Hardware

Testbericht Medion Akoya E6213 – Gastbeitrag

Test Medion Akoya E6213 – MD 97404

Mein alter Laptop hat schon bessere Tage gesehen und ist ausgesprochen langsam. Deshalb habe ich mich entschlossen, mich nach einer preiswerten, aber besseren Alternative umzusehen. Fündig geworden bin ich bei einer Artikelmarke, die ich bisher nur von einer großen Discounter-Kette kannte. Aber MEDION hat natürlich eine Website und einen eigenen online Shop und so habe ich mir den MEDION AKOYA E6213 bestellt.

Das ist das neueste Modell aus der Notebook-Serie Akoya von MEDION. Die Lieferzeit betrug gerade einmal vier Tage und die Abwicklung war recht einfach. Da ich über ein PayPal-Konto verfüge und MEDION PayPal als Zahlungsmethode akzeptiert, habe ich diese Möglichkeit genutzt. Die Versandkosten mit 7,95 Euro liegen im Bereich des Normalen.

Als mein Paket dann per DHL ankam, war ich angenehm überrascht. Der Hersteller legt offensichtlich sehr großen Wert auf eine sichere Verpackung. Optisch macht mein neues Notebook schon etwas her. Der Hochglanzkorpus wirkt ausgesprochen edel.

Ausgeliefert wurde mein neues Notebook mit dem Betriebssystem Windows 7. Da ich aber eine Lizenz für Windows XP Professionell besitze, habe ich zunächst mein gewohntes Betriebssystem auf dem Laptop installiert. Mit seinen 4 GB Arbeitsspeicher und einer Festplattenkapazität von 500 GB hat das Notebook diese Aufgabe präzise und zuverlässig erledigt. Auch die Installation meines Office-Paketes und diverser anderer Anwendungsprogramme war überhaupt kein Problem.

Die Tastatur des MEDION AKOYA E6213 ist ergonomisch geformt und verfügt auch über einen Nummernblock. Bisher habe ich immer eine zusätzliche Tastatur an meinem Laptop angeschlossen. Das ist nun nicht mehr notwendig, die integrierte Tastatur ist auch für eine Vielschreiberin wie mich sehr komfortabel. Das MULTI-Touchpad ist für mich eher gewöhnungsbedürftig. Die Reaktionszeit ist so kurz, dass ich hier manchmal meine Maus vermisse. Aber eine zusätzliche USB-Maus anzuschließen, ist natürlich überhaupt kein Problem. Schließlich verfügt der MEDION AKOYA E6213 über drei USB-Anschlüsse für externe Geräte und eine USB-Maus war im Lieferumfang auch enthalten. Dazu kamen dann noch der Akku, ein 8-Zellen-Li Ionen Akku und natürlich ein externes Netzteil.

Der 15,6“ Bildschirm mit einer Auflösung von 1366×768 Pixeln erlaubt fantastische grafische Darstellungen. Fotobearbeitung und Videoschnitt kann ich also jetzt auch auf dem Laptop erledigen. Mein Videobearbeitungsprogramm läuft dank der guten Taktung des Laptops einwandfrei. Die Speicherkarten meiner Digitalkamera kann ich mit dem integrierten Kartenleser ebenfalls problemlos auslesen. Mit dem integrierten DVD-Brenner ist das Archivieren von Fotos und Videofilmen eine Sache von Sekunden.

Als besondere Extras empfinde ich die integrierte Webcam und natürlich den USB DBV-T TV-Tuner inklusive einer Fernbedienung. Jetzt habe ich also zusätzlich auch noch einen tragbaren Fernseher, den ich überall benutzen kann. Die Bedienungsanleitung für diesen Miniadapter ist ausgesprochen verständlich formuliert und auch für einen technisch nicht so versierten Anwender wie mich durchaus eine brauchbare Hilfe.

