Security

Hacker brechen bei Zulieferer für Militär ein

Datenverlust noch Unklar

An einigen Dienstleistern für das Militär scheinen durch noch unbekannte Hackern, Angriffe ausgeübt worden zu seien. Darunter befindet sich auch der große Militär Zulieferer Lockheed Martin. Ob es zum Diebstahl von wichtigen und geheimen Daten kam, ist noch unklar. Doch wie war der Einbruch möglich?

Schon im März wurden von RSA einem Spezialisten für Security Daten zur SercurID erbeutet. SercureID ist ein Verfahren über welches alle 60 Sekunden ein Einmalpasswort generiert wird, welches im Zusammenspiel mit den normalen Userdaten den Zugriff auf IT Systeme erlauben. D.h. man klaut die Zugangsdaten eines Mitarbeiters und die zusätzliche Sicherheit kann man mit dem geklauten Wissen über die SecurID-Tokens umgehen. Sicherheitsexperten vermuten, dass die RSA Tokens derzeit keine Sicherheit mehr bieten.


Tags:

  • Sicherheit Zulieferer
  • lockhead martin sicherheit zulieferer
  • rsa brechen
  • rsa brechen
  • rsa brechen
Tags

Related Articles

2 Comments

  1. Langsam wird das Ganze unheimlich, erst Sony, dann Android und jetzt noch das US – Militär. Vor allem denkt man eigentlich, dass beim Militär besonders auf Sicherheit und Datenschutz geachtet wird.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button

Send this to a friend