Handy

Nokia N96 – Handy-Testbericht

Das Nokia N96, welches am 01.10.08 auf dem Markt kam, ist das neue Flaggschiff des Handyherstellers Nokia. Das neue Multimedia Mobiltelefon bietet seinem Besitzer folgende Ausstattung:

Wichtige Technische Daten vom N96:

Betriebssystem: Symbian OS 9.3 mit S60 3.2
Netzstandards: GSM 850, 900, 1.800, 1.900 MHz
Gewicht: 125 Gramm
Größe: 103 – 54 – 19 mm
Stanby nach Hersteller: 9 Tage 12 Stunden
Sprechzeit: 3 Stunden 30 Minuten
Display-Größe-Auflösung: 56x42mm – 320×240 Pixel – 16Mio Farben
Speicher: 16 GB
Digicam: 5 Megapixel (2592×1944 Pixel) – Doppel-LED Licht als Blitz
Camcorder: 640×480 Pixel (VGA)
Video Telefonie
Musikplayer welcher folgende Formate ab Werk spielt: Music Player (AAC, AAC+, eAAC+, MP3, MP4, M4A, WMA, AMR-NB, AMR-WB, Mobile XMF, SP-MIDI, MIDI Tones (poly 64), RealAudio 7.8,10, True tones, WAV), UKW-Radio
DVB-H-Empfänger für Handy-TV, Internet-Radio
SMS, MMS, Email (Pop3 / IMAP), Mail4Exchange
Terminverwaltung
Schnittstellen: WLAN, Bluetooth, USB
Internetzugang: GPRS (3600/384 kbit/s); GPRS (down-up –> 67,0/13,4 kbit/s oder 53,6/26,8 kbit/s oder 40,2/40,2 kbit/s); HSDPA; keine HSCSD
Keine Schnittstelle für Infrarot!
Testbericht:
Habe das Telefon am 06.10.08 in meinen Händen gehalten und muss sagen, der erste Eindruck war sehr positiv, obwohl ich auch sagen muss, dass das Telefon gegenüber dem Vorgänger N95 8GB und der ersten Version des N95 keine wirklichen Vorteile bringt.
Der Aufbau des Handys ist gut und wirkt wertig, der Slider funktioniert gut und wackelt nicht. Nachteil daran wird sein, dass die Crystal (Alu) Cases, welche es für die Vorgänger gab nicht passen werden, da das Spaltmaß sehr klein ist. Schade eigentlich, denn ich fand diese Hüllen sehr praktisch um das Telefon etwas zu schützen ..ach wenn die Lebensdauer der Hüllen nicht sehr hoch war! ;)
Die Zahlentastatur unter dem Slider besteht aus flachen Tasten, welche zwar etwas gewühnungsbedürftig sind, jedoch einen guten Druckpunkt besitzen und sich gut bedienen lassen. Die Tasten knarzen ganz leicht. Das Bedienfeld unter dem Display ist meiner Meinung nach etwas zu überladen mit relativ kleinen Tasten. Warum muss ich dort auch die Steuertasten für den Mediaplayer unter bringen, wenn sich diese ebenfalls auf der anderen Seite des Sliders befinden. *kopfschüttel* ..aber man muss ja nicht alles verstehen. Das geplante Navi-Wheel des N96 wurde in dieser ersten Version nicht umgesetzt, dafür blinkt es in der Standarteinstellung lustig vor sich hin und man muss es per Hand deaktivieren!! Man kann schon sinnlos seinen Akku verschwenden! Die Mediaplayer-Steuerung auf der 2ten Seite des Sliders ist wie das Zahlenfeld flach gehalten, jedoch wurden keine Zeichen darauf angebracht, bzw. sind diese nur zu erkennen, wenn das Licht an ist. Wenn nun jemand wie ich, der nicht ständig Musik hört und die Tasten in und auswendig kennt, die Steuerung des Player betätigen will, muss zuerst das Licht irgendwie aktiviert werden um die Bedeutung der Tasten zu erkennen. Finde ich persönlich nicht so gut gelöst ..sieht aber gut aus! ;)
Was mich persönlich noch etwas stört ist der extra manuelle Schalter für die Tastensperre! Hallo! Wo leben wir denn! Die letzten 10 Jahre hatte Nokia so etwas nicht und wofür soll dieser Schalter eigentlich gut sein! Hatte man da noch eine Öffnung im Gehäuse übrig? Hoffe hier auf Nachbesserung von Nokia! Auch wie bei der 8GB Version des N95 gibt es beim N96 wieder keine Abdeckung der Digi-CAM.

