Games

Shadow Tech – Gaming PC aus der Cloud im Test

Zur Weihnachtszeit werden einem Playstation, XBOX und Co. schon fast nach geworfen um beim Folgegeschäft mit den Spielen richtig ab zu kassieren. Denn die Spiele kosten im Store oft um einiges mehr als die PC Version. Das Problem bei der PC Version ist jedoch, der „richtiger PC“ – ein Gaming PC muss vorhanden sein um die heutigen Spiele in perfekter Qualität genießen zu können – dieser kostet jedoch auch gutes Geld und rechnet sich daher oft nicht wirklich – falls man das Gaming nicht als richtiges Hobby betreibt. Nun ist guter Rat teuer, möchte man sich von den Konsolen abhängig machen oder zieht man die PC Variante vor? Falls ihr letzteres vor habt, dann ist dieser Test zum Cloud Gaming PC von Shadow Tech vielleicht genau der richtige Beitrag und eine gute Alternative! 

Doch beginnen wir von ganz vorne und fragen uns, was ist eigentlich ein Gaming PC aus der Cloud? 

Im Grunde müsst Ihr Euch dies wie folgt vor stellen:
Anstelle – dass der Gaming PC gekauft wird, mietet ihr Euch einfach einen PC, welcher jedoch nicht bei Euch zu Hause steht, sondern in einem Rechenzentrum unter gebracht ist. Dabei bekommt ihr ein vollwertiges Windows-Betriebssystem auf das ihr über eine spezielle Software aus der Ferne aus zugreifen könnt. Einzig eine halbwegs schnelle (16 MBit/s) Internetleitung muss vorhanden sein. Klingt doch super oder? Doch welche Vorteile und welche Nachteile hat man dadurch? 

Vorteile: 

+ Hardware
Die Hardware des virtuellen PCs wird automatisch aufgerüstet, so dass die aktuellen Spiele immer ohne Einschränkungen spielbar sind – zumindest so das Versprechen des Anbieters.

+ Geringerer Stromverbrauch
Eine Gaming-Maschine kann unter Last schon etwas an Energie „verbraten“ – der virtuelle PC hingegen zieht seine Energie aus dem Rechenzentrum und der lokale PC auf dem der Client ausgeführt wird, muss nur einen Video-Stream wieder geben. 

+ minimale Anforderungen an die eigene Hardware
Im Grunde muss man zu Hause nur einen halbwegs aktuellen Rechner besitzen, welcher ins Internet kommt und einen Videostream wieder geben kann. 

+ alle Games spielbar – bzw. alle Programme laufen
Im Vergleich mit anderen PC Cloud Streaming Anbietern, kann bei Shadow alles gespielt werden, was das Gamer Herz begehrt, da ein vollwertiger PC zur Verfügung steht. Im Grunde könnte man damit auch seine Videos bearbeiten oder evt. auch CAD Anwendungen laufen lassen. 

Nachteile:

– benötigt gute Internetverbindung
Ohne eine gute Internetverbindung geht leider beim Cloud Gaming gar nichts. 


Test des Shadow Tech Systems: 

Bestellung: 
+ Einfach, schnell unkompliziert. 
– Leider sehr lange Wartezeiten, bis das System online geht. 

Einrichtung: 
Einfach den Installer für das Windows System ausführen, einmal durch klicken anmelden und den virtuellen PC starten.

 

Hier meldet sich dann ein Windows 10 Home Betriebssystem, welches ihr noch zu Ende konfigurieren müsst. 

Diese beiden Schritte sind in wenigen Minuten erledigt! 
Alles sehr einfach!!

Hardware: 
Welche Hardware bekommt ihr derzeit von Shadow zur Verfügung gestellt (Dezember 2018 / Januar 2019) ? 

Prozessor: Inter(R) Xeon(R) CPU ES-2667 V3 @ 3,20 GHz – 8 dedizierte Threads
Arbeitsspeicher: 12 GB / DDR4 2400 MHz
Festplatte: 256 GB
Grafikkarte: NVIDIA Quadro P5000
Internetanbindung: 1 GB/s Down und 100MBit/s Up

Alleine, wenn man sich diese Grafikkarte kaufen müsste, würden rund 1900 Euro fällig werden. Würde mich echt mal interessieren, ob diese nur simuliert wird oder wie die Jungs das machen. Wobei – wenn man es nüchtern sieht, müsste man es wohl mit einer GeForce GTX 1080 vergleichen, welche dann nur noch rund 500 Euro kostet. 

Der Speicher kann gegen Aufpreis um 1TB für momentan rund 3 Euro pro Monat erweitert werden. 

Bewertung der Rechenleistungs des Systems: 
Vollkommen ausreichend!

Bewertung des RAMs:
Vollkommen ausreichend!

Bewertung der Grafikkartenleistung:
Bei aktuellen Spielen gehen die Frames auf einen Wert von bis zu 45 herunter und erreichen ein Maximum von rund 90 Bildern pro Sekunde. Dies ist ist meiner Meinung nach ok. Ansonsten wird in einer Auflösung von Full HD alles flüssig und ohne Einschränkungen wieder gegeben. 

Bewertung der CPU-Leistung:
Hier eine Auswertung von Cinebench R15:

Cinebench R15 – Gesamtauswertung des Shadow Systems
Cinebench Single Core des Shadow Systems (Vergleich nicht relevant)

Bewertung der Festplattenleistung: 
Diese reicht zum spielen vollkommen aus, ist jedoch beim Downloaden der Flaschenhals. Die Festplatte war bei meinem Test in der Lage rund 120 weg zu schreiben, dann stand die Auslastung auf 100 Prozent. D.h. der eigentlich schnelle Download wird durch den langsamen Plattenspeed begrenzt. 

