News

Microsoft übernimmt No-IP Domains ohne zu fragen

Also so wirklich darf man nicht darüber nachdenken, was gerade in Bezug auf Microsoft und No-IP passiert ist! Da stellt Microsoft fest, dass einige Subdomains von No-IP scheinbar dafür verantwortlich sind Schadsoftware zu verteilen und schwubs die wubs stellt Microsoft einen Antrag bei Gericht die betroffenen Domains zu übernehmen und für Ordnung zu sorgen! Was macht das Gericht – es sagt – aber natürlich liebe Microsoft Jungs, die Cyberkriminellen sind böse und man muss natürlich gegen die dunkle Macht vorgehen! Hier habt ihr die Befugnis die Domains zu übernehmen und für Ordnung zu sorgen! Das wirklich kuriose dabei ist, glaubt man den Blogeintrag bei No-IP wurden die Betreiber nicht über die feindliche Übernahme der 22 Domains informiert!

Dabei hätte man doch nach eigenen Angaben mit Microsoft kooperiert und die entsprechenden Domains aus den Verkehr gezogen! Aber solch eine Nummer hintern den Rücken der Macher zu veranstalten stimmt diese natürlich extrem sauer! Ist ja auch irgendwie verständlich! Und was passiert dann? Die übernommenen Domains sind auf einmal nicht mehr zu erreichen! Die Macher der No-IP Webseite vermuten, das Microsoft nicht wirklich perfekt für die Übernahme gerüstet war und deren Infrastruktur die angefallene Last nicht abhandeln konnte. Jetzt gute zwei Tage später scheint der Dienst zumindest wieder etwas rund zu laufen! Und was machen die No-IP Jungs? Die schalten sich mal ganz flux neue Domains und ihren Kunden weiter einen Service anbieten zu können.

Sieht man sich das Microsoft-Dokument an, welches die betroffenen Malware-Sites auflistet, werden dort ca. 20000 Seiten aufgeführt. No-IP hält dagegen, dass die gelisteten Seiten zum Tag X gar nicht mehr aktiv waren! Gerade einmal 2000 Seiten sollen davon noch aktiv gewesen sein und angeblich hätte man dafür Millionen von Kunden offline geschalten.

Was nun richtig ist oder nicht – kann ich Euch nicht sagen, aber ich finde es ziemlich krass, dass der Redmonder Konzern so massiv dagegen vorgegangen ist und die eigentlichen Betreiber nicht darüber informiert worden sind. Aber vielleicht stecken da ja auch noch andere Dinge dahinter von denen wir nichts wissen. Es wird vermutet, das Microsoft zu den Vorfällen noch ein offizielles Statement abgeben wird.

noip-logo

Tags

Related Articles

One Comment

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Close

Send this to a friend