News

Google besitzt nun auch eigene Drohnen

Titan Aerospace von Google aufgekauft

Google war mal wieder auf Einkaufstour und hat sich diesmal das US-Unternehmen Titan Aerospace unter den Nagel gerissen. Doch was hat Google mit diesen Drohnen vor? Wahrscheinlich geht es den Google Jungs darum die ganze Erde mit einem eigenen Internet zu versorgen! Google arbeitet schon seit längerer Zeit an ihrem „Project Loon“ bei dem man versucht mittel Ballons das Internet über den Globus zu verteilen. Halt nein – natürlich nicht die ganze Welt! Das Project Loon wurde geschaffen um ein temporäres Internet in Bereichen zu schaffen, in denen entweder das Netz gerade wegen einer Umweltkatastrophe zusammen gebrochen ist oder wo es noch gar kein Internet gibt. Das Problem an der Sache ist jedoch die Sache mit den Ballons ist nicht so eine gute Idee und sehr anfällig und vor allem auch nicht von langer Dauer. Da sind die Drohnen von Aerospace schon ein anderes Kaliber!

Die Dohnen des gekauften Anbieters bewegen sich in einer Höhe von 20 Kilometern, können von ihrer Position her sehr gut gesteuert werden und sind in der Lage dort oben für 5 Jahre ihren Dienst zu verrichten. Im Prinzip könnt man sagen, die Drohnen sind die nächste Generation von Satelliten. Und hier sind wir schon bei den nächsten Anwendungsbereichen, welche die Drohnen für Google abdecken könnten. Denn über die Mini-Satelliten würde sich natürlich nicht nur das Internet übertragen lassen, sondern man könnte auch ein eigenes Handynetz damit aufziehen. Ich erinnere mich da wage an ein paar Gerüchte im Netz die besagten – Google plane so etwas in der Art! Dies wäre natürlich eine super Möglichkeit sehr schnell ein Übertragungsnetz zu realisieren. Tja, und wenn diese Pläne scheitern sollten, so könnte man die Dinger sicherlich auch ganz prima dafür einsetzen um die eigenen Luftaufnahmen für Google Earth oder Google Maps zu aktualisieren. Das kommt wohl um einiges billiger – als ein paar Satelliten ins All zu katapultieren!

Wer wird sich ärgern?
Facebook wird sich wahrscheinlich nun gerade ziemlich ärgern. Denn glaubt man den Gerüchten im Netz, hatte das soziale Netzwerk ebenfalls Interesse an Titan Aerospace geäußert, bzw. muss es schon ein Angebot von Facebook in der Höhe von 60 Millionen Dollar gegeben haben. Warum der Deal nun mit Google zu Stande kam, ist bislang noch unklar. Ebenfalls unklar ist noch, wie viel Geld Google für Titan Aerospace gezahlt hat.

Was jedoch klar ist!
Zwei Internetriesen verfolgen wohl das gleiche Interesse und durch diesen Einkauf hat sich wohl Google wieder etwas Vorsprung erkauft. Aber eines steht klar, bevor es noch keine fertige Technik dort am Himmel gibt, wird das Wettrüsten noch lange nicht zu Ende sein. Wer letztendlich das Wettrennen in die Atmosphäre gewinnt, wird sich wohl erst in den kommenden Jahren heraus stellen.

 

google-logo

Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Close

Send this to a friend