News

Ab Montag wird es für illegale Musik und Video Seiten hart

Google straft mit neuem Algorithmus Copyrightverletzungen ab

Die Musik und Video Lobby hat es wieder einmal geschafft und bringt den Suchmaschinenriesen dazu ein spezielles Abstrafungsverfahren für Seiten mit illegalen Inhalten einzuführen. Werden ab kommenden Montag Seiten bei Google gemeldet, die z.B. illegale Download-Links zu Musik oder Videodateien anbieten, werden diese von Google abgestraft und landen nicht mehr auf den vorderen Plätzen der Suchergebnisseiten.

Laut Google ist die Änderung natürlich nur für die User eingeführt worden, denen nun durch das neue Ranking System noch bessere und vor allem auch legale Suchergebnisse präsentiert werden. Es könnte jedoch auch sein, dass eventuell anstehende Verträge mit der Audio und Video Industrie den neuen Algorithmus her geführt haben. Derzeit ist der Kontakt zwischen den Medienanbietern und Google nicht so optimal und der Suchmaschinenriese scheitert immer wieder bei diversen Verhandlungen.

google-logo

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Send this to a friend