Security

Firefox und Safari – Hersteller deaktivieren Java-Plug-in

Java Sicherheitsproblem – Browserhersteller reagieren

Wir wir schon vor ein paar Tagen berichtet haben, hat Java wieder einmal ein großes Sicherheitsleck über welches Bösewichte den Rechner übernehmen können. Das BSI (Bundesamt für Sicherheit) hat inzwischen schon einen Sicherheitstipp heraus gegeben, dass der Anwender doch am besten Java deinstallieren sollte! Doch dem normalen Anwender werden solche Tipps ziemlich egal sein, bzw. wird dieser nicht auf der Webseite des BSI herum surfen um über solche Risiken informiert zu werden.

Deshalb haben nun schon zwei Anbieter von Internet Browsern auf diese Aufforderung reagiert und die Browser von Apple und Mozilla liefern derzeit keine Javainhalte mehr aus! Hier haben es jedoch die Firefox-Nutzer noch gut getroffen – denn diese Anwender können jetzt das deaktivierte PlugIn entweder für eine Sitzung oder wieder ganz aktivieren, wenn eine Java-Anwendung gefordert wird!

Safari-Anwendern legt Apple da schon größere Steine in den Weg, denn der Safari Browser fordert eine neue Java-Version, welche es derzeit noch gar nicht auf dem Markt gibt! Jedoch ist ohne diese Version keine Nutzung von Java möglich!!

Wie seht ihr die Sache? Ist solch ein Eingriff durch die Hersteller ok oder sollte der Anwender selbst bestimmen mit welcher Sicherheit er durch das Web surft!

 

java-logo


Tags:

  • java deaktivieren firefox
Tags

Related Articles

One Comment

  1. Auch ein vermeintlich sicheres Java kann Schäden verursachen, solange die Sicherheitslücken nicht erkannt und geschlossen sind. Deshalb sollte eine Checkbox mit Sicherheitshinweis und Bestätigung genügen, dann kann jeder selber entscheiden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close

Send this to a friend