News

Google verkauft Motorola wieder

Motorola geht für 2,9 Milliarden Dollar an Lenovo

Vor etwas mehr als 1 1/2 Jahren hat Google sich Motorola Mobility unter den Nagel gerissen. Damals hat der Suchmaschinenriese noch stolze 12,5 Milliarden Dollar für Motorola ausgegeben und man hatte sich das Ziel gesetzt, Motorola wieder zum Trendgerät zu machen. Mit dem Moto X und Moto G kamen dann zwei Geräte auf dem Markt, welche …nun ja, wie soll ich es sagen …ganz nett sind, jedoch auch nicht wirklich den „HabenWill“-Faktor auslösen konnten. Wer ein gutes Google Smartphone wollte griff wohl lieber zur Nexus Serie. Aber nicht nur die Hardware war ein Grund sich Motorola zu schnappen. Motorola gehört zu den Urgesteinen der Handytechnik und konnte daher mit einigen interessanten Patenten Google zum Kauf locken!

Genau dies ist auch der Grund für den dann doch sehr geringen Wiederverkaufswert von Motorola an Lenovo. Lenovo zahlt gerade einmal 25 Prozent des Kaufpreises wie vor etwa 2 Jahren, muss jedoch auch mit ein paar Einschränkungen leben. Denn Lenovo darf zwar die Patente welche Motorola besitzt nutzen, aber die Rechte an diesen Patenten bleiben bei Google. Zudem bleibt die Projektgruppe ARA bei Google, die an einem modularen Smartphone arbeitet. Damit soll es in Zukunft möglich sein, einzelne Komponenten eines Smartphones nach Wunsch zusammen zu setzen, so wie man dies momentan von normalen PCs kennt.

Nichts desto trotz war diese Übernahme, der größte Tech-Deal den Lenovo bislang vollzogen hat. Vielleicht auch ein sehr wichtiger Deal für Lenovo, die sich  damit in Marktregionen eingekauft haben, in denen sie bislang nicht vertreten waren.

 

motorola-logo

Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Close

Send this to a friend