Wissen

WordPress Trackback Spam vermeiden

Durch doppelten Check nur echte Trackbacks zulassen

Wie man an meinen an meinen Berichten der letzten Tage entnehmen kann habe ich mich intensiver mit dem Thema Spam auseinander gesetzt. Denn wie ich in letzter Zeit immer häufiger feststellen musste, nahm der Trackback Spam, welcher erfolgreich in den Blog durchdringen konnte immer mehr zu.

In den letzten Beiträgen habe ich Euch Möglichkeiten gezeigt, wie man den Kommentar Spam nachträglich nochmals durch den Spam Filter schicken kann, oder die Pingback / Trackback Funktionalität global deaktivieren kann. Da die Pingbacks meiner Meinung nach eine feine Sache sind, ist das deaktivieren dieser Funktion nicht optimal und das nachträgliche checken auf SPAM Kommentare macht einfach viel zu viel Arbeit!

Da ich festgestellt habe, dass die Trackbacks im Normalfall böse und Pingbacks im Normalfall gute Links sind – müsste man nun nur quer checken, ob ein Trackback Link auch einen Pingback Link also einen direkten Link auf der Webseite beinhaltet von welcher der Trackback gesendet worden ist.

Auf meiner Suche nach einer Lösung bin ich sogar fündig geworden und habe das Tool “Simple Trackback Validation” gefunden, welches genau die oben genannte Funktion abbildet und sogar noch etwas mehr kann!

Simple Trackback Validation – Funktionsumfang:

– checkt im Schritt 1 quer ob der Trackback von der gleichen IP Adresse stammt auf welche er zeigt. Ist dies nicht der Fall, wird der Trackback abgewiesen

– im zweiten Schritt wird dann geprüft ob der eingegangenen Trackback auch als direkter Link auf der Seite vorhanden ist. Ist dies nicht der Fall wird der Trackback ebenfalls abgewiesen.

Wie ich finde ein sehr nettes Tool für alle welche mit Trackback Spam gequält werden.

WordPress – Simple Trackback Validation

 

lösung-logo


Tags:

  • spam trackbacks verhindern
  • pingback und trackback unter wordpress verhindern
  • wordpress trackback spam deaktivieren
  • trackbacks deaktivieren
  • trackbacks deaktivieren wordpress
Tags

Related Articles

2 Comments

  1. Im ersten Satz ist ‚an meinen‘ doppelt. Ansonsten hat mir der Artikel echt weitergeholfen. Danke schön! :-)

  2. Danke für den Tipp mit dem Plugin, ich habe das installiert und schaue mal, ob es hält, was es verspricht.

    Aber mal was anderes: die vollformatige Ad-Layer-Werbescheiße hier nervt ja total. Ich empfinde so was als extreme Belästigung. Punkteabzug für dein ansonsten gutes Blog!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Send this to a friend