Wissen

Gelöschte Fotos und Videos von Speicherkarten wieder herstellen

Gefühlt passiert es irgendwann jedem! Aus versehen wurden die Urlaubsfotos oder die Bilder von der Hochzeit gelöscht. Nicht wiederherstellbare Situationen, welche zu Bild gebracht wurden, gehören der Vergangenheit an. Zumindest vermeintlich – denn so lange die SD oder Micro-SD Karte „nur“ gelöscht wurde, gibt es noch eine Rettung für die Erinnerungen. Wichtig ist dabei nur – sollte Euch dies passieren – arbeitet bitte nicht mit dieser Karte oder Festplatte weiter! Denn jeder Betrieb, jedes weitere Foto oder Video, welches ihr macht, könnte die noch bestehenden, jedoch nicht Sichtbaren Daten zerstören!

….und damit wären wir auch schon beim Punkt! Denn im Normalfall sind die Daten nicht wirklich weg, denn wenn diese gelöscht oder die Karte formatiert wird, wird oft nur der Index gelöscht und das eigentliche Bilder oder Video-Material befindet sich noch auf der Karte.

Doch wie kommen wir nun an diese Daten heran? Viele Tools versprechen den großen Erfolg, doch oft bleibt dieser aus! Gerade dann, wenn es sich vielleicht um Formate handelt, welche nicht so alltäglich sind! Solch ein Fall lag mir gerade auf dem Tisch! Es wurde eine Speicherkarte überschrieben auf der eine Sony Kamera die Fotos und Videos abgelegt hatte.

Normale Recovery Tools waren nun zwar in der Lage die Fotos der Speicherkarte wiederherzustellen, doch die Video-Files wurden nicht gefunden! Ich dachte mir dann – das kann doch nicht sein! Bis ich irgendwann auf die Lösung kam.

Das Video-Format AVCHD wurde den Tools nicht erkannt! Normale Formate oder sollte ich besser Kodierungen wie MP4, AVI oder Bilder im JPEG / JPG Format – alles kein Thema. Aber mit AVCHD / XAVC-S die in einem MTS Container gespeichert werden kommen diese Tools scheinbar nicht klar. Vielleicht ist es auch ein Lizenzthema warum diese Video-Kompressionsformate von Sony nicht recovert werden können.

Gut, den Grund hatte ich nun, warum Daten scheinbar unauffindbar waren. Jetzt musste ich nur noch ein Foto-Rescue-Tool finden, welches das Format kannte.

Naja, und was soll ich sagen – Sony hat solch ein Tool selbst im Portfolio!

Die Software nennt sich Memory Card File Rescue und kann direkt auf der Seite von Sony herunter geladen werden. Und von RAW Image Files über MOV bis hin zu XAVC S und AVCHD – 3D Filme wird hier alles unterstützt. Natürlich auch die ganz normalen Formate!

Hier ein kleiner Auszug von der Herstellerseite:
JPEG(DCF), MPEG-1, MP4(MPEG-4, MPEG-4 AVC, XAVC S), AVCHD(ver.2.0) file, AVCHD 3D file, 3D photo (MPO), RAW photo, MOV movie, MXF movie(XAVC Intra, XAVC Long)

Auch wird die XQD Speicherkarte unterstützt.

Also alles was man braucht und seine Files zu recovern! Jetzt muss man nur noch an die Software ran kommen! Den Download zu finden war einfach, den gibts nämlich hier:

Sony s File Rescue Software – Memory Card File Rescue

Doch möchte man den Download anstarten werden Daten wie der Modellname der Kamera und die Seriennummer der SD Karte abgefragt. Doch was macht man, wenn man keine Seriennummer auf der Micro-SD Karte findet? Hier hilft das Internet weiter! Denn ich habe einfach nach Seriennummern gegoogelt …und siehe da, bin auf der Seite von Raymond.cc fündig geworden. Dieser beschreibt in seinem Blog, wie er das Tool bei sich installiert hat und nennt dort auch die Herstellerbezeichnung und die Seriennummer.

Screenshot der Daten:

Verwendet ihr diese Daten, startet der Download ohne Probleme an und ihr könnt das Tool nutzen! Der Rest von MCFILE Rescue erklärt sich dann ziemlich von selbst.

Medium einlegen – gefühlt 3 mal auf weiter klicken und die Speicherkarte auswählen – dann sehr lange warten.

Memory Card File Rescue von Sony

…und danach die Dateien auswählen, welche zurück gesichert werden sollen!

Fertig!
Ich hoffe ich konnte Euch mit diesem Beitrag helfen Euro Daten wieder herzustellen. Sollte es dennoch nicht funktioniert haben, müsst ihr wohl eine professionelle Datenrettung versuchen, vor der viele jedoch – bedingt durch die hohen Preise (500 bis 1000 Euro) zurück schrecken.

Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close

Send this to a friend