Security

Google verbessert Warnung vor manipulierten Seiten

Google will gehackte Seiten erkennen und die Besucher

Google bietet seinen Surfern schon längere Zeit eine Warnung vor Seiten, welche z.B. Malware enthalten. Das Betreten der Webseite über Google ist dann auf eigene Gefahr. Nun geht der Suchmaschinenriese jedoch noch einen Schritt weiter, denn nun will Google auch durch Dritte manipulierte Webseiten erkennen, welche z.B. für Phishing oder Spamming missbraucht werden.

Erkennt Google eine derartige Seite, warnt das automatische System den Besucher und gibt Informationen zur möglichen Schadwebseite aus. Der Surfer kann nun wählen, ob er dennoch die Seite besuchen möchte, oder besser die Internetseite nicht ansurft. Aber der Warndienst von Google geht noch einen Schritt weiter und will damit für ein sauberes Netz sorgen. Denn erkennt Google eine schadhafte Internetseite, wir das System versuchen den Betreiber von der Manipulation der Webseite zu unterrichten. Dies kann über Kontaktmailadressen oder auch über eine Verknüpfung derWebseite mit den Google Webmaster Tools erfolgen. Ist die vermeintliche Gefahr behoben, wird die Warnung von Google automatisch wieder deaktiviert! Wer nicht warten möchte, bis Google den automatischen Scan durchführt kann hier um eine erneute Prüfung der Webseite prüfen und so den Prozess etwas beschleunigen!


Tags:

  • warnung vor bestimmten webseiten
  • warnung vor bestimmten seiten
  • google besucher seitenwarnung
  • google besucher seitenwarnung
  • warnung internetseiten
Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close

Send this to a friend