Falls nicht.

Wo wir gerade bei der TV Funktion sind, machen wir gleich mit der EPG Funktion weiter. Hier landet man leider immer zuerst bei der Single EPG Version – d.h. man bekommt nur das gerade aktive Programm und die Informationen dazu angezeigt. Möchte man das Multi-EPG (Übersicht zu mehreren Sendern), so muss immer ein zweiter Knopf betätigt werden. Finde ich persönlich auf die Dauer etwas lästig! Beim „Durchschalten“ durch das EPG schaltet das Mini-Vorschaubild immer auf den gerade aktiven Kanal um. Die Umschaltzeiten des Smarts liegen im gefühlten „OK“ Bereich! Keine Turbo Umschaltzeiten – aber auch nicht so langsam, dass dies das Fernsehvergnügen stören würde.

Smart-CX-70-Testbericht-Kabelreceiver (8)

 

Smart-CX-70-Testbericht-Kabelreceiver (9)

 

Die PVR Funktion
Der Festplatten-Rekorder lief bei mir ohne Probleme und die Bedienung war relativ einfach. Es gibt einige Berichte im Netz, das es bei längeren Aufnahmen oder bei direkt folgenden Aufnahmen zu Problemen kommen kann. Da muss ich gestehen – dies habe ich nicht getestet.

Die Timeshift-Funktion ist beim Smart recht nett gelöst – ein Klick auf die Pausetaste und das Programm steht – ein Klick auf die Playtaste und man kann weiter TV schauen. Eine kleine Verbesserung hätte ich hier noch gehabt. Wenn man sich im Timeshift-Modus befindet kann man das Programm nicht wechseln. Man bekommt jedoch auch keine Information angezeigt, dass der Modus aktiv ist und kann sich so fast zu Tode drücken! ;)

Der Mediaplayer
Hier habe ich die gängigen Formate getestet und es funktioniert so weit ganz ordentlich! ABER – bei MKV Dateien kommt es zu Problemen, wenn die Tonspur im DTS Format vorliegt. DTS kann der Smart nicht und so ist beim DTS Audio Stream kein Ton zu hören. Leider sind deutsche Tonspuren sehr oft im DTS Format und damit ist der Smart für MKV Files oder Files mit einem DTS Stream nicht zu gebrauchen. Die Aussage vom Support zu diesem Thema war – einfach den Smart über den digitalen Ausgang an die Stereoanlage hängen und DTS genießen. Zwar eine mögliche Lösung – aber hey, wenn ich ein Gerät mit Mediaplayer-Funktion kaufe, dann solltet dieses auch DTS beherrschen. Ist nehme an da hat jemand an Lizenzgebühren gespart – also nur eine Vermutung von mir!

Die Bedienung des Mediaplayers selbst macht übrigens auch nicht wirklich Spaß! Denn die Menüs sind alle etwas umständlich aufgebaut und anstatt auf alle Medientypen zugreifen zu können, muss vorab ausgewählt werden, welches Medium (Bilder, Musik, Video) man jetzt nutzen möchte. Vergisst man dies und befindet man sich im richtigen Ordner, wird dort nichts angezeigt! Und jetzt kommt es – ein schneller Wechsel zum anderen Medium ist nicht möglich! Hier muss man nun mehrmals die Zurück-Taste drücken, bis man wieder am Ausgangspunkt des Mediaplayers angelangt ist, muss dort das Wiedergabemedium wechseln und darf danach wieder den entsprechenden Ordner aufrufen. Klingt umständlich – ist es auch! Aber zumindest alle Medien werden ohne feststellbares Ruckeln abgespielt!

Die Fernbedienung
Die Fernbedienung hat eine sehr gute Reichweite und funktioniert auch, wenn diese nicht direkt auf das Gerät gerichtet wird. Die Druckwege sind in Ordnung, leider verursacht die Reibung der Tasten ein etwas komisches knarzendes Geräusch! Zum Teil meint man sogar die Tasten würden etwas hängen bleiben.

 

Smart-CX-70-Testbericht-Kabelreceiver (7)

 

Last but not least die Bildqualität:
Die Bildqualität bei den SD Sendern ist natürlich viel besser als die analoge Version. Allerdings habe ich hier auch schon bessere Darstellungen erlebt. Die HD Wiedergabe ist auch in Ordnung – haut mich jedoch ebenfalls nicht vom Hocker! Müsste ich eine Note nach dem Schulsystem vergeben – würde ich dem Smart eine 2- verpassen! Für diesen Preis – ist die Qualität ok!

Fazit:
Der Smart CX 70 macht in erster Linie das was er soll – er gibt die Kabelprogramme wieder. Möchte man hin und wieder einen Film ansehen oder einen Film aufzeichnen, dann kann man mit diesem Gerät glücklich werden. Leute die sich eine Medienzentrale wünschen oder Hardcore-TV Junkies sind, werden wohl mit der angebotenen Leistung nicht glücklich werden. Der Smart kann viel – aber irgendwie entweder alles sehr Umständlich oder nicht zu Ende gebracht. Dies ist mein persönlicher Eindruck von diesem Gerät!

Für mich persönlich kein Gerät und wie sagt man so schön – wer billig kauft – kauft ZWEIMAL! Dies ist jedoch schon mein zweiter Kabelreceiver den ich DANK Amazon wieder ohne Verlust zurück geben kann. Jetzt reicht es mir aber auch mit den normalen Kabelreceivern und ich werde mir eine kleine Dreambox anschaffen – da läuft dann wenigsten eine Software drauf mit die ich auch „spreche“ und dann werden wir uns schon einig werden! Kostet zwar richtig viel Geld – aber wie mir scheint, muss man auf diesem Sektor viel Geld in die Hand nehmen, wenn man etwas ANSTÄNDIGES haben möchte ohne Abstriche zu machen!


Tags:

  • smart cx70
  • smart cx 70 receiver
  • smart cx70 fernbedienung
  • smart cx70 forum
  • smart cx 70

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Send this to a friend