News

Google Play Music – All Inclusive – jetzt für 7,99 pro Monat

Google startet mit seinem Music Streaming Dienst in Deutschland durch

Den Dienst Google Play Music gibt es ja nun schon längere Zeit in Deutschland, jedoch war es bislang nicht möglich Musik zu streamen oder das Musik-Radio von Google zu hören. Dies hat sich jedoch nun geändert und Google bietet jetzt auch in Deutschland den „All Inclusive / All Access“ an. Zur Einführung ist der Dienst auch noch ein echtes Schnäppchen, denn nach der kostenlosen Testphase von 30 Tagen, fallen lediglich Kosten in der höhe von 7,99 Euro an. Die Konkurrenz knüpft hier seinen Kunden im Normalfall 9,99 Euro ab. Doch das günstige Angebot gilt nur in der Einführungsphase bis zum 15. Januar 2014. Danach wird auch der Music Streaming Dienst von Google 9,99 Euro pro Monat kosten. Gibt es Vorteile oder Nachteile im Vergleich zu den Mitbewerbern?

So wohl als auch! Der größte Vorteil von Google dürfte wohl die Flexibilität von Google Play Music sein! Denn über diesen Dienst könnt ihr nicht nur Musik streamen – ihr könnt Euch auch Musik kaufen, welche auch nach einem Streaming Abo bestehen bleibt und ihr könnt kostenlos bis zu 20000 Lieder zu Google Play Music hoch laden! D.h. alle Songs oder spezielle Mixe, die ihr wahrscheinlich nicht bei Google Play Music finden werdet, könnt ihr einfach direkt hoch laden und habt diese bei Euch dabei! Solche Dienstleistungen sind bei der Konkurrenz bislang nicht möglich.

Einziger Nachteil, welcher mir so spontan einfallen würde ist beim Vergleich mit Spotify. Denn dieser Streaming-Anbieter hat mit den großen Mobilfunk-Providern einen Deal der besagt, wenn Spotify über den Mobilfunkdienstleister gebucht wird, so fällt der verbrauchte Datenverkehr nicht in das freie Datenvolumen, das man vom Provider zugeteilt bekommt. Dies bedeutet, man kann den ganzen Tag Musik über das Mobilfunknetz streamen und verbraucht sozusagen kein einziges MB an Datenvolumen.

Ist natürlich schon eine nette Option für Leute die sehr oft unterwegs sind und vielleicht gerne einen personalisierten Radiosender hören. Ansonsten kann man ja inzwischen bei allen Anbietern seine Playlists auch offline verfügbar machen und so ohne Datenverbindung seine Lieblingsmusik an jedem Ort hören.

Zwei weitere kleine Nachteile habe ich noch für den Google Play Dienst gefunden. Die Apps für Tablets und Smartphones sind noch nicht so perfekt umgesetzt wie bei Spotify – Google Play Music hat gerade erst die Option spendiert bekommen, Musik auf der SD Karte zu speichern und die Unterstützung aus anderen Apps ist noch nicht gegeben. So tagge ich z.B. mit Shazam einen Musiktitel und kann diesen danach direkt in meine Spotify-Playliste übernehmen. Bleibt man natürlich in der Android-Welt sieht die Sache schon besser aus! Dort läuft App rund und unterstützt alle aktuellen Features!

Wer Lust hat, kann sich ja einfach einmal die 30 Tages Testversion gönnen und checken wie er mit dem System zurecht kommt.

 

GO TO: Google Play Music – ALL Inclusive

 

Google-Play-All-Access

Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Close

Send this to a friend