Handy

Nokia N900 – Testbericht – die Wahrheit!

Zweiter Testbericht / Review über das Nokia N900 nach längerer Nutzung

So ihr da draußen, hier kommt meine persönliche Wahrheit über das Nokia N900! Die Anfangseuphorie ist verflogen und es tauchen von Tag zu Tag immer neue kleine Probleme auf bzw. Features, welche ich einfach bei diesem Smartphone vermisse. Zuerst denkt man sich zwar ..ja, ist ja nicht so schlimm, wenn das eine oder andere Feature fehlt. Jedoch summieren sich diese Kleinigkeiten irgendwann und bilden dann die Schwelle an welcher man sich überlegt, ob dieses N900 sich wirklich als täglicher Begleiter eignet.

Denn wir leben zwar im Web 2.0 Zeitalter, jedoch spielt sich ein großer Teil der Nutzung eines Telefons noch im normalen Bereich ab! Doch wie definiert man einen normalen Bereich! Meine Mutter würde wohl sagen..was ich nur will “..mein Sohn mit dem Telefon kannst Du doch telefonieren!” Ja ne ist klar! Standardfunktionen beim Handy sind einfach Features welche sich über die letzten 1 bis 2 Jahre eigebürgert haben. Und genau hier hat das Nokia N900 noch massive Probleme, welche es meiner Meinung nach nicht geben dürfte. Ein genialer Web 2.0 Browser und ein Betriebssystem in welches man selbst eigreifen kann diese Basics einfach noch nicht ausgleichen.

Doch fangen wir nun an mit den Punkten, welche mir aufgefallen sind.

Das Telefonmodul im N900:

Das Telefonmenü und die Kontakteverwaltung sind die einzigen Funktionen welche sich auch im Portraitmodus nutzen lassen. Doch selbst wenn die automatische Umschaltung  aktiviert ist muss das Telefon erstmals kräftig geschüttelt werden, bis der Telefonmodus aktiviert wird.
Ist er erst einmal geöffnet, sieht man eine Liste aus ca. 15 Punkten mit allen eingehenden oder ausgehenden Telefonaten. Außer der Zeit bekommt man hier keine weiteren  Informationen mehr angezeigt. Besonders nervig ist es hier nicht zu wissen, über welchen Weg (Handy, Festnetz, Firma) der Kontakt versucht hat einem zu erreichen.
Klickt man nun auf einen Kontakt welcher im Telefonbuch vorhanden ist, Werden zu diesem alle Kontaktnummern angezeigt unter welchen er zu erreichen ist. Drückt man nun auf eine Nummer wird sie automatisch angewählt und es wird nicht abgefragt, was ich mit dieser Nummer tun möchte! Interessanterweise kommt eine derartige Abfrage bei Nummern welche nicht im Telefonbuch stehen und ich könnte diesen aus der Anrufliste heraus eine Textnachricht schreiben.
Ebenfalls kann man auch aus dem Adressbuch heraus nur telefonieren. Sucht man einen Kontakt, so ist im Portraitmodus nur eine grobe Zuordnung durch das Alphabet möglich. Sortiert man nun grob nach “S” kann es bei mehreren hundert Kontakten etwas dauern bis man zum richtigen gescrollt ist. Auch werden hier nur die Familiennamen für die Sortierung angezeigt. Es fehlt hier einfach eine Eingabemöglichkeit von mehreren Buchstaben.
Weitere negative Punkte welche mir aufgefallen sind wären:
– keine weiteren Funktionen beim Gespräch
– kein Konferenzmodus
– keine Videotelefonie
– Telefonmodus kann zwar durch Drehung gestartet werden, wechselt dann aber nicht mehr in Landscapemodus
Ansonsten ist die Sprachqualität ok und auch das Freisprechen kann sich hören lassen.

