Software

iConnectHue – der beste Weg die Philips Hue Beleuchtung zu steuern

Der Hersteller Philips bietet mit seinem Hue Beleuchtungssystem eine wirklich tolle Möglichkeit, die Beleuchtung des eigenen Hauses zu automatisieren. Die hauseigene App um diese Konfiguration der Steuerung durchzuführen ist im Grunde ganz brauchbar, doch stößt man hin und wieder auch an deren Grenzen und man denkt sich. Mmmmh, jetzt hier die eine oder andere Verbesserung und es wäre alles rund! Tja, und genau hier kommt iConnectHue ins Spiel – denn alles was man sich von der Hue App noch zu wünschen würde, findet man in der Tat in der iConncetHue App. Zudem sind die Macher relativ fix im ausliefern von Bugfixes, Änderungen und natürlich auch bei der Umsetzung von Verbesserungen.

Doch wo liegen die Vorteile dieser App:
Fangen wir hier bei den Basics an:

Beleuchtungsgruppen definieren
Dies geht in der iConnectHue App einfach viel schneller von der Hand!
Beleuchtungsgruppe erzeugen – Lampen in diese Beleuchtungsgruppe setzen –> fertig
Bis hier hin geht das mit der Hue App auch noch! Aber über iConnectHue könnt ihr nicht nur ein Leuchtmittel einer Gruppe zuweisen, sondern auch ein Leuchtmittel auch unterschiedlichen Gruppen zuweisen!
D.h. die Stehlampe im Wohnzimmer kann z.B. mit der Gruppe Wohnzimmer global gesteuert werden, befindet sich aber auch in der Gruppe Nachtbeleuchtung, welche immer dann mit dem Licht im Bad und dem Ganglicht aktiviert wird, wenn ihr nach 01 Uhr das Bett verlässt. Solche Licht-Szenen könnt ihr mit der normalen Hue App nicht abbilden.

Wenn die Gruppen definiert sind, könnt ihr diesen Licht Presets (selbst erstellte Farbkombinationen und Farbhelligkeiten) zuweisen.
D.h. ihr könnt über einen Klick …das Preset dimmen auf die Gruppe Nachtbeleuchtung anwenden.

Jede Gruppe kann zudem mit normalen Timern und Schlaftimern gekoppelt werden.


Ansteuerung des Bewegungsmelders

Auch hier punktet die iConnectHue App, denn damit könnt ihr den Bewegungsmelder viel feiner abstimmen und habt mehr Parameter zu Konfiguration zur Verfügung.
Über das Menü könnt ihr dem Sensor verschiedene Gruppen zuweisen und diese mit festen Zeiten und Aktionen verkoppeln. Ich habe zum Beispiel  bei mir im Schlafzimmer neben dem Bett die Sensoren montiert – kommt man nun während der normalen Tageszeit in den Raum, so werden die Lampen auf helles weiß geschalten um sich möglichst gut im Kleiderschrank orientieren zu können, betritt man dagegen am Abend den Raum, werden die Lampen leicht gedimmt auf Warmweiß geschalten. Steht man dagegen in der Nacht auf um die Toilette zu besuchen, dann wird im Schlafzimmer nur eine Nachtbeleuchtung aktiviert, dazu die Lampen im Flur auf Nachtlicht geschalten und schon mal die Beleuchtung auf der Toilette aktiviert. Nur mal so ein Beispiel, damit ihr seht, was alles so möglich ist.

Ein weiterer Vorteil ist, die Funktion – dass die IR Melder nur reagieren – wenn kein Programm von Hand gesetzt wurde! Dies ist wohl das wichtigste Feature, wenn man mit Bewegungsmeldern arbeitet. Ansonsten hat man z.B. die Wohraumbeleuchtung an, läuft durch einen Bewegungsmelder und das eingestellte Programm wird überschrieben.

Ansteuerung von Schaltern
Solltet ihr Hardware-Schalter verwenden könnt ihr diesen auch zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedliche Funktionen zuweisen.

Familie Geofencing
Eine Funktion, die ich niemals mehr missen möchte! Denn mit dieser Funktion müsst ihr Euch niemals mehr um das Licht im Haus kümmern! Der letzte der das Haus verlässt und sich davon entfernt startet den Shutdown der Beleuchtungen und wenn wieder jemand in die Nähe der Wohnung kommt, wird die Beleuchtung schon vor dem Betreten der Wohnung wieder aktiviert. Der Bewegungsradius lässt sich dabei selbst bestimmen. Auch Zeiten, wann was passieren soll – lassen sich definieren. Es macht ja keinen Sinn, dass das Lichtprogramm gestartet wird, wenn es noch gar nicht dunkel ist. Aber auch Steckdosen uns deren angeschlossene Verbraucher lassen sich damit perfekt steuern. Diese funktionieren dann eben, wenn man zu Hause ist …und wenn man unterwegs ist – werden die Verbraucher über die Steckdose einfach abgeschalten.

Widget
Ihr könnt mit der App auch ein Widget erzeugen, das sehr komfortabel zu nutzen ist. Zudem gibt es eine Anzeige der Farbe in Real-Time.
Jetzt werdet ihr Euch fragen …ok …und gibt es auch einen Nachteil!
Einen winzigen Nachteil gibt es gegenüber der Original-App – yep, denn iConnect unterstützt kein Siri bzw. keine Homekit-Funktionalität!

 

Fazit:
Die iConnectHue App ist meiner Meinung nach ein Must-Have, wenn man das maximale bei seiner Philips Hue Lichtsteuerung heraus holen möchte. Die App ist zwar nicht kostenlos und die zusätzlichen In-Apps Käufe kommen nochmals nach dem Kauf on Top oben drauf – aber ich sage mal so – für rund 10 Euro bekommt ihr eine App, welche ihr definitiv nicht mehr missen wollt. Und mal ganz ehrlich – was sind schon 10 Euro – wenn man sich die Preise der Hue Leuchtmittel betrachtet.

iConnectHue für Philips Hue
iConnectHue für Philips Hue
Entwickler: Crossfire Designs
Preis: 5,49 €+

 

Hier gibts nochmals alle Features im Überblick!


Tags:

  • licht geht an wenn ich den raum betrete mit hue

Tags

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close

Adblock Entdeckt

Bitte unterstütze uns in dem Du AdBlock deaktivierst.

Send this to a friend