News

Grippe Frühwarnsystem über Google

Google testet gerade ein neues Frühwarnsystem zur Erkennung von Grippewellen. Das System analysiert die Suchanfragen welche bei Google eingegeben werden. Über die Schlagworte erstellt Google eine Auswertung welche Auffälligkeiten oder besser gesagt Anhäufungen von Krankheiten abbildet. Das System befindet sich noch in der Testphase und es können bisher nur Krankheitstrends in Amerika angesehen werden. Das System Explore Flu Trends soll Epidemien 7 bis 14 Tage vor den Auswertungen der Krankenhäuser erkennen! Was ich jedoch beim deutschen Krankensystem noch bezweifle, jedoch bei den Amis mag Google wohl schneller sein!
Da frägt man sich langsam wirklich, was Google noch so alles für die Menschheit tun wird. Ziemlich unheimlich!


Tags:

  • karte influenzafrühwarnkalender
  • bezeichungen für itler
Tags

Related Articles

2 Comments

  1. Also Ausführlich kann ich Dir den Begriff nicht erklären, bin ja nicht in der Branche tätig, aber ich kann Dir die Aufschlüssellung der Bezeichnung nennen:

    H und N sind die Einweißbestandteile der Virushülle
    H – Hämagglutinin
    N – Neuraminidase

    Es sind zu Zeit 16 Hämagglutinin und 9 Neuraminidase-Subtypen bekannt und die Zahl gibt dann den genauen Untertyp an.

    Den genauen Schlüssel hierführ kann ich Dir jedoch nicht nennen.
    Jedenfalls gibt es Unterschiedliche Bezeichnungen für unterschiedliche Typen. Interessant hierbei ist vielleicht noch dass der Virus sich aus ingesamt 4 Versionen zusammen setzt:

    – nordamerikanischen Schweinegrippevirus
    – nordamerikanischen Vogelgrippevirus
    – menschlichen Influenzavirus
    – euro-asiatischen Schweinegrippe

    Sozusagen ein Gencocktail der eben über die Beschaffenheit zum Namen H1N1 kommt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button

Send this to a friend