SMS – MMS – Mail und IM

Inzwischen rudimentäre Dinge würde man denken? Weit gefehlt! Oder warum lässt man einfach mal so die MMS Funktion weg? Selbst die Jungs von Apple haben dies inzwischen hin bekommen!! fg SMS ist gut gelungen und die Umsetzung in diese Chatoptik erleichtert es den Überblick zu halten. Die Integration des Messengers ..nette Idee und zum Teil gut umgesetzt.Mich stört hier etwas das alle Kontaktdaten im Adressbuch zusammen laufen. D.h. 500 nomale Kontakte 250 Skypekontake usw.Da ist der Verlust der Übersicht garantiert! Zudem kann man  mit dem aktuellen Auslieferungsstand keine gängigen und vor allem auch alte Protokolle wie ICQ oder MSN adden. Möchte man diese nutzen muss in der Betasoftware von Maemo gestöbert werden. Dann funktioniert es zwar, aber man hat Software installiert welche eigentlich noch nicht frei gegeben ist.
Mailing mit dem Nokia N900:
POP3: Funktioniert so weit recht gut
IMAP / Googlemail: Hier wird dem User das ganze Konto angezeigt incl. aller “Ordner” bzw. “Verzeichnisse”. Doch klickt man auf diese bekommt man zuerst keinen Inhalt zu sehen, da es scheinbar keinen Zwischencache gibt. Erst nach und nach bauen sich die Inhalte langsam auf. Dies empfinde ich als sehr störend.
Mail4Exchange / Pushmail: Hier ist zumindest der Eingangsordner aktuell und nur die Inhalte der Unterordner werden nach geladen.
Mail allgemein: Fügt man in eine Mail ein Bild oder eine Anlage ein, so konnte ich das Einfügen nicht mehr Rückgängig machen. Annehmen oder Ablehnen von Terminen funktioniert leider nicht. Wo wir gerade bei den Terminen sind!

Die Kalenderfunktion des Nokia N900

Die Vorzüge dazu hatte ich ja schon in meinem ersten Beitrag genannt! Kommen wir hier nun zu den negativen Punkten.
– beim Abgleich mit dem Exchange wurden nicht alle Termine synchronisiert. (bei mir: Termine mit weiteren Usern welche nicht zu gesagt haben)
– Termineinladungen sind nicht möglich!

Cam / Bilder und Imagefunktionen:

Wie ich schon geschrieben habe ist die Cam ganz ok. Allerdings meldet der Autofocus recht oft einen Fehler wenn man auslösen möchte und dies selbst bei weiten Entfernungen. Auflösung bei Bild und Video kann nicht genau bestimmt werden.
Imageviewer: Die Basics sind zwar vorhanden, jedoch ist es nicht möglich in ein Bild zu zoomen!!! Max. Vollbildansicht ist hier möglich.

Audio / Video

Habe ich nur angetestet und scheint zu laufen. Aber mehr auch nicht es gibt keine Soundoptions nur einen einfachen Player. Genauso schaut die Sache im Videobereich aus. Für mich reicht es ..für Andere wohl viel zu wenig. Eine Möglichkeit der Audioaufzeichnung habe ich nicht gefunden.

Allgemein:

Landscape-Problem
Das Nokia N900 kann im derzeitigen Zustand nur im Telefonmodus im Portrait-Format genutzt werden. Ansonsten werden alle Programme im Landscape-Modus verarbeitet. Dadurch ist eine Einhandbedienung so gut wie

Keine Handytastatur – Keine Handschrifterkennung
Vollwertige Tastatur hin ..oder her – Ein Handy lässt sich meiner Meinung nach viel schneller und spontaner mit Handytastatur nutzen. Zumindest für Leute wie mich die damit groß geworden sind. T9 Rules.

Keine Spachsteuerung

Keine eigene Profilverwaltung

QWERTZ – Onscreen – Tastatur
Diese ist teilweise etwas umständlich zu bedienen da Satzzeichen wie z.B. ein “Punkt” nur durch Umschalten in den Sonderzeichenmodus ausgelöst werden können. Möchte man einen Buchstaben groß schreiben, fällt die Tastatur danach nicht mehr automatisch in den Klenschreibemodus zurück.

Betrieb mit einer Akkuladung:

Normalbetrieb: Pushmail – etwas Internet – SMS und Telefonie
Betriebszeit ca. 1 Tag bis max. 2 Tage ..eher 1 Tag!
Sparbetrieb: Telefonie, SMS, WLAN Suche, automatischer Datenabruf aus
Akkulaufzeit: 3 bis 4 Tage
Poweruser werden das Gerät nach dem Aufstehen vom Ladegerät nehmen und vor der Bettruhe wieder damit verbinden.

