Gadgets

Testbericht Creative ZiiSound D5x

Ein BlueTooth Stereo-Lautsprecher der besonderen Art

Der ZiiSound D5x Lautsprecher verbindet klassisches Lautsprecherdesign mit trendigen Chromelementen verbunden mit aktueller Steuerung über Touchelemente. Der ZiiSound D5x von Creative sieht jedoch nicht nur gut aus sondern bietet auch guten Sound im kleinen Gehäuse. 

Der ZiiSound D5x ist eine Weiterentwicklung des ZiiSound D5 welchen wir schon letztes Jahr getestet haben und welcher mir nun schon ein gutes Jahr treue Dienste leistet.

 

Doch worin unterscheidet sich die aktuelle D5x Variante vom Vorgänger?

Die ZiiSound D5 ist ein Standalone System, welches im Gegensatz zur neuen D5x Serie nur einzeln verwendet werden kann. Der ZiiSound D5x hingegen bietet einen Linkmodus über welchen man bis zu 3 D5x plus einen Subwoofer miteinander verbinden kann.

ZiiSound-D5x-Testbericht (2)

 

ZiiSound-D5x-Testbericht (3)

 

Dabei gibt es 2 unterschiedliche Modi wie man den Zusammenschluss der Lautsprecher vornehmen kann.

Variante 1: Der Partymodus
Ja, richtig gelesen – Creativ benennt einen der beiden Varianten den Party Modus. Dabei können bis zu 3 Lautsprecher + Subwoofer miteinander verbunden werden, wobei jeder dieser Lautsprecher ein vollwertiges Stereo Signal wieder gibt. Ich würde den Partymodus wohl eher als Mehr-Raum-Konzept Modus betiteln, denn mittels den Modus ist es möglich die verschiedenen Lautsprecher in unterschiedliche Räume aufzuteilen und überall den gleichen Sound zu genießen.

Variante 2: Stereo Modus
Bei dieser Link-Methode teilt sich das Stereo Signal auf die maximale Anzahl der Lautsprecher auf. D.h. in der maximalen Ausbaustufe bekommt der rechte Lautsprecher den rechten Stereokanal, der linke Lautsprecher den linken Stereokanal und der Lautsprecher in der Mitte das “Center”-Stereo Signal. Ein zusätzlich linkbarer Subwoofer liefert die tiefen Frequenzen nach.

 

ZiiSound-D5x-Testbericht (7)

 

Zur Handhabung:
Die Ersteinrichtung ist zwar nicht mehr so einfach wie beim Vorgänger D5 da man nun vor dem ersten Betrieb alle Endgeräte und Sender miteinander verbinden muss, ist aber von einer technisch nicht unbegabten Person auch ohne Anleitung zu schaffen. Wer für die Ersteinrichtung eine Anleitung benötigt, wird mit der bebilderten Papieranleitung mit kleinen Grafiken gut zurecht kommen.

 

ZiiSound-D5x-Testbericht (9)
Lieferumfang

 

Alternativ kann man sich auf dieser Seite von Creative die Anleitungen ansehen, welche im Comic Style das Wissen vermitteln, wie etwas zu tun ist!

TIPP: Nicht ungeduldig sein!
Denn der erste Link kann durchaus ein paar Sekunden dauern! Für Leute wie mich kann das durchaus zu etwas Verwirrung und zum mehrfachen Drücken der Linktaste führen – welches das Verbinden der Endgeräte nur verlängert. Geschätzt dauert der Connect ca. 10 bis 15 Sekunden.

 

ZiiSound-D5x-Testbericht (10)
ZiiSound D5x – Frontansicht

 

ZiiSound-D5x-Testbericht (11)
Rückansicht

 

Ist diese Verbindung zwischen iPhone Adapter und dem ZiiSound BlueTooth Lautsprecher hergestellt, finden sich die Endgeräte voll automatisch! Dies ist auch eine kleine Verbesserung gegenüber der D5 Variante bei welcher immer der Connect-Button am Handy gedrückt werden musste.

Natürlich muss man nicht unbedingt mittels den Dock-Connect-Adapter verbinden sondern kann sich auch über BlueTooth verbinden, was jedoch beim iPhone die Lautstärkesteuerung etwas einschränkt.

Wer kein iPhone besitzt kann natürlich auch eine Verbindung zur ZiiSound mittels BlueTooth herstellen – sollte das Endgerät kein BlueTooth besitzen, so kann auch die alternative Verbindungsmethode über den 3,5 Millimeter Klinkeneingang erfolgen. Damit könnte z.B. die ZiiSound direkt als PC Lautsprecher betrieben werden. Ein Klinkenkabel liegt der Verpackung bei – jedoch reicht die Länge für keine großen Entfernungen zwischen der Box und dem Endgerät.

Betreibt man die ZiiSound zusammen mit einem iPhone oder iPad, kann dieser über die ZiiSound D5x auch geladen werden.

 

ZiiSound-D5x-Testbericht (13)

ZiiSound-D5x-Testbericht (14)

 

Ansonsten gibt es im Standalonebetrieb nicht viel zu sagen!

