Wissen

WordPress Blog von HTTP auf HTTPS umstellen – SSL aktivieren

Verschlüsselte Datenübertragung zwischen dem Surfer und der Webseite des Anbieters einer Webpräsenz / Blogs wird immer wichtiger und kann inzwischen sogar schon zur Abwertung in Suchmaschinen führen, wenn die eigene Webseite keine SSL Verschlüsselung besitzt und diese nicht unter dem HTTPS Protokoll zu erreichen ist. Wie man seinen WordPress Blog von HTTP auf das HTTPS Protokoll umstellt ohne Traffic zu verlieren und dabei sozusagen noch SEO Optimierung betreibt, wollen wir Euch heute hier in diesem Beitrag zeigen!

Wir steigen dabei mit dieser Anleitung bei der Umsetzung und den Änderungen im Blog ein und als Basis sehen wir hierbei, dass die Domain schon einmal grundsätzlich SSL Zertifiziert ist. Wie man dies man haben wir für eine Variante mit Plesk und Schlundtech in diesem Beitrag beschrieben. Leider gibt es dazu sehr viele Wege und es kommt immer drauf an, welche Verwaltung man für seine Domains bzw. für sein Hosting Paket benutzt. Da wir nicht alle Varianten durchspielen können, gehen wir hier eben nur auf die direkte Umstellung eines WordPress Blogs und die darauf folgende Schritte ein, welche dann immer stimmen.

Schritt 1: Sich im Backend des WordPress Blog anmelden und dort auf Einstellungen –> Allgemein gehen.

Dort ändert ihr nun ganz einfach die dort hinterlegten URLS von http auf https!

Damit sind die neuen Links schon unter HTTPS erreichbar. Allerdings gibt es in einem Blog viele „alte“ Links und auch Bilder in Beiträgen, welche alle über das „normale“ Webprotokoll verlinkt sind. Öffnet man im jetzigen Zustand seine eigene Internetseite mit Bildern / Fotos, wird man fest stellen – die URL Zeile springt nicht auf „grün“ und wird auch nicht als „Sicher“ gekennzeichnet. Dies liegt daran, dass der eingebundenen Bilder über das unsichere HTTP ausgeliefert werden – tja, und so lange nicht alle Inhalte der Webseite über SSL ausgeliefert werden, gilt die Webseite auch nicht als sichere Internetseite.

Daher müssen wir nun um nächsten Schritt alle Verlinkungen anpassen. Diese sind in der Datenbank des WordPress Blogs hinterlegt  und eben diese Datenbank-Einträge müssen wir nun umschreiben!

Hierzu bedienen wir uns eines kleinen Tools das wir über die Plugin-Oberfläche ganz einfach installieren und aktivieren.

Das Tool ist Better Search Replace und kann uns die oben angesprochene Arbeit abnehmen.

Wenn es installiert ist, finden wir das Tool im Menüpunkt „Werkzeuge“.

Wir starten das Plugin und konfigurieren die Umschreibungen.

Wir suchen nach den alten http://domain.de Link ….
und ersetzen diesen durch den neuen https://domain.de Link

Bei den Tabellen sind wir großzügig und wählen einfach alle Tabellen aus!
Kann auf jeden Fall nicht schaden!

Häkchen bei Groß und Kleinschreibung rein.
GUIDs lassen wir ebenfalls ersetzen!

Dann starten wir den Vorgang mit dem Button „Suchen / Ersetzen“ .

WICHTIG!
Sichert bitte Eure Datenbank! Im Normalfall kann hier fast nichts schief gehen – aber wie es halt so ist! Geht immer dann was schief, wenn man bestimmt nicht damit rechnet! Datensicherung hat noch nie geschadet!

Alles gut gelaufen?

Dