News

Emailverschlüsselung von Google aktiv

Der Emailverkehr wird ein Stückchen sicherer

Nachdem letztes Jahr Edward Snowden die Information geleakt hat, dass die NSA sich zwischen den Emailservern von Google eingehacked hat, gab Google schon damals bekannt, man werde versuchen, solche Lausch-Attacken in Zukunft zu verhindern. Zwar wird es ein harter Zweikampf, denn die NSA hat ebenfalls sehr fähige Leute, aber man werde kämpfen um immer einen Schritt voraus zu sein. So lautete die Reaktion von Google nach der Bekanntgabe der Lauschangriffe auf das Google-Mail-System. Es hat zwar etwas gedauert, aber nun hat Google bekannt gegeben, dass die Verschlüsselung der Server untereinander nun aktiv ist und ab nun jede Mail auf den Google Servern verschlüsselt übertragen werde.

Ein guter Schritt nach vorne – wie ich finde – jedoch eben noch nicht perfekt! Denn nun mag zwar der Gmail-Kunde sicher Emails verschicken können, bzw. ist auch der Emailverkehr zwischen Googlemail-Kunden sicher sein, doch was ist, wenn man von seinem Googlemail Konto an ein Outlook-Konto schreibt? Genau dazwischen könnte sich nun wieder die NSA positionieren und die Informationen abfangen!

gmail-logo

Ansatz gut – der Rest naja – aber da wären wir bei einem ganz anderen Thema – der Email 2.0 und ich glaube da haben alle Dienstleister und Spionageunternehmen etwas dagegen! Denn wenn es eine Methode geben würde (die es auch gibt) Emails von End-Point zu End-Point zu verschlüsseln, würde ja keiner mehr an Informationen kommen und auch Google könne keine lustige Werbung mehr zum Emailinhalt passend ausliefern.

Will man so etwas – ich denke nicht!
Und so verschlüsselt man eben genau so viel, dass die User sich sicher fühlen und nicht auf einmal das Internet verlassen – jedoch auf der anderen Seite so wenig, dass der eigene Vorteil noch genutzt werden kann. Ja, so ist das eben!

Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Close

Send this to a friend