Die Software auf dem Gerät läuft schnell und flüssig und ich konnte noch keine größeren Bugs erkennen. Wobei man hier erwähnen muss, das es schon zwei Serviceupdates von Nokia gibt! Erinnert mich irgendwie an Microsoft! ;)

Die Updates konnte ich jedoch nicht auf meinen nicht gebrandeten Handy ohne Änderung des Produktcodes mit Hilfe von NSS laden! Schon irgendwie komisch!
Die Änderung des Produktcodes kann zum Erlöschen der Garantie führen!
Die Updates verliefen ohne Probleme und ohne Löschung der persönlichen Daten!! Das war ich bisher nicht so gewohnt! Auf der einen Seite ist dies natürlich sehr positiv, jedoch was mache ich, wenn ich das Telefon wirklich total löschen möchte!!

Der Sound vom N96 hat mich im Vergleich zum Vorgänger etwas enttäuscht. Irgendwie klingt das Telefon im der Basiseinstellung etwas blechern und die Frequenzen der Stimmen gehen im restlichen Sound etwas unter! Wenn man jedoch ein paar Klangregler setzt, kann den Sound jedoch durch gehen lassen.

Von der Cam bin ich mir noch nicht so sicher, was ich davon halten soll! Irgendwie kommt es mir so vor, als wäre das Display der CAM ziemlich träge und die Bilder werden durch sehr lange Blendenöffnungszeiten vor allem an dunklen Orten sehr schnell verwackelt. Gefühlt würde ich sagen, hat der Vorgänger bessere Bilder gemacht!

Die Videofunktion ist ok und man kann mit der Qualität leben.

Die Sprachqualität vom Telefon ist super und besser als vom N95 (8GB). Der Netzempfang verwirrt mich jedoch etwas! Hält man das Telefon ziemlich am Rand kann man auch ohne Probleme an Orten telefonieren, an denen man beim N95 schon an die Grenzen kam! Legt man jedoch die Hand flach auf das Telefon auf, verschlechtert scih der Empfang merklich! Liegt das Telefon am Tisch und geht man damit ins Internet, ist der Connect besser als bei den Vorgängermodellen.

Der GPS Empfang ist einfach super! Der Satfix ist wahnsinnig schnell und selbst in der Wohnung bekomme ich ohne Probleme eine Verbindung zu den Satelliten! Die interne Navifunktion NokiaMaps 2.0 habe ich nicht wirklich getestet, da ich mich mit der Bedienung nicht anfreunden kann! Habe bei mir Garnin 5.0 läufen und diese Software arbeitet ohne Probleme und ohne Tricks wie man sie vom TOMTOM her kennt mit dem N96 zusammen!

Im Menü kann man eine Autorotation des Bildschirms einstellen und die vorinstallierten N-Gage Spiele machen einen guten Eindruck. Leider nur Testversionen. Ein Gutschein für die Vollversion von Tetris und für 10 Lieder aus dem Nokia Musikstore lagen bei.

Wem der 16 GB Speicherplatz auf dem internen Speicher nicht ausreicht, hat die Möglichkeit noch eine zusätzliche Micro-SD Karte ins Gerät zu schieben um so noch mehr Speicherplatz zu Verfügung zu haben!

Die TV Funktion konnte ich leider nicht ausgiebig testen, da mein Wohnort noch nicht zu den ausgebauten Orten zählt. Ein kleiner Test fern ab von meinem Wohnort ergab positive Ergebnisse!

So, denke ich habe nun hier alle wichtigen und unwichtigen Punkte zum neuen Nokia N96 geschrieben!
Mein Fazit: Wer auf den großen Speicher verzichten kann und ein paar Euros sparen möchte, der muss nicht unbedingt das N96 kaufen, sondern kann auch auf das N95 zurück greifen!


Tags:

  • n96
  • anker powercore 20100 blinkt
  • mail qualitaetleben at loc:DE
  • n96
  • mail qualitaetleben at
Tags

Related Articles

2 Comments

  1. und des mit der Beleuchtung der Tasten Kapier ich nicht was meinst du damit bei mir (wenn ich es aufschibe) leuchten die Tasten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button

Send this to a friend