Fun

Somebody That I Used To Know – Computer Old School Remix

Bekannter Song auf alter Hardware gespielt

Vermisst ihr auch hin und wieder die guten alten Hardware-Sounds welche mehrere Jahrzehnte Euer Leben geprägt haben? Der Klassiker darunter ist wohl der Einwahlsound eines Modems an dem ein ITler sofort erkannte, ob die Einwahl erfolgreich war oder auch nicht! Aber auch andere Geräusche nehmen in der heutigen IT Welt immer mehr ab! Die lauten Lesegeräusche der Diskette wurden durch ein sanftes Drehgeräusch der CD ersetzt, welche nun schon fast dem geräuschlosen USB Stick weichen musste! Denkt man so darüber nach gibt es in der IT Welt kaum noch Dinge, welche diesen unverwechselbaren IT Sound mit sich bringen. Außer ein paar Lüfter gibt es da nicht mehr viel zu hören!

Das dachte sich wahrscheinlich auch BD594 und hat sich ein paar alte Hardware-Klamotten besorgt und spielt damit den Charts Hit „Somebody That I Used To Know“. Wer also mal wieder ein paar alte Sounds hören möchte – schaut Euch dieses Video an!

Hier das Setup des Videos:

HP Scanjet 3C as the vocals. It lags a bit due to the fast paced vocals. In order for the stepper motor to play a note it has to be moving and with that large carriage it takes a few milli seconds before it can play a note. It doesn't sound like a lot of time but stretch that over a 4 minute song and voila…out of sync. Programming does help to compensate but it is not perfect.
Amiga 600 Bass on left audio output and Guitar on right audio output
Each audio channel was feed into an oscilloscope
2 Harddrives as the drums and cymbal
Xylophone as the Xylophone (duh) my apologies glockenspiel
Both the Harddrive and Xylophone are controlled by one PIC16F84A mircocontroller

 

 

 

somebody-that-i-used-to-know-computer-remix


Tags:

  • somebody hdd remix

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Send this to a friend