Wissen

PC Stereo Lautsprecher – Was muss man wissen!?

Viele PC User haben ihre eigene MP3 Sammlung ihrer Lieblings-CDs am Rechner, das Internet bietet für jeden Musikgeschmack das passende Internetradio und die langsam wachsende Filmsammlung ist auch nicht zu verachten angewachsen. Doch der Sound welcher aus den Rechnern, Bildschirmen oder Laptoplautsprechern kommt ist nicht zufrieden stellend und klingt oft sehr mager. Wer hier besseren Musik- und Tonwiedergabe möchte muss Soundtechnisch nachrüsten und zwar nicht mit billigen 10 bis 15 Euro Lautsprechern. Für ein zufrieden stellendes PC Hörerlebnis sollten schon zwischen 50 und 150 Euro investiert werden. Diese Lautsprechersets erreichen dann zwar noch lange nicht die Qualität der Homehifi-Anlage, jedoch ist der Klang ausreichend um Freunde am Musik oder Videomaterial zu haben.
Der Markt bietet hier wie im Heimhifi-Bereich unterschiedliche Ausführungen an, welche nun kurz erklärt werden.

Klassische 2.0 Lautsprecher Sets
Diese bestehen aus zwei Lautsprecherboxen, welche im Normalfall sehr kompakt sind und auf dem noch so kleinen Arbeitsplatz ihren Platz finden. Je ein Lautsprecher ist hier für einen der zwei Stereokanäle zuständig. Der Verstärker für diese Lautsprecher befindet sich im Normalfall in einem der Boxen, das verstärkte Signal wird über ein Verbindungskabel zum zweiten Lautsprecher durchgeschleift. Diese Art von Lautsprechern bietet doch ihre Kompaktheit bedingt oft nur ein sehr dünnes Bassfundament.

2.1 Lautsprecher Sets
Diese Sets bestehen aus zwei Stereoboxen, wie wir sie in den 2.0 Sets kennen gelernt haben. Obwohl deren Bauart oft noch kleiner ist als bei der klassischen 2.0 Lautsprecher Variante bieten diese oft sattere Bässe. Grund dafür ist ein Subwoofer, als dritter Lautsprecher im Bunde, welcher die Tieftonwiedergabe des Stereosignals übernimmt. Der Subwoofer muss nicht auf das Gehöhr ausgerichtet sein und kann somit unter dem Schreibtisch „versteckt“ werden. Die Technik um die Minimusikanlage zu betreiben befindet sich hier in der Regel in der Subwooferbox und verbraucht so keinen wertvollen Schreibtischplatz. So müssen am Arbeitsplatz nur die kleinen Satellitenlautsprecher untergebracht werden.

5.1 Lautsprecher Sets
Kommen wir nun zur Königsklasse bei den PC-Lautsprechern. Wer am PC auch den Raumklang von Film-DVDs erleben möchte, muss zu einem Sechskanal-Lautsprecher-Set greifen. Dieses Set besteht aus zwei Satelliten für die vorderen zwei Stereokanäle, dazwischen wird der Center Lautsprecher positioniert, welcher die Sounds und Sprache wiedergibt, welche sich direkt vor einem abspielen. Dazu kommen dann noch zwei weitere Boxen für die Sounds, welche sich hinter einem abspielen. Die tiefen Töne übernimmt bei diesem System ebenfalls ein Subwoofer, welcher auch hier im Normalfall die ganze Technik beinhaltet.

Wie werden die Lautsprecher mit dem PC verbunden?
Der Anschluss des externen Soundsystems gestaltet sich sehr einfach und es gibt derzeit zwei gängige Methoden dies zu realisieren.

Möglichkeit 1: Man verwendet den Tonausgang der im Rechner verbauten Soundkarte.

Möglichkeit 2: Einige der am Markt erhältlichen Lautsprechersets kann man einfach an den USB- Port seines Rechners andocken.

Für beide Arten der Verbindung werden die Kabel bei den Sound-Sets mitgeliefert und man muss sich nicht selbst wie z.B. bei den Druckern üblich sich selbst um die benötigten Kabel kümmern.

Kann man die Lautsprechersets auf mit anderen Endgeräten außer dem Computer verwenden?
Im Regelfall ja! Zwar ist dies nicht immer ohne Adapter möglich, aber im Regelfall, kann man die Minianlagen auch für einen externen MP3 oder DVD Player verwendet werden.

Wie stelle ich die Lautsprecher auf? Was muss beachtet werden?

