Wissen

WordPress Menü – Links auf Nofollow setzen

Nofollow Links im WordPress Menü verwenden

Die Menüfunktion in WordPress ist eine feine Sache und wurde in den letzten Monaten immer besser ausgebaut! Inzwischen ist es möglich viele Verlinkungen innerhalb eines Blogs über die Menü-Funktion zu realisieren. Wird ein Menüpunkt erzeugt, werden die Verlinkungen immer normal, d.h. im DoFollow Verfahren angelegt! Für alle die mit dem Begriff DoFollow – NoFollow nichts anfangen können hier eine kurze Erklärung:

DoFollow Links: Eine Suchmaschine analysiert in diesem Fall das Menü und verfolgt alle Links die im Menü vorhanden sind und untersucht danach die verlinkten Seiten. Unterschwellig teilt man der Suchmaschine mit, dass der Link – welchen man in das Menü integriert hat ein guter Link ist und weiter verfolgt werden soll! Man empfiehlt also diese Seite weiter.

NoFollow Links: Hier analysiert die Suchmaschine das Menü, doch verfolgt Links welche auf NoFollow gesetzt wurden nicht weiter! Ein NoFollow Link hat so für eine Suchmaschine keine Bedeutung.

Warum sollte man Links dann überhaupt auf NoFollow setzen?`
Dies hängt mit der Optimierung einer Webseite (SEO) zusammen! Hin und wieder kann es besser sein – die Suchmaschine nicht alle Links verfolgen zu lassen! Es können aber auch NoFollow Links eingesetzt werden um Datenschutz zu gewährleisten.
Beispiel: Ein Impressum muss von jeder Seite aus erreichbar sein – dort befindet sich Euer Name, Eure Anschrift und evt. andere Daten zu Eurer Person! Sollen diese nun nicht über eine Suchmaschine gefunden werden, können die Links zum Impressum auf NoFollow gesetzt werden. D.h. die Suchmaschine verfolgt diesen Link nicht weiter und die verlinkte Seite erscheint nicht in der Suchmaschine! Für solche Zwecke gibt es zwar noch andere Methoden – aber ich wollte einfach noch ein zusätzliches Beispiel für die Verwendung von NoFollow Links anführen!

Und so setzt man die Links im WordPress Menü auf NoFollow:

Schritt 1: Design –>  Menü aufrufen

Schritt 2:  Optionen für das Menü verändern

Hierzu klickt man oben rechts auf den Punkt “Optionen einblenden” und setzt dort ein Häkchen beim Punkt “Link-Beziehungen (XFN)”.

 

wordpress-menü-links-nofollow-1

Schritt 3: Einstellungen bei den Menüpunkten verändern
Jetzt öffnet ihr einfach einen Link im Menü und findet dort den gerade aktivieren Punkt “Link-Beziehungen” (XFN) als Option.
Dort müsst ihr nun im Eingabefenster den Begriff “nofollow” setzen und schon ist der Link für die Suchmaschinen uninteressant!

 

wordpress-menü-links-nofollow-2

 

Jetzt speichert ihr das Menü und schon ist der Link mit dem Tag “nofollow” ausgestattet!


Tags:

  • wordpress links setzen
  • Link-Beziehungen (XFN)
  • yhs-fullyhosted_003
  • wie setze ich ein link auf nofollow
  • eine webadresse no follow setzen
Tags

Related Articles

4 Comments

  1. Die Erklärung zu nofollow ist evtl. etwas irreführend. Nofollow dient nicht dem Nicht-Aufnehmen in die Suchmaschinen sondern einzig und allein das so einem Link nicht gefolgt wird. Findet die Suchmaschine so eine Seite auf irgendeine andere Art (Link von fremder Seite, Werbung etc.) und diese Seite hat keinen noindex Tag wird sie trotzdem in die Suchmaschine aufgenommen. Daher ist es oft sinnvoll auch das Impressum auf follow zu stellen und dort dann den Metatag „noindex, follow“ zu setzen.

  2. Danke für den Artikel. Die Funktionsbeschreibung ist gut gelungen, das Beispiel nicht. Gerade das Impressum bildet für kleine Webseiten eine Möglichkeit, überhaupt gefunden zu werden. Solange die Schweinstreiber von Google Bewertungsparameter für das Ranking festlegen, wie das Verhältnis von Textmenge zu HTML-Code, muss jeder Kleinseitenbetreiber seine Seiten mit Wischiwaschi befüllen, um gefunden zu werden, oder eben das Impressum freigeben, da es meist die größte Textmenge enthält und deshalb hoch gerankt wird.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close

Send this to a friend