NewsSoftware

Microsoft bietet Geld für Hinweise auf Conficker-Verbreiter

Der US-Softwarekonzern Microsoft hat am heutigen Donnerstag eine konzertierte Aktion zum Schutz von Windows-Nutzern vor dem Conficker/Downadup-Wurm angekündigt, der inzwischen Millionen PCs weltweit befallen haben soll.

Der Konzern setzt eine Belohnung von 250.000 Dollar für Hinweise aus, die zur Verhaftung und Bestrafung auf Conficker-Verbreitern führen. Mit der Kopfgeld-Strategie hatte Microsoft früher schon Erfolg: So zahlte das Unternehmen im Jahr 2005 umgerechnet rund 210.000 Euro an zwei Deutsche, die Tipps zum Urheber der Internet-Würmer Sasser und Netsky gegeben hatten.

Wer weiß von dem Conficker-Entwickler oder kann irgendeinen Programmierer nicht leiden , meldet sich einfach bei mir ;)


Tags:

  • worm kido entwickler verhaftet
  • worm kido entwickler verhaftet
  • worm kido entwickler verhaftet
  • worm kido entwickler verhaftet
  • worm kido entwickler verhaftet

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Send this to a friend