Satelliten oder Stereo Lautsprecher
Diese sollten am besten links und rechts vom Monitor positioniert werden. Dabei sollte der Abstand der Lautsprecher zum Kopf bei jedem Satellitenlautsprecher gleich sein. Kleine Unterschiede im Abstand spielen hier keine Rolle, jedoch sollten sie für ungetrübten Musikgenuss annähernd gleich sein. Im Idealfall befinden sich diese Lautsprecher auf Ohrhöhe oder sollten zumindest darauf ausgerichtet werden.
Sollte mit Röhrenmonitore gearbeitet werden, so ist entweder beim Kauf auf magnetisch abgeschirmte Lautsprecher zu achten, bzw. sollten hier die Lautsprecher nicht direkt neben den Monitoren positioniert werden, da es ansonsten so Bildstörungen kommen kann.
Ebenfalls sollten keine Speichermedien auf Basis von Magnetismus (z.B. Disketten) in die nähe von Lautsprechern abgelegt werden.

Subwoofer
Dieser kann fast überall aufgestellt werden. Es sollte nur darauf geachtet werden, dass die Soundabgabe ungehindert erfolgen kann. Dies bedeutet, es sollten sich keine Gegenstände oder Materialien vorm Subwoofer befinden, welche den abgegebenen Schall schlucken könnten.

TIPP: Lässt man den Subwoofer in eine Ecke des Raumes stahlen verstärkt man damit die Basswiedergabe. Ob man dies möchte kann jeder selbst testen.

Center Speaker
Eine gute Position für den Center Lautsprecher ist mittig zu den beiden Front Stereolautsprechern. Oft findet dieser seinen Platz unter oder auf dem Monitor.

Rear-Speaker
Die rückwärtigen Lautsprecher, welche oft für die Effekte in Filmszenen verwendet werden, sollten auf die gleiche Art und Weise wie die Front / Satelliten bzw. Stereolautsprecher ausgerichtet werden.

Welche direkten Einstellungen sollte man direkt über die Lautsprecher tätigen können?
Vor allem die Gesamtlautstärke der PC Lautsprecher sollte man entweder direkt oder per Fernbedienung auf sein Hörempfinden anpassen können. Hat man ein Mehrwegesystem im Einsatz sollten die einzelnen Lautsprecher-Sektionen (Front, Rear, Center, Subwoofer) ebenfalls ohne PC Technik aufeinander über die Lautstärke abgestimmt werden können.

Können PC Lautsprecher mit dem Klang von normalen Hifi Systemen mithalten?
Nein, die PC Systeme sind kein Ersatz für eine gute Homehifi-Anlage. Die kleinen Lautsprechersysteme können weder in der Klangqualität noch in der maximalen Lautstärke mit Hifi-Lautsprechern mithalten. Es sehr verwunderlich, wenn die Systeme, welche zwischen 50 und 150 Euro angeboten werden mit Lautsprechern mithalten könnten, welche es ab 300 Euro aufwärts ohne den entsprechenden Verstärker zu kaufen gibt!

Sind die Leistungsangaben der Lautsprecher-Sets wichtig? Wie viel Leistung benötigt mein PC Lautsprecher-Set?
Für die Wattangaben bei diesen Systemen gibt es leider keine wirkliche Norm um diese Zahl als Leistungsmerkmal fest zu legen. Zudem sagt die angegebene Leistung nichts über die Qualität der Musikwiedergabe und auch nichts zur maximalen Leistung aus.
z.B. gibt die Wattzahl nur die Leistung des eingebauten Verstärkers bei einem bestimmten Zustand an, wie viel Schalldruck der Lautsprecher jedoch abgeben kann, hängt von dessen Wirkungsgrad ab. So kann z.B. ein System mit hoher Leistungsangaben und Lautsprechern mit niedrigen Wirkungsgrad leiser klingen, als ein System mit kleiner Leistungsangabe und Lautsprechern mit hohem Wirkungsgrad.

TIPP: Nicht von hohen Wattanzeigen blenden lassen!!

Wer noch mehr Infornationen benötigt, der sollte sich im EPICENTER FORUM umsehen. Kleinere Fragen zum Thema werden natürlich hier direkt beantwortet!


Tags:

  • nicht abgeschirmte lautsprecher abstand zu PC
  • bester pc lautsprecher
  • Besten PC Lautsprecher hifi
  • wie stelle ich meinen pc lautsprecher auf anlage um
  • pc lautsprecher mit viel leistung
Tags

Related Articles

2 Comments

  1. Ja, meiner Meinung nach reicht ein gutes 2.0 oder ein 2.1 System für einen PC Platz vollkommen aus. 5.1 Systeme sind fast nie perfekt um einen Schreibtisch zu positionieren. Solch ein System bietet sich eher für ein nettes Homecinema an.

  2. Das kann ich bestätigen. Vielleicht für Hardcore Zocker interessant, aber wer Filme mit einem 5.1 System am PC gucken möchte, der macht eh was falsch. Was nutzt mir der beste Sound wenn das Bild nicht mithalten kann von der Qualität und auch von der Größe. Da finde ich 5.1 Systeme im Heimkino wesentlich besser.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button

Send this to a friend