News

Bitcoin – Russland spricht sich gegen Bitcoin-Währung aus

Nach China und einigen kleineren Ländern erklärt Russland Bitcoins nun als illegal

Schon seit längerer Zeit gab es Warnungen der russischen Zentralbank zum Thema Bitcoin-Nutzung. Jetzt wird die Luft für die Bitcoin-Nutzer in Russland noch dünner, da Russland erklärt hat, dass der Rubel das offizielle Zahlungsmittel ist und keine Nebenwährungen wie die Kryptowährung Bitcoin gedultet, bzw. erlaubt sind. Hintergrund für das Verbot ist Instabilität der Währung und dass das Zahlungsmittel gehäuft für kriminelle Zwecke genutzt wird.

Genau aus diesen Gründen und dem Grund einer erleichterten Geldwäsche wurde die Nutzung von Bitcoins auch in anderen Ländern verboten. Hatte Russlands-Entscheidung eine Auswirkung auf die Bitcoinwährung? Experten sagen „NEIN“ – zwar war eine gewisse Schwankung im Kurs zu erkennen, jedoch wurde diese Schwankung primär den Problemen des größten Bitcoin-Umschlagplatzes MT. Gox zugeschrieben. Dieser stoppte alle Auszahlungen, bis man das Sicherheitsproblem in den Griff bekam. Zeitgleich kam Apple ins Gespräch, welche bislang als Befürworter der neuen Währung galten. Doch scheinbar hat sich die Meinung von Apple gedreht, da die verfügbare Bitcoin App / Wallet aus dem Store entfernt wurde. Diese Punkte sollen laut einigen Experten für den Bitcoin-Kurs-Einbruch verantwortlich sein.

bitcoin-logo

Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close

Send this to a friend