Wissen

Lenovo Laptop lässt sich nicht mehr einschalten / starten

Leider ist es gar nicht so selten, dass die Laptop aus dem Hause Lenovo sich nicht mehr einschalten lassen. Hin und wieder hilft es, wenn der Power-Button des Notebooks für 10 Sekunden oder länger gedrückt wird. Aber dieser Mini-Trick funktioniert leider nicht immer oder immer seltener. Denn die Stomversorgungs-Elektronik der Lenovo Ultrabooks schaltet scheinbar nie wirklich ab und bei den aktuellen Modellen ist zudem der Akku intern verbaut und kann nicht mal schnell heraus bzw. abgezogen werden. Auch gibt es bei Lenovo Zwittermodelle, bei denen der Hauptakku zwar entfernt werden kann, aber intern noch ein Pufferakku die Stromversorgung für Notfälle sichert.

Ein zweites sicheres Zeichen, dass die Elektronik des Lenovo Laptops hängt, zeichnet sich ab, wenn das Netzteil in das Endgerät gesteckt wird. Hier sollte nun eigentlich die LED im Power-Schalter ein paar mal grün blinken! Ist dies nicht der Fall, hat sich der Laptop wohl aufgehangen.

Doch welche Möglichkeiten hat man nun?
Man glaubt es kaum, aber Lenovo Laptops besitzen einen ganz klassischen Reset Button – das „Lenovo Emergency Reset Hole“!

Diesen findet man auf der auf der Rückseite der Lenovo Laptops meist oben beim Scharnier.

Hier ein paar Beispiele für Euch:

blank


Tags:

  • lenovo yoga lässt sich nicht mehr einschalten
  • laptop lässt sich nicht einschalten Lenovo
  • mlenovo laptop startet nicht mehr
  • lenovo startet nicht
  • lenovo l590 reset button

Ähnliche Artikel

13 Kommentare

  1. gut zu wissen, vielen Dank. Ich bin auch sehr unglücklich mit meinem neuen Thinkpad, erstens sind die Lautstärketasten nicht mehr wie üblich separat ausgelegt sondern müssen auf nervige weise mit der Fn-Taste benutzt werden, zweitens ist es nicht mehr möglich demonstrativ den Laptop zu zuklappen, herum zu drehen und den Akku zu ziehen und wieder einzustecken, drittens ist der Standbymodus mit dem neuen System in der Grundausstattung (früher perfekt jetzt mit Windows 10 Mist ohne ende) eher eine Laptop aufklappen, warten, Kaffee hohlen, zurück kommen, sich freuen das in der Zwischenzeit der Standbymodus erfolgreich deaktivieren und wieder aktiveren konnte Angelegenheit…

    Habt ihr ne Empfehlung auf was man umsteigen sollte? Ich brauche was mit Matten disply und Trackpoint und am besten herausnehmbaren Akku…

    PS: Hier bei mir (Firefox ESR mit strikten Bestandschutz und ublock origin (beides an und aus geklickt)) skaliert der Bereich um das Kommentarfeld nicht korrekt mit größer werden des Inhalts mit, wahrscheinlich muss ich jetzt mal wieder CSS abschalten um mein Kommentar zu senden…

    PS2: oder das Iframe nach jetpack.wordpress.com separat öffnen da es sonst nicht genug Platz hat…

  2. @Ihpitn

    Im Bios solltest du unter Config –> Keyboard/Mouse eine Option haben welche Funktion primär genutzt wird bei den F-Tasten. So liegen bei mir bspw. lauter/leiser heller/dunkler usw. auf primär und die F-Funktionen rufe ich über den FN-Key auf.

    Das mit dem festen Akku machen inzwischen leider immer mehr große Hersteller.

    Also der Standbymodus funktioniert hier bei uns (ThinkPad L580, T480s, T580 als Primärmodelle) mit Win 10 1809 eigentlich sehr gut. Zuklappen und es dauert 2 – 5 Sekunden und das Notebook ist in Standby. Aufklappen –> Powerknopf drücken und nach knapp 3 Sekunden ist die Anmeldemaske wieder da.

    Wenn du von Lenovo weg willst, dann sind meine persönlichen Erfahrungswerte nur die neuen HP Elitebooks da in den Probooks der Trackpoint wegrationalisiert wurde.

    In meinem Umfeld schwärmt so mancher auf von der aktuellen Dell Precision Linie

  3. Das mit dem festen Akku hat System. Man soll schließlich nicht über 3 Jahre einen Lappi behalten. Der Tausch eines Akkus muss so teuer werden, dass sich die Anschaffung eines neuen Laptops lohnt….so viel zum ´Thema Umweltschutz.

  4. Zum beheben des Fehlers muss noch der Powerknopf 20s gedrückt werden. Das Netzteil muss hierbei abgezogen werden. Nach dem anstecken des NT blink der Powerknopf 3 mal….

  5. Dieser Beitrag hat mir gerade den Tag gerettet! War schon kurz davor, mein Thinkpad in die Reperatur zu bringen, weil es plötzlich nicht mehr anging, trotz angeschlossenem Netzteil und vollem Akku…

  6. Vielen Dank für diesen Tipp. Der hat mir den Abend gerettet und mir ein Telefonat beim Support erspart. Kurz mit einer Büroklammer den Rest Knopf gedrückt und mein Laptop lies sich wieder starten. Diese kleine Loch hätte ich ohne diesen Hinweis nicht gefunden.

  7. Leider hat mein Lenovo Thinkpad E580 kein solches Loch auf der Rückseite.
    Gibt es noch andere Tipps, um das Gerät wieder zum Laufen zu bringen.
    Habe bereits den Akku aus- und wieder eingebaut. Hat nichts geholfen.
    Danke für jeglichen Hinweis…

  8. Bei dem G70 brachte es nichts.
    Ich höre zwar wie mechanische Teile wie CD-ROM angeht usw. Aber leider spring das Display nicht an und über HDMI auch nichts. hmm
    Einen vergleichbaren Knopf habe ich an der Seite gefunden, aber eben sehe ich nichts.
    Keine Ahnung.
    Arbeitspeicher wechseln?
    Festplatte habe ich zum Testen auch rausgenommen.

  9. Vielen Dank für die Tipps – beim x380 Yoga hatte sich zunächst nichts mehr gerührt. Nach dem Drücken des RESET Buttons habe ich noch 20 Sec den POwer Button gedrückt. Immerhin leuchtete die Powerlampe 3 x auf; er startet leider noch nicht.

    Der Rechner hing an der Dockingstation und war nach der Mittagspause (30) Minuten zunächst komplett tot….

    Danke Euch für ggf. Weitere Ideen :-)

  10. Moin – mein Yoga S940-14iil geht gar nicht mehr an. Auch nach den oben beschriebenen Tipps rührt sich nichts. Also es passiert tatsächlich gar nichts. Ich habe den Akku gemessen – er hat eine Spannung von 8,3 V sowohl verbaut als auch ausgebaut. Im eingebauten Zustand messe ich eine Ladespannung von 3,6 V. Ich weiss nicht, ob das tatsächlich passt? Ich habe sämtliche Varianten mit dem Reset Butten versucht – nichts. Dann habe ich festegestellt, dass der Powertaster gar keinen Widerstand hat. Also das Board freigelegt und siehe da – der Übertragungsnippel zum Board war verrutscht. Das habe ich wieder gangbar gemacht. Jedoch besteht mein Problem immer noch. Es rührt sich nichts – rein gar nichts. Die LED an der Ladebuchse leuchtet nun weiß, nachdem sie eine Zeit lang orange leuchtete. einen Hardwarefehler (außer Akku und Netzteil) vermute ich nicht, da ja nicht einmal das BIOS startet. Es passiert wirklich gar nichts. Wer kann helfen???!!!!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Send this to a friend