Handy

Blackberry Curve 9380 – Test des Touchscreen Smartphones

Testbericht zum Blackberry Curve 9380

So, heute will ich Euch hier im Blog den Blackberry Curve 9380 kurz vorstellen. Das 9380er Curve ist das erste Smartphone mit reinem Touchscreen aus der Curve Serie von BlackBerry und bietet dadurch ein recht großes Display – zumindest für Blackberry Verhältnisse! Legt man neben das BlackBerry ein Samsung Galaxy S3 – kommt man sich wohl wie im Kino vor!

Nichts desto trotz, bietet der Curve 9380 das zweitgrößte Display aus dem Produktportofolio von RIM. Übertroffen wird die Displaygröße nur noch vom Torch 9860, welcher ein etwas größeres Display bietet.

Technische Daten des Displays:
Pixel: 360×480 Pixel
Pixeldichte: 187,5 ppi
Leuchtkraft: 472 cd/m²

Wie man schon aus den Werten erkennen kann, ist die Pixeldichte auf die angezeigte Fläche nicht sehr hoch! Dies bestätigt leider auch der Blick auf das Display, welches bei genauerer Betrachtung etwas verschwommen wirkt! Doch dafür bietet das Display eine recht hohe Leuchtkraft, was die Nutzung unter direkter Sonneneinstrahlung möglich macht. Ansonsten reagiert der Touchscreen sehr sauber und das tippen darauf geht problemlos von statten.

 

BlackBerry-Curve-9380 (1)

 

Unter dem Display befindet sich das BB-Touchpad über welches das Smartphone ebenfalls in alter BB-Manier bedient werden kann. Links und rechten neben dem kleinen Touchpad wurden die gängigen BB-Tasten als Hardwareschalter angebracht. Diese erleichtern zwar die direkte Bedienung, sind aber meiner Meinung nach etwas zu schwergängig! Der Unterschied zwischen der Bedienung des Touchscreens und diesen manuellen Tasten ist einfach zu hoch. Hier wären wohl ein paar Touch-Tasten die bessere Wahl gewesen!

 

BlackBerry-Curve-9380 (2)

 

Die Qualität des Gehäuses ist ok – zwar hat man etwas das Gefühl einen Plastikbomber in den Händen zu halten, dies wirkt sich jedoch positiv auf das Gewicht von nur 98 Gramm inklusive Akku aus! Der Akku selbst befindet sich unter einer etwas schwergängigen und Fingertapper anfälligen Abdeckung und ist nicht gerade großzügig dimensioniert (1230  mAH) was sich in der Laufzeit wiederspiegelt. Hardcore-Nutzer könnten damit eventuell ein Problem haben.

Die inneren Werte sind mit einem 800MHz getakteten Marvel Prozessor ausreichend für die OS Version 7 ausgelegt. Der integrierte Speicher von 512MB ist nicht gerade großzügig dimensioniert, wobei man erwähnen muss dass dem Curve eine Micro-SD Karte bei gelegt ist über welche ein Speicherplus von weiteren 2GB realisiert wird. Sollte man damit nicht klar kommen, kann diese Karte auf maximal 32 GB aufgestockt werden.

Die Verbindung zu Außenwelt stellt der BlackBerry Curve über die integrierte WLAN-N Karte oder mittels HSDPA her. Wer jedoch dieses Smartphone zum surfen nutzen möchte, dem sei gesagt das selbst die beste Anbindung ein flüssiges surfen nicht ermöglicht. Dem Seitenaufbau kann man sprichwörtlich zu sehen und die Navigation auf der Seite ist nur sehr ruckellig möglich.

 

BlackBerry-Curve-9380 (3)

 

Die integrierte Kamera ist ausreichend für Schnappschüsse (5 Millionen / 2592 x 1944 Pixel) oder kleine Videos (Auflösung 640×480 Pixel) zu Dokumentationszwecken. Bei den Videos ist die Auflösung einfach zu gering und bei den Fotos hat man in voller Auflösung ein tolles Bildrauschen! Das hätte man unter Umständen besser machen können!

 

Fazit: Wer nur ein BlackBerry Smartphone mit den Vorteilen eines Blackberry Systems + Touchscreen nutzen möchte, der ist mit dem Curve 9380 richtig bedient! Wer jedoch ein richtiges Multimedia-Handy sucht, sollte vielleicht besser zu einer anderen Alternative greifen. Unter dem Strich ist das Curve 9380 ein zuverlässiger Begleiter mit durchschnittlicher Multimediaausstattung.


Tags:

  • blackberry curve 9380 touch pin ändern
  • logo
  • blackberry curve 9380 bildschirm gebrochen
  • BlackBerry Curve
  • BlackBerry Curve
Tags

Related Articles

One Comment

  1. Das Handy macht einen ganz guten Eindruck, aber hier zeit Blackberry mal wieder, dass es nicht auf Android setzen will. In Anbetracht der vielen Apps ist dies en großes Manko. Dennoch scheint es wohl ein solides Business Handy zu sein.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button

Send this to a friend