News

Buch / Hörbuch – Vorstellung: DAEMON: Die Welt ist nur ein Spiel

Sind wir schon auf diesem Technik-Level angekommen?

Heute möchte ich Euch eine kleine Rezension zu einem Hörbuch / Buch geben, über das ich zufällig gestolpert bin und welches mich in seinen Bann gerissen hat. Zwar ist das Buch nur für Technik und Gamer Fans geeignet, da das Buch einige IT-Themen anreißt die einfach verstanden werden sollten. Ansonsten könnte es passieren, dass das Bild vorm geistigen Auge nicht vollständig aufgebaut werden kann. Das Buch ist wahrscheinlich so IT-lastig, da der Autor Daniel Suarez vor seiner Schriftstellerkarriere als System Berater gearbeitet hat und selbst Software für zahlreiche Firmen in der Militär, Finanz- und Unterhaltungsindustrie entwickelt hat. Aus seinem Wissen heraus ist ein Cyberthriller entstanden der richtig Fun beim Lesen bereitet und gleichzeitig zum Nachdenken anregt – wie weit wir wohl schon mit der Technik sind und ob diese Fiktion nicht irgendwann einmal zur Realität werden könnte. Zwar kommen immer wieder ein paar Inhalte vor die den Eindruck erwecken als Lückenfüller gedient zu haben, jedoch zerstört dies nicht den großen globalen positiven Eindruck des Thrillers.

Worum geht es in dem Buch?

Die Geschichte beginnt in den USA in Kalifornien als einer der besten Spieleentwickler der Welt stirbt und kurz darauf zwei Mitarbeiter unter komischen Umständen ebenfalls ums Leben kommen. Die Ermittlungen der örtlichen Polizei beginnen und kurz darauf stellt sich heraus, welche Macht der Spieleentwickler selbst nach seinem Tod noch besitzt.

Buch-DAEMON-Rezension

 

Danach nehmen die Dinge ihren Lauf und die Bevölkerung muss erkennen, wie schnell sich eine technologisierte  Welt gegen die Menschheit richten kann. Dabei verbindet der Autor die schon längt gängigen IT-Technogien und führt aus, was passieren könnte, wenn diese missbraucht werden würde. Das schlimme dabei ist, der Missbrauch findet in diesem Buch nicht von einer realen Person statt, welche die Herrschaft über die Welt einnehmen möchte, sondern durch eine Maschine, die durch ein geniales Genie programmiert worden ist. Irgendwann im Buch stellt man sich selbst die Frage, wo endet die Realität und wo fangt die Fiktion an. Es wird ein Verknüpfung aus Gameplay und realer Welt geschaffen, die innerhalb der Geschichte richtig gut umgesetzt wurde.

Klappentext:

Es beobachtet. Es lernt. Und es tötet.
Auf dem Bildschirm erschien das körnige Videobild eines Mannes. Er nickte müde in die Kamera.
«Detective Sebeck. Darf ich mich vorstellen? Ich war Matthew Sobol, zu Lebzeiten Chef von CyberStorm Entertainment.»
Sebeck beugte sich vor.
«Wie ich sehe, sind Sie mit den Mordfällen Pavlos und Singh befasst. Um Ihnen unnötigen Aufwand zu ersparen, sage ich Ihnen: Ich habe beide getötet. Warum, werden Sie bald erfahren. Allerdings haben Sie ein Problem. Sie können mich nicht verhaften. Sie können mich nicht aufhalten. Denn ich bin tot.»
Matthew Sobol ist einer der reichsten Männer des Silicon Valley und ein Computergenie. Doch seit langem leidet er an einer unheilbaren Krankheit. Exakt in der Sekunde seines Todes nehmen rund um den Erdball Computerprogramme ihre Arbeit auf – zunächst unbemerkt, aber sehr bald schon wird deutlich, dass ein DAEMON den gesamten digitalisierten Planeten infiziert hat. Ein DAEMON, der herrscht, ein DAEMON, der tötet. Und in einer Welt, in der alle vernetzt sind, kann ihm keiner entkommen.

 

Fazit: Ein wirkliche sehr genialer Cyberthriller der seinen Leser mit zieht und man zum Teil gar nicht aufhören möchte zu lesen.

Doch wenn es am schönsten ist, bricht dieses Buch ab und lässt seinen Leser im ungewissen stehen, wie es denn weiter gehen wird! Dies finde ich persönlich etwas unglücklich gelöst, da kein wirkliches Ende in diesen Teil des Buches eingebaut wurde. Dies ist jedoch nicht so schlimm, da es einen zweiten Teil des Buches gibt, der die angefangene Geschichte zu Ende bringt.

Während es im ersten Teil mehr um die Technik des DAEMON selbst ging, betrachtet der Teil 2 mehr die durch den DAEMON entstandene neue Welt – das DARKNET und die Auswirkungen, welches dieses neue Netzwerk auf die Menschen hat. Hier wird die Zukunftsvision sauber zu Ende gebracht, welche im Teil 1 gestartet wurde.

Welches der bessere Teil ist, dürft ihr selbst entscheiden!

Hier der Klappentext von Teil 2:

Die Welt ist nur ein Spiel – das Überleben der Menschheit der Preis.
Ein DAEMON hat die digitale Welt erobert, und wer das Internet beherrscht, beherrscht auch den Planeten. Die Menschen, die sich ihm unterordnen, erleben die Realität wie ein Computerspiel und werden mit ungeheuren Kräften ausgestattet. Nach und nach gewinnt der DAEMON immer mehr Macht jenseits der Datenströme. Und staunend erkennt die Menschheit: Vielleicht ist das die Rettung der Zivilisation.
Doch diejenigen, die bisher das Sagen hatten, wollen sich nicht kampflos entthronen lassen. So treten die Söldnerarmeen des Global Business an gegen den DAEMON. Und bald herrscht Terror in allen Ländern, brennen Städte und Dörfer, rüsten sich zwei Heere zur letzten Schlacht.

>


Tags:

  • hörbuch Vorstellung
  • daemon die welt ist nur ein spiel
Tags

Related Articles

One Comment

  1. Super gutes Buch! Auch der zweite Teil war gut, aber den ersten Teil fand ich definitiv besser!

    Gerade höre ich das Hörbuch Kill Decision von Daniel Suarez, auch nicht schlecht, leider nicht annähernd so gut wie Daemon

Kommentar verfassen

Close

Send this to a friend