News

Rapidshare mahnt Filesharing-Seiten ab

Rapidshare pocht auf seinen Namen – Seiten werden abgemahnt

Eine verrückte Welt ist das im Internet! Der Filehoster Rapidshare hat die Betreiber von rapid.org, rapidshare.net und rapidshare4movies.com abgemahnt. Der Grund der Abmahnung ist die Verletzung des Markenrechts und die Aufforderung an User und Mitglieder von Rapidshare geschütztes Material illegal down zu laden.

Durch Rechtsanwälte will nun der One-Klick-Hoster die betroffenen Internetseiten dazu bringen, ihre Domains an das schweizer Unternehmen binnen 14 Tagen zu übertragen.
Hier ein Auszug einer Aussage von Rapidshare:

We are extending our efforts to proceed against linking-sites, against so called RapidShare search engines and against individuals who abuse our trademark to distribute copyright protected content,

Quelle Torrentfreak
Der Gründer von Rapid.org hat in einem Statement bekannt gegeben, er werde sich nicht beugen und gegebenfalls auf einen anderen Filehoster ausweichen oder eben einfach einen eigenen Dienst gründen!

Doch was will Rapidshare durch diesen Schritt erreichen? Gönnt es den Seiten den Erfolg nicht, welche indirekt auch den Erfolg von Rapidshare ausmachen? Bekommt Rapidshare Druck aus anderen Ebenen von denen uns bislang nichts bekannt ist? Welche Gründe gibt es für dieses Verhalten?


Tags:

  • filesharing seiten
  • rapidshare seiten
  • rapidshare seiten
  • filesharing internetseiten .in
  • filesharing internetseiten .in
Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close
Send this to a friend