Internet – Webbrowser

Dieser ist wirklich nahezu perfekt und selbst Dienste wie Googledocs sind darüber ohne Probleme möglich. Zoom über Originalpixelgröße ist nicht möglich!

GPS

Siehe erster Testbericht. Viel mehr kann ich dazu nicht sagen, da es noch keine wirklichen Programme für eine Echtzeitnavigation gibt.

Fazit 2:

Das Nokia N900 ist für mich immer noch ein Web 2.0 Handy, welches keine Apps benötigt um auf Daten aus dem Internet zuzugreifen. Wer ein Handy zum spielen benötigt und schon immer mal einen FTP-Server oder Webserver auf einem Handy betreiben wollte –> kauft Euch das N900!! Wer jedoch keine Zeit in ein Handy stecken möchte um dieses mit Zusatzprogrammen auf normale Handytechnik zu heben ..dem würde ich raten Finger weg vom Nokia N900 – dem Handy für wirkliche Freaks. Das Nokia N900 ist eben ein Minicomputer mit Telefonfunktion und nicht umgekehrt.

Hier gehts zum ersten Eindruck und dem Produkt-Test 1


Tags:

  • content
  • kamera fernauslöser nokia N900
  • n900 sms windows
  • nokia n900 connect test
  • nokia n900 ratenkauf
Tags

Related Articles

13 Comments

  1. also in den meisten punkten muss ich zustimmen… Ja es ist wirklich es Handy für freaks… man benötigt zudem auch noch fundierte Linux Kenntnisse um irrgendwas zurecht zubasteln allerdings sind desshalb auch die möglichkeiten nahezu unendlich was mich jetzt wirklich frustiert hat war das bei der WLAN verschlüsselung nur WEP geht. Allerdings hat sich das Problem druch sie installation eines vpn clients schnell erledigt <– hier wieder zu den linux kenntnissen ;-) und zu deinem IM kommentar gibt es eine einfache lösung zb. icq, msn blah blah zu benutzen man nehme sich einen jabber account und nutze ihn als gateway für andere messanger protokolle. also bis auf ein paar kinder krankheiten ("die sich summieren") finde ich handy + software sehr gelungen es frisst ebend nur eine menge zeit muss ich dazu sagen. Ein cooler Minicomputer ebend :-D

  2. viele Punkte sind einfach falsch (manche stimmen natürlich):

    Telefonie:
    wenn ich einen Eintrag in der Historie wähle bekomme ich die Auswahl zwischen Anruf und SMS.
    Eine detaillierte Suche in den Kontakten ist über die Tastatur möglich. Dazu müssen nicht einmal die Kontakte geöffnet werden, es reicht am Homescreen zu tippen zu beginnen!
    Während eines Gesprächs ist es möglich den Teilnehmer stumm zu schalten und auch eine Konferenz zu dritt ist möglich!

    MMS wird in Österreich so gut wie gar nicht benutzt, lässt sich (inzwischen) aber als App nachrüsten. Finde ich aber auch schwach, auch wenn ichs nie nutze/genutzt habe.

    IMAP verwende ich nciht, ebenso Kontakt- und Terminsync.

    Ich habe kein Problem mit dem Autofokus der Kamera und verwende sie gerne für meine Katzen. Auch wenn das Zimmer fast völlig dunkel ist kann der AF fokusieren. die Bildqualität ist dann erwartungsgemäß niedrig (verrauscht).
    Zoomen im Imageviewer geht über den Wippschalter zur Lautstärkeregelung.

    Für Audioaufzeichnung existieren nun 2 oder 3 Apps, out of the box allerdings nicht.

    Webbrowser:
    was meinst du mit „Zoomen über Originalpixelgröße ist nicht möglich“? Ich kann diese Seite bis zu den grauen Balken links und rechts rauszoomen (Kreisgeste oder Kippschalter). Weiter komme ich am Desktop auch nicht..

    Was mich noch stört ist, dass ich die Bezeichnung von Nummern nicht ändern kann. Ich kann zwar auswählen „Telefon (Arbeit), aber nicht z.B. für Firmen die Abteilung oder den Ansprechpartner zu jeder Nummer hinzufügen (wie bei meinem alten E51).