 

Kommen wir nun zum Linkmodus!
Werden mehrere Geräte miteinander verbunden – egal ob eine weitere D5x oder der Subwoofer ZiiSound DSx – wählt man den Master-Lautsprecher aus und verbindet darauf die restlichen Lautsprecher. Hierzu wird einfach der Link-Knopf auf den Lautsprechern gedrückt und schon koppeln sich die Lautsprecher vollautomatisch untereinander.

Einfacher geht es wohl kaum – man verbindet sich nun einfach mit dem Master-Lautsprecher und steuert darüber alle restlichen Lautsprecher an. Dies funktioniert übrigens auch im Kabelmodus!

Bei Linkmodus habe ich leider auch eine nicht so schöne Eigenschaft gefunden. Der Master erwartet immer alle verbundenen Lautsprecher. Ist ein Lautsprecher nicht vorhanden, weil er z.B. ausgesteckt wurde, fängt der Master wild zu blinken an und es ist keine Audioausgabe mehr möglich. Ist zwar nun kein Megaproblem, da man die Verbindungen mittels Tastendruck am Master aufheben kann – aber lästig ist es dennoch – dies hätte man schöner lösen können. Hier würde ich mir bei solchen Geräten einen kleinen USB Port wünschen, über welchen man ein Softwareupdate einspielen könnte.

Die maximale Entfernung gibt Creativ mit 30 Meter an. Die mag wohl im Freifeld richtig sein, jedoch in der Wohnung (zimmerübergreifend) sollte man mit nicht mehr als maximal 10 Meter rechnen. Dies liegt jedoch nicht an der Bauweise, sondern einfach an der eingesetzten BlueTooth Variante – durch den Einsatz der aktuellen Version hätte man die Reichweite zwischen den Lautsprechern wohl erhöhen können. Zusätzlich würde die Kopplung von Sender und Empfänger schneller von statten gehen. Aber es muss ja noch Potential für die nächsten Versionen der ZiiSound geben!

 

ziisound-d5x-Funktionsweise

Zur Klangqualität
Ich bin nach wie vor noch begeistert vom Sound der D5 Serie – natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen einen Blind-Test zwischen der alten und neuen Serie zu fahren und konnte keinen Unterschied bemerken. Für die Baugröße ein wirklich toller Sound.

Selbst Bässe werden noch sauber abgebildet. Klar, die Zii Sound D5 ist keine Boombox und man sollte sich kein Basswunder erwarten, aber der Bass reicht aus um vernünftig Musik zu hören! Allgemein, finde ich die Box sehr audiophil abgestimmt, was bei Systemen in dieser Art nicht immer der Fall ist.

Quelle – Test der D5

 

Was etwas verändert wurde ist die Ansteuerung der Lautstärke. Bei der neuen Serie scheint mir die Lautstärkeerhöhung nun etwas linearer als beim Vorgänger zu verlaufen – was ich als sehr positiv empfinde. Ein ganz leises Einschaltknacken ist bei der neuen Serie zu hören – dies gab es beim Vorgängermodell nicht.

 

Fazit: Creative hat mit der ZiiSound D5x eine Weiterentwicklung des Vorgänger abgeliefert welches überzeugt und sorgt durch den Linkmodus für einen flexiblen Einsatzzweck. Egal ob im Einzelbetrieb mit Subwoofer am Zocker-PC oder als Stereosystem im Wohnzimmer oder als Mehrzimmerbeschallung die ZiiSound D5x sieht nicht nur gut aus, sondern bringt auch noch einen tollen Sound in den Raum! Die Kosten für eine Box liegen bei 299 Euro UVP und sind nun dank der flexiblen Einsatzmöglichkeit gerechtfertigt.

 

Produkt im Creative Store ansehen

 

Zum Abschluss noch ein kleiner optischer Vergleich der neuen und alten D5:

 

ZiiSound-D5x-Testbericht (17)

oben alt unten neue D5

ZiiSound-D5x-Testbericht (18)

Wie man sieht hat sich vom Design nicht wirklich viel geändert.

 

 

Technische Daten der ZiiSound D5x:

  • Bluetooth-Version: Bluetooth 2.0 + EDR (Enhanced Data Rate)
  • Unterstützte Bluetooth-Profile
    • A2DP (drahtlose Stereosignalübertragung per Bluetooth)*
    • AVRCP (Fernsteuerung per Bluetooth)**
  • Frequenz: 2,4 GHz
  • Reichweite: bis zu 10 Meter (im Freien gemessen. Wände und Gebäudeteile können die Reichweite des Geräts beeinträchtigen.)
  • Abmessungen (L x B x H): 42,5 cm x 11 cm x 9 cm
  • Gewicht: 3,8 kg
  • Preis: UVP 299 Euro

Tags:

  • Creative ZiiSound D5x
  • creative z sound d5x technische daten
  • ZiiSound D5 KLANG VERBESSERN
  • ziisound d5 einrichtung mit computer nicht möglich
  • mail creativ ca
Tags

Related Articles

2 Comments

  1. Dank dir für den detailierten Testbericht. Hast mit damit überzeugt, werde mir sowas als Weinachstgeschenk kaufen. Mann muss sich doch auch mal mit etwas beschenken :P

  2. Wenn noch etwas Geld übrig sein sollte, würde ich mir noch den kleinen Subwoofer dazu bestellen – ist echt eine sinnige Erweiterung für den unteren Bereich! Test folgt in den nächsten Tagen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close

Send this to a friend