Security

Facebook Datenpanne – schlimmer als offiziell bekannt gegeben?

Sind sogar User betroffen, welche gar nicht bei Facebook angemeldet sind?

Zwar gab Facebook vor ca. einer Woche eine Information heraus, dass das System einen Bug hatte und man Kontakt-Datensätze einsehen hätte können, welche nicht dazu frei gegeben waren – im gleichen Atemzug spielte man jedoch auch den Fall herunter und schieb, es sei alles nicht so schlimm und es wären maximal 5 bis 6 Millionen Daten davon betroffen und die Lücke wäre wahrscheinlich gar nicht ausgenützt worden, da der Fehler eh nur zwischen Freunden bestand. Doch wie es scheint dies nur die halbe Wahrheit gewesen zu sein, wie die Firma anmerken lässt, welche auf die Lücke gestoßen ist.

Ersten sollen mehr Datensätze als gemeldet von der Lücke betroffen gewesen sein und zweitens könnten Bösewichte über das Datenleck auch Kontaktinformationen von Leuten bekommen haben, welche gar nicht bei Facebook angemeldet sind. Falls ihr Euch nun fragt, wie so etwas geht? Nun, das ist ganz einfach! Denn jeder Facebook-Nutzer der einwilligt seine Handy-Kontakte mit Facebook zu verknüpfen, bzw. abzugleichen, liefert Facebook auch Kontaktinformationen zu Leuten in den Kontakten, welche gar nicht bei Facebook angemeldet sind. Wie es scheint, speichert Facebook aber auch Daten, welche zum aktuellen Zeitpunkt eigentlich gar nicht relevant für das soziale Netzwerk sind. Und eben genau diese Daten konnte man wie es scheint ebenfalls über das Datenleck abgreifen.

So viel zu meine Daten sind geheim und ich melde mich auch nicht in sozialen Netzwerken an, damit diese nicht öffentlich werden! Dank Facebook ist dies wohl gut gemeint, aber wohl nicht ganz wie gewünscht umsetzbar!

 

facebook-logo

Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Send this to a friend