    Die restlichen Punkte stimmen aus meiner Sicht oder ich habe etwas übersehen, da ich hier vom N900 wegtippe :-)
    Subjektiven Geschmack wie T9 rulez sei auch jedem Belassen.

    Thalon

  3. Ist er erst einmal geöffnet, sieht man eine Liste aus ca. 15 Punkten mit allen eingehenden oder ausgehenden Telefonaten. Außer der Zeit bekommt man hier keine weiteren Informationen mehr angezeigt. Besonders nervig ist es hier nicht zu wissen, über welchen Weg (Handy, Festnetz, Firma) der Kontakt versucht hat einem zu erreichen.

    Man, wenn man technisch unbegabt ist, sollte man einfach mal die klappe halten. Hab mir nur den Anfang von diesem Beitrag durchgelesen und wusste gleich, es hat keinen Sinn weiter zu lesen.
    Klickst Du auf den eingegangenen Anruf, öffnet er nicht den gesamten Inhalt des Anrufers im Telefonbuch, sondern nur die Nummer unter der er mich angerufen hat.
    Wäre komisch wenn es nur bei mir funzt.
    Lasst also in Zukunft die Finger von solchen Topmodellen und besorgt Euch wieder Telefone mit WÄHLSCHEIBE.
    Oder bist du einfach nur Sony-Ericsson liebhaber und machst das Gerät aus purem Neid runter

    P.S. Hab wie gesagt nicht weitergelesen. Sollte also jemand fragen über dieses Model haben, einfach hier rein schreiben und von mir bekommt Ihr dann eine WAHRE Aussage.

    LG

  4. Hallo Zusammen,
    bin jetzt auch stolzer Besitzer!
    Und seit 15 Jahren Nokia-Fan.
    Also, ich habe dieses Gerät jetzt 3 W und es ist etwas
    Gewöhnungsbedürftig (voher N9300), doch mit ein bischen
    Liebe zum Detai kann man es sich schon passend einrichten!

    Doch ein Problem habe ich doch:
    Da ich das Gerät schon einen Vorbesitzer hatte, steht sein Name und Internetadresse sowie „Ovi“-Verbindung im Gerät.
    Will ich mich bei Ovi anmelden, geht das nur über den alten Namen.
    Will ich ein neues Konto eröffnen und wird nach der IMEI
    gefragt …kommt nach Eingabe eine Fehlermeldung.
    NOKIA-Support will mir nicht helfen und die Daten bei Ovi sowie
    im Handy reseten …
    E_mail und Brief an Nokia halfen auch nicht ….
    Antwort: Support anrufen … Support: Wir dürfen die Daten nicht
    zurücksetzen.
    Also … ich verzweifel … das Gerät Gehört mir, Rechnung habe ich
    von dem Vorbesitzer auch.
    (Er ist Geschäftsmann und die nächsten 7 Mon. im Ausland)

    Hab Ihr eine Lösung?
    Danke im Vorraus

  5. @angi69
    Ich stimme Dir schon zu ..das Gerät ist schon mächtig ..aber kein normales Telefon ..welches ohne Modifikationen funktioniert wie ich es mir vorstelle! Das Telefon ist einfach in der Praxis nichts ..für Leute ..welche sich nicht ständig mit Aktualisierungen herum schlagen möchten ..und hier sollte ich erwähnen ..das ich beruflich auch mit Telefonen arbeite ..daher habe ich es auch wieder zurück gegeben und nutze nun mein N97 weiter! Klar ist es mal ganz nice Aircrack am Handy zu nutzen ..aber hey, das ist ne Spielerei und ist ganz nett …aber was bringt es mir …wenn ich zu viele Nachteile im normalen Telefonbetrieb hin nehmen muss ..den ich dann doch zu 95% nutze! Um z.B. Wireless-Netze zu hacken kann ich auch meine 10 Jahre alte Orinoco Gold Karte benutzen ..fg ..da brauch ich kein N900! Klar kann man vieles hin biegen ..aber das ist dann kein Handy für den Alltag und nicht für den 0815 User …wie ich schon sagte, das Teil ist ein netter Computer im Miniformat ..und nicht wirklich ein Smartphone ..für den Alltag oder den normalen Nutzer!

