News

Ultraschall manipuliert das Gehirn und die Gedanken

Wissenschaftler erforschen die Auswirkung von Ultraschall auf das Gehirn

William Tyler ist ein Wissenschaftler an der Universität in Tempe welcher sich mit der Manipulation von Gedanken beschäftigt. Der Neurowissenschaftler hat nun eine Technologie entwickelt über welche sich die Gedanken durch externe Beeinflussung verändern lassen.

Die Veränderung der Gedanken wird mittels Ultraschall umgesetzt welche die Gehirnaktivitäten auf eine andere Art und Weise arbeiten lassen.  
Doch für welchen Einsatz könnte man sich derartige Manipulationen vorstellen? Natürlich in erster Linie für das Militär, welches so ihre Soldaten besser kontrollieren könnte. Oder sollte man besser sagen, man macht aus Menschen künstliche Roboter? Dabei könnten die Ultrasignalquellen direkt in den Helm der Soldaten integriert werden um so diverse Verhaltungsweisen des Fighters zu optimieren! Denkbar wären hier Veränderungen der Schmerzgrenzen oder Erhöhung der Aufmerksamkeit und Reaktionszeit in Kampfsituationen.


Tags:

  • ultraschall wirkung auf menschen
  • ultraschall schmerzgrenze
  • ultraschall auswirkung
  • Ultraschallwirkung auf den Menschen
  • ultraschall wirkung gehirn
Tags

Related Articles

One Comment

  1. Hier ein Bericht wo ein Helm mit vier „Knubbeln“ zu sehen ist:

    Was sind das für Signalquellen?
    Gibt es diese im Handel?
    Es ist schade dass sich scheinbar niemand traut da mal was für die breite Masse zu entwickeln.
    Angst vor einem Verbot der Ethikfaschisten?
    Auch wenn man diese Technik wie eine elektronische „Droge“ nutzen könnte, dürfte das nur schwer zu verbieten sein.
    Ich wünsche mir die Technik auch nicht für Zwecke wie in diesem Bericht beschrieben, sondern zur Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit.
    In Experimenten mit starken Magnetfeldern hatte man schon erstaunliche Ergebnisse, und diese Ultraschalltechnik soll ja genau so eingesetzt werden können, aber genauer und tiefer ins Gehirn eindringen.

    Dies ist die Chance für private Bastler.
    So wie Volta, Edison, Fraunhofer, Röntgen, Curie, Einstein usw. noch etwas praktisch alleine, und ohne Chef und Team usw. entwickeln konnten.
    Ich würde es testen…..

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button

Send this to a friend