News

NSA verschafft sich Zugriff zu Daten von Google und Yahoo

Google wird das Wettrüsten beginnen

Die Berichte über die Machenschaften der NSA in Zusammenarbeit mit dem britischen GCHQ verschärfen sich immer weiter! Jetzt wurden Dokumente des Whistleblowers Edward Snowden veröffentlicht, welche belegen das Google und Yahoo angezapft wurden. Dabei hat man sich Zugriff auf private Leitungen der Dienstleister verschafft und greift dort einfach alle Daten die zwischen den Rechenzentren hin und her geschoben werden ab. Diese werden dann auf einen großen Zwischenpuffer gezogen und dort ausgewertet. Schlägt der dort eingestellte Filter zu, werden die relevanten Daten an den Geheimdienst weiter geleitet.

Dieses Vorgehen wäre eigentlich illegal, wenn die NSA dies direkt in den USA machen würde. Daher hat man die Schnüffelattacken ins Ausland verlegt. Google ist über dieses Vorgehen entsetzt und lässt von Sicherheitschef Eric Grosse verkünden, man würde so schnell wie nur möglich dafür sorgen, dass die Daten über die Glasfaserkabel alle hoch verschlüsselt werden um einen Schutz der Daten zu gewährleisten. Im gleichem Atemzug erwähnt Grosse jedoch auch, dass die NSA ein würdiger Gegner sei und es sich um ein Wettrüsten handeln werde.

Yahoo gab bislang noch kein offizielles Statement zu den veröffentlichten Schnüffelinformationen ab.

 

nsa-logo

Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close

Send this to a friend