Fun

ITler auf der Autobahn von Polizei gestoppt

Das mobile Büro auf dem Beifahrersitz montiert

In Baden-Württemberg wurde ein Mann aus der IT auf der Autobahn gestoppt, da er auf einer Straße mit 100 Stundenkilometer-Begrenzung ein anderes Fahrzeug mit 130 Kmh überholt hat. Als der flotte Fahrer gestoppt wurde, staunten die Polizisten nicht schlecht, als diese im Fahrzeug ein vollwertiges Büro vorfanden!

Auf einem Holzgerüst welches als Installationsbasis auf dem Beifahrersitz diente befanden sich ein Drucker, ein WLAN System und natürlich der dazugehörige Laptop incl. einer 220 Volt Stromversorgung für alle Endgeräte die nicht über die 12 Volt Boardspannung betrieben werden konnten! An der Scheibe des Ford Mondeos waren dann die Kleingeräte wie z.B. die zwei Handys, GPS Empfänger und das Navigation-System befestigt! Sozusagen – Multimedia total – nur nicht ganz perfekt umgesetzt – das haben wir schon schöner als CarPC gesehen! ;) Aber der Aufbau ist auf jeden Fall sehenswert!

Finanziell hat es dem 35jährigen nicht sehr stark erwischt, da man ihm keine Nutzung dieser Geräte nachweisen konnte! Er musste lediglich für die Geschwindigkeitsüberschreitung und die unzureichend gesicherte Ladung ein Bußgeld von 120 Euro bezahlen und die Gerätschaften im Kofferraum verstauen! Dies tat er übrigens sehr widerwillig, da dadurch sein Zeitplan sehr in Verzug kommen würde! ;)

 

rollendes-Büro

Fotoausschnitt – Hauptbild-Quelle: dpa / Polizei Saarbrücken

Tags

Related Articles

One Comment

  1. Top. Der hat ja echt ein vollwertiges Büro immer mit dabei. Dann kann er eigentlich immer arbeiten. Aber freut sich nicht jeder mal auf Pausen und den Feierabend?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button

Send this to a friend