Handy

iSwifter – Flash am iPad nutzen – direkt und ohne Jailbreak

iPad und Flash – so könnt ihr beides nutzen

Herr Steve Jobs mag Flash nicht, da es zu viel Akku verbraucht und eine Sicherheitsbedrohung für das System dar stellt. Was aber tun, wenn man Flash auf seinen iPad benötigt? Das Endgerät Jailbreaken und Frash installieren? Ja, wäre wohl eine Möglichkeit aber was tun, wenn man dies nicht möchte oder es noch gar keinen Jailbreak für das iOS Device gibt, wie z.B. momentan beim iPAD 2 – zumal Frash nicht wirklich zufriedenstellend arbeitet!?

Bis jetzt musste dann der genervte iPAD / iPhone Besitzer in den sauren Apfel beißen und auf Flash Anwendungen verzichten. Aber sind wir mal ganz ehrlich – zwischendrin kann dieser Verzicht sehr nervend sein, wenn man z.B. nur mal schnell seine Kinokarten über das iPAD vorbestellen möchte, dann aber feststellen muss – verflixt – das Buchungssystem setzt auf Flash auf! Zweite Alternative wäre dann noch ein aktiver Rechner auf welchen man sich mittels einer Remotesoftware aufschaltet um über diesen die Flash Applikationen zu nutzen. Aber ob dies wirtschaftlich interessant ist, sei einmal dahin gestellt! Außerdem darf man sich sicher sein, genau dann wenn man den Rechner brauchen würde wird dieser abgeschalten sein! Einzige sinnige Möglichkeit wäre vielleicht noch der Zugriff über eine Citrix Farm – aber hey, welcher Normalbürger hat schon eine eigene Citrix Farm, auf welche er auch von seinem privaten Endgerät zugreifen darf und kann. Wie man sieht gibt es so einige Workarounds um Flash auf dem iPad zu nutzen – jedoch sind viele nicht wirklich praktikabel für den Normalbürger!

Flash-am-iPAD-nutzen-App (1)

Genau hier setzt iSwifter mit seiner Lösung an! Mittels der iPad App steht Euch eine Art virtueller Browser zur Verfügung mit dem ihr Euch im Internet bewegen könnt. Da bei diesem System das Flash nicht am iOS Betriebssystem selbst läuft, sondern beim Anbieter dieser APP, entspricht diese den Richtlinien von Apple und kann ganz einfach über den APP-Store (iTunes) installiert werden. Die App an sich steht kostenlos zur Verfügung – jedoch wird nach einer 7-tägigen Testphase der Zugriff deaktiviert und der Anwender muss mittels IN-APP-KAUF sich ein Monat surfen mit Flash erkaufen! Dabei gibt es folgende Preisstaffelungen:

Flash Web Browser für 1 Monat: 2,39 Euro
Social & MMO Games Browser für 1 Monat (z.B. Nutzung von Flashspielen über Facebook): 3,99 Euro

Klingt nun auf den ersten Blick sehr hoch, aber nehmen wir mal an ihr nutzt die oben erwähnte Variante – Rechner zu Hause 24 Stunden angeschalten lassen und auf diese Maschine einloggen, wenn ihr Flash benötigt!
Bei einem normalen Rechner würden dann die Energiekosten mal ganz schnell 50 Cent bis zu einem Euro pro Tag aus machen. So hätte man die Kosten für die App schon nach ca. 1 Woche wieder drin und man spart sich die Aktion mit dem zweiten PC!

Flash-am-iPAD-nutzen-App (4)

So viel dazu kommen wir nun zu meinen Erfahrungen mit dieser APP:

Videos / Video Chats auf Flash Basis
Ich habe mir einige Videos und Video Chats im Internet angesehen, welche mit dem normalen iPad Browser nicht abgespielt werden konnten. Die Sound und Audio Qualität ist dabei zufriedenstellend, man sollte jedoch keine Wunder erwarten! Gerade wenn die Bildsequenzen schnell wechseln, kommt es zu leichten Verpixelungen. Diese sind aber zu ertragen – zumindest im mobilen Einsatz. Youtube oder z.B. Hulu erkennt den Browser als anonymen Proxy, dadurch ist keine Umgehung der gesperrten Video bei Youtube oder die Nutzung von Hulu aus Deutschland aus möglich. Flash-Chats und passive Webcam-Chats sind mit diesem Browser ohne Probleme möglich.