  6. das man nicht bei den bildern zoomen kann stimmt nich eifach mit der lautstärketaste zoomen ;) war schon bei meinem n96 so^^

  7. moin zusammen

    ich habe auch noch ein problem:
    und zwar mit den fotos
    wenn ich auf fotos gehe habe ich alle bilder in einem grossen ordner im handy und bei vielen bildern dauert das schon länger mit dem runterscrollen
    gibt es eine möglichkeit die bilder im handy in ordner zu stecken
    oder gibt es nur die funktion sie mit tags zu versehen und so einigermassen zu ordnen.
    vielen dank schonmal im vorraus

  8. Hallo,
    wie funktioniert es bei Facebook mit sms? Ich bekomme einfach keinen Bestätigungscode gesendet. Hab eine Internetflatrate von Base ! Ich hoffe ihr könnt helfen, bin chon am verzweifeln hier ! Gruß Danny

  9. Hallo angi69,
    das N900 ist schon ein geniales Teil. Was ich, als wahrscheinlich kleinkarierter Korinthenkacker wahnsinnig vermisse, was mittlerweile jedes Chinaphone für null Euro fünfzig beherrscht, ist eine Ruftonzuordnung zu den Kontakteinträgen. Nokia hatte da ja so seine eigenen Gruppendefinitionen, aber selbst die gibt es ja beim N900 nicht mehr. Also wenn es dir möglich sein sollte, ne Software zu finden, mit der ne Ruftonzuordnung beim N900 (es ist in meinen Augen eigentlich eine Frechheit, dass es das bei einem Handy in der Preisklasse nicht „serienmäßig“ gibt) möglich ist, wäre ich dir sehr verbunden, wenn du es mich wissen lassen würdest!
    v.l.G. Webster

  10. das n900 kann alles was es soll. find ich zumindest. klar. es ist kein normales handy. eher ein mini pc mit seinen schwierigkeiten. es macht daher den meisten benutzern es schwer es zu nutzen.
    alles in allem finde ich das n900 gut. sehr gut sogar!
    hab sogar das 6 stunden akku prob gelösst. mit nem 2ten akku^^
    peace

  11. jetzt mal im ernst, ich hab mir spaßeshalber alles durchgelesen und bin erstaunt wie viel shit hier doch steht, jeder punkt der hier genannt wurde was an diesem tollen teil angebliich fehlt kann per app nach gerüstet werden.
    es ist kein üphone, sybian oder android, soll es auch nicht sein, es ist maemo und das bedeute ich kann damit tn und alles was ich will.
    ich kann es schrotten und wieder neu aufstezen, kann es übertackten, kann ohne ende personalisieren kan eben alles.
    selbst wenn ich es übertackte geht nicht mal die garantie verlohren. ich versteh nicht wo das problem bei euch liegt, ich hab null ahnung von linux und liebe das n9oo auxh wenn ich es schon paar mal geschrottet habe, und es läuft wie ihr an diesen text sieht denn ich grade darüber schreibe.
    es macht unglaublich spaß an dem teil was zu machen, ich finde immer wieder neues heraus obwohl ich das schon nen jahr habe. wie gehbt kein plan von linux aber brauxcht man auch nicht den die menschen die es haben helfen sehr gerne weiter, so bin zu faul weiter zuschreiben kommt einfach auf meego.de und ihr werdet sehn was dieses kleine monster alles kann

    zu guter letzt, schreib so was nicht wenn du nicht in der lage bist so ein teil richtig zu nutzen, schreib „ich komme mit dem teil nicht klar“

    mfg eA

  12. ich habe seit Januar 2011 ein N900 zur Verfügung und bin sehr zufrieden. Es ist wirklich ein Mikrocomputer mit dem man telefeonieren kann. Mich stört eigentlich nur das ich nicht genug von Linux verstehe um das Teil noch besser nutzen zu können. Ich habe bis heute kein Gerät gesehen was mir besser gefällt. Was für mich selten ist, weil es sich wie ein Computer verhält ist es für mich total intuitiv.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Send this to a friend