Festplatten-Speed Shadow Cloud PC

Bewertung des ohne spürbare Latenz-Versprechens des Herstellers: 
Gefühlt gibt es eine geringe Latenz und diese ist auch in einem sehr wohl messbaren Bereich. Bei meinem Test gab es Latency-Zeiten von rund 60ms bei einer sehr guten Anbindung ans Internet. Bei Bandbreiten unter den 16MBits/s geht diese auf rund 100ms hoch. 

Test mit hoher Bandbreite – ca. 60 ms

Shadow Latenz – hohe Bandbreite – START

Shadow Latenz – hohe Bandbreite – ENDE

Test mit langsamer Internetverbindung – ca 100 ms


Shadow Latenz – geringe Bandbreite – START

Shadow Latenz – geringe Bandbreite – ENDE

Wir haben hier die optische Verzögerung der beiden On-Screen Tastaturen gemessen. 

Für Hardcore-Gamer ist dieser Wert bei Shootern wohl etwas zu hoch für das perfekte Spielvergnügen. Für Hobby-Gamer wie mich im mittleren Alter spielt dies wohl keine so große Rolle mehr. Angefühlt haben sich die Shooter gut, der etwas jüngere Kollege von mir hat diese Latenz gemerkt. Bei anderen Spielgenres wie Rollenspiele, Autorennen oder Jump and Run Games fällt diese Verzögerung der Übertragung wirklich nicht ins Gewicht und ein hoher Spielspaß ist gegeben. 

Folgende Spiele haben wir für Euch angespielt: 

Cities Skylines
Ein echter CPU Killer ist dieses Spiel! Dies war das einzige Game, welches eine richtig schlechte FPS hatte. Alles aktiviert bei Full HD brachten wir hier bei einer 60.000 Einwohner-Stadt gerade mal um die 20 bis 22 FPS hin – wenn man ins Geschehen hinein zoomte. Das Problem hier ist allerdings nicht die Grafikkarte, sondern die CPU, welche die Frames limitiert. Dies ist aber bei diesem Spiel bekannt und hat uns nicht sooooo verwundert. Dennoch ist es möglich, das Spiel bei leicht verringerten Grafikeinstellungen, vernünftig zu zocken. 

DIRT 3
Autorennen, welches auf dieser Maschine wirklich Spaß macht. Läuft flüssig und ohne Probleme.

Counter Strike – Global Offensive
Läuft flüssig und sauber – Framerates sind beim Multiplayer im grünen Bereich und steigen im Single Player noch etwas an. Hier merkt der geübte auch einen kleinen Zeitverzug, welcher da Spielvergnügen etwas trübt. Laufen und etwas rum ballern ist kein Problem, nur das direkte verfolgen von Gegnern gestaltete sich etwas schwieriger durch den Delay. 

Shadow of the Tomb Raider
Für solche Games ist Shadow einfach gemacht! Hier merkt man keine Verzögerungen und alles läuft so, als würde man direkt davor sitzen. 

Battlefield 1
Macht Spaß dieses Game hier im Cloud PC zu zocken. Mein junger und erfahrener Shooter Kollege meint, der Zoom und die schnellen Bewegungen würden auf einer 64 Spieler-Map etwas laggen.

Eine Auswertung der Bilder pro Sekunde mit FRAPS brachte folgende Werte: 

BF1 Multiplayer 64 Spieler Wüste Sinai – Ultra Preset Settings 1080p
Avg: 68.383 – Min: 44 – Max: 84

bf1 Singleplayer Ultra Preset Settings 1080p
Avg: 83.267 – Min: 68 – Max: 100

Preise für das Gaming in der Cloud
Momentan kann man die Preise nicht so wirklich bestimmen! Denn Shadow.Tech überschlägt sich derzeit mit Angeboten zum Dienst. Zwischen 23 und 45 Euro bei monatlicher Kündigung scheint wohl alles drin zu sein. Unter 30 Euro empfinde ich persönlich als fair und 45 Euro viel zu hoch. 

Fazit:
Kann es der Shadow.tech Cloud Gaming PC mit seinen lokalen Hardware-Brüdern aufnehmen? Hier ein ganz klares „NEIN“ – wer wirklich einen optimalen Gaming PC sucht, der muss wohl noch auf die klassische Hardware zurück greifen. Doch für wen es der Cloud PC dann geeignet? Für alle, welche primär keine Shooter zocken oder die wie ich eh schon zu langsam für diese Spielart sind! ;) Andere Spielgenres lassen sich meiner Meinung nach wunderbar über das Shadow.tech System zocken. 

Ihr fandet den Beitrag gut, könnt mit der Latenz leben und wollt Shadow.tech selbst einmal testen? So würde ich mich freuen, wenn ihr meinen Ref-Link für die Anmeldung benutzt! Dies hat gleich zwei Vorteile! 

Zum einen spart ihr nun über Weihnachten ganze 15 Euro im ersten Monat und auch außerhalb der Weihnachtszeit könnt ihr noch 10 Euro sparen! Zum anderen bekomme ich auch eine kleine Gutschrift und kann so vergünstigt das System weiter für Euch testen! Vielen Dank! 

Hier gehts zu Shadow

COUPON-CODE: MARKPEGO

Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close

Send this to a friend