Flash-am-iPAD-nutzen-App (7)

Spiele Facebook
Wer bei Facebook gerne Spiele spielt, musste leider bisher darauf verzichten, wenn das iPad / iPad 2 zum Einsatz kam. Doch mit iSwifter ist es nun möglich auch die beliebten Games z.B. vom Hersteller Zynga zu spielen. Hierzu gehören z.B. Empires & Allies, CityVille, FarmVille, FrontierVille, ZyngaPoker, Cafe World, Mafia Wars, Reward Ville, PetsVille, WordsFriends, Treasure Isle, YoVille, Fishville und noch viele Games von diversen anderen Anbietern bei Facebook. Über iSwifter könnt ihr Euch ganz normal bei Facebook anmelden und das Game spielen. Die Spielegeschwindigkeit war bei meinen Tests ok und das Handling hat gut funktioniert. Das scrollen im Spiel selbst war etwas träge, aber damit kann man leben! (Tipp: schneller scrollen kann man, wenn man erst scrollt und dann einen kleinen Tipper in die Ecke macht, in welche man gerne möchte.) Wobei ich auch noch leichte Probleme hatte war bei den vorgelagerten HTML Datei, welche z.B. bei Games von Zynga die Geschenke anzeigt. Hier wird kein Scrollbalken angezeigt und ein scrollen ist nur möglich in dem man mit zwei Fingern nach unten fährt! Dann werden die Zeilen markiert und ein scrollen ist möglich! Wer den Sicherheits-SMS-Pin bei Facebook aktiviert hat, muss sich bei jedem Facebook-Zugriff neu über den PIN verifizieren! Ein Abspeichern der Geräte kann man sich in diesem Fall sparen, da der Browser nur virtuell ist und bei jedem Aufruf als neues Gerät erkannt wird.

Flash-am-iPAD-nutzen-App (3)

Spiele außerhalb von Facebook
Auch die Spiele funktionieren so lange diese irgendwie per Eingabe am Bildschirm gesteuert werden, die Steuerung per Tastatur ist nur bedingt möglich und funktioniert nicht immer! Größtes Manko hier sind natürlich die fehlenden Navigationstasten auf der iPad Tastatur! Dazu kommt die Größe der iPAD Tastatur, welche fast 50 % des Displays in Anspruch nimmt. Die Browserleiste oben kann zwar ausgeblendet werden und man gewinnt dadurch einen guten Zentimeter, aber es wird schon verdammt eng auf dem Display! Ein Ein- und Auszoomen ist dabei nicht möglich!

+ Flash funktioniert
+ alle Seiten können angezeigt werden
+ Flashnavigation kann genutzt werden
+ keine Probleme bei der Browsererkennung (z.B. werden Cookies sauber durch gereicht)
+ Flashvideos + Ton laufen sauber
+ Spiele laufen gut
+ Navigation kann ausgeblendet werden

 

– Steuerung ist nicht immer flüssig
– nach Testbetrieb kostenpflichtig (Staffelung der Kosten)
– hin und wieder sehr langsam (bisher nur Testphase benutzt)
– Bildschirm schaltet nicht ab (keine Standby Funktionalität – auch nicht, wenn das Cover geschlossen wird!)
– iPad nur im Quermodus nutzbar
– keine 3G Unterstützung

Flash-am-iPAD-nutzen-App (2)

– nur Favoriten sind speicherbar – keine weiteren Einstellungen möglich
– Zoomen im iPad Style nicht möglich
– Zwangseinstellung – Facebook Zugriffsrechte

Flash-am-iPAD-nutzen-App (6)

Flash-am-iPAD-nutzen-App (5)

(oben angesprochene Kino-Ticket-Bestellung)

 

Fazit: Der Preis scheint auf den ersten Blick etwas hoch zu sein, wenn man jedoch bedenkt – dass die Jungs einiges an Rechnerleistung und Technik zur Verfügung stellen müssen, damit ein ruckelfreier Betrieb möglich ist, finde ich die Kosten angemessen. Das System an sich ist meiner Meinung nach noch verbesserungswürdig, jedoch gibt es derzeit keine Alternativen dazu. Wer Flash am iPAD ohne Umwege nutzen möchte, kommt wohl an der APP iSwifter nicht vorbei. Gut dabei finde ich, dass der User im Testbetrieb seine Seiten aufrufen und so entscheiden kann, ob die Flashleistung mittels iSwifter für ihn selbst am iPAD ausreicht.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

Tags:

  • ipad 1 von jailbreak wieder auf normal flashen
  • flash ipad installieren ohne jailbreak
  • flash schneller machen
  • cafe world ipad deutsch
  • ipad kein ton bei spielen
Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close

Send this to a friend