Auch für das mobile Internet ist mein neues Notebook gerüstet. Allerdings ist im Lieferumfang hier nur die Standardversion des Empfängers enthalten. Die Übertragungsrate beträgt 300 Mbit. Als Zubehör bietet MEDION aber den passenden Router an, der eine stabilere und schnellere Übertragung garantieren soll. Ob ich mein Laptop damit aufrüsten werde, weiß ich aber noch nicht. Schön ist jedoch, dass der Hersteller dem Anwender diese Möglichkeit überhaupt bietet. Im mitgelieferten Softwarepaket ist auch eine Internet-Security von Bull Gard enthalten. Ich habe mich jetzt erst einmal kostenlos registriert. Diese Version kann ich für 90 Tage nutzen, inklusive der Updates, danach wird sie kostenpflichtig. Ob ich diese Lizenz erwerbe oder eine andere nutze, muss ich mir aber erst noch überlegen.

Da ich zu Hause über ein Heimnetzwerk verfüge, war es mir natürlich auch wichtig, dass ich mein neues Notebook problemlos ins Netzwerk integrieren kann. Mit dem eingebauten Netzwerkcontroller Gigabit LAN (10/100/1000 Mbit) habe ich auch diese Hürde problemlos gemeistert.

Inzwischen benutz ich meinen Laptop auch sehr gerne zum Musikhören. Die Ausstattung mit High Definition Audio, mit zwei integrierten Lautsprechern und der Dolby® Advanced Audio Zertifizierung bietet eine extrem gute Wiedergabequalität. Da ich viel unterwegs bin, ersetzt mir mein Laptop nun auch meine heimische Musikanlage und macht sogar meinen MP3-Player auf Reisen zeitweise überflüssig. Über Kopfhöreranschlüsse verfügt das Laptop natürlich auch und sogar ein Mikrofon ist enthalten. Ich habe aber noch nicht ausprobiert, ob es sich zum Beispiel zum Nachvertonen von Videos eignen würde.

Das Gewicht von 2,8 Kilogramm liegt etwas niedriger als bei meinem alten Laptop. Schön ist aber, dass die Abmessungen fast gleich sind und ich also meine Laptop-Tasche weiterbenutzten kann. Der Preis von 599,00 Euro scheint mir angemessen zu sein, denn die technischen Leistungen meines neuen Notebooks überzeugen mich. Der integrierte Intel® Core™ i3-330M Prozessor, der hohe Arbeitsspeicher und die Taktfrequenz von 2,12 Gigahertz sind nicht schlechter als bei wesentlich teureren Laptops bekannter Markenhersteller.

Ich habe mein MEDION AKOYA E6213 nun seit etwa vier Wochen im täglichen Gebrauch getestet. Die Arbeitsgeschwindigkeit ist ausgesprochen gut. Das Display zeigt keinerlei Bitfehler und ist brillant und klar. Das integrierte Zubehör wie der DVD-Player und Brenner, die Webcam, der integrierte Kartenleser und der DBV-T TV Tuner funktionieren einwandfrei. Auch der mobile Internetzugang und die Netzwerkintegrationsfähigkeit haben mich inzwischen restlos davon überzeugt, dass ich eine gute Wahl getroffen habe. Der Hersteller gibt 24 Monate Garantie, doch ich hoffe natürlich, dass ich davon keinen Gebrauch machen muss. Da müsste der Laptop nämlich eingeschickt werden. Deshalb ist es empfehlenswert, den Originalkarton bei online bestellten elektronischen Geräten auf jeden Fall gut aufheben.

Alles in allem kann ich sagen, dass das Verhältnis von Preis und Leistung beim MEDION AKOYA E6213 wirklich stimmt. Da ich weiß, dass Geräte von MEDION häufig in einer deutschlandweit bekannten Discounter-Kette zu sehr niedrigen Preisen angeboten werden, werde ich darauf bei der nächsten geplanten Neuanschaffung von PC, Laptop, Monitor oder Fernsehgerät wohl zurückgreifen.

Gastbeitrag von: Gerd Thommes
Info über den Verfasser: keine Angabe
Webseite: keine


Tags:

  • medion akoya e6213 md 97404
  • medion akoya md 97404 laptop
  • medion akoya e6213
  • medion akoya e 6213
  • medion akoya md 97404 umgang mit webcam
Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Send this to a friend