News

Neue Facebook Richtlinie – verstecken verboten

Jetzt wird bei Facebook jeder gefunden

Bis lang gab es die Möglichkeit über die Option „Wer kann Deine Chronik über Deinen Namen finden“ einzugrenzen, wer einen selbst bei Facebook finden konnte. Hinterlegte man dort zum Beispiel „Nur Freunde“, so wurde das eigene Profil nicht mehr als Ergebnis bei einer Facebook-Suche angezeigt. Diese Option wurde schon vor ein paar Tagen still und heimlich von Facebook bei allen Nutzern deaktiviert, die dort keine Einschränkung hinterlegt hatten.

Jetzt folgt die zweite Stufe bei der diese Einstellung generell für alle User deaktiviert wird. Dadurch wird bei Facebook jeder gefunden, ob er das möchte oder nicht! Ich persönlich frage mich zwar, ob dies ein guter Schachzug war, denn ich könnte mir vorstellen, dass die Fakeprofile dadurch gefördert werden, aber Facebook wird schon wissen, was es macht. Ganz bestimmt sogar, denn laut Facebook wurde die Einstellung gerade einmal von 1 Prozent der Facebook-Nutzer genutzt.

Hier das offizielle Statement von Facebook für Euch:

Last year we announced the removal of an old setting called “Who can look up your Timeline by name?” along with new controls for managing content on Facebook.

The search setting was removed last year for people who weren’t using it. For the small percentage of people still using the setting, they will see reminders about it being removed in the coming weeks.

Whether you’ve been using the setting or not, the best way to control what people can find about you on Facebook is to choose who can see the individual things you share.

 

facebook-logo

Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close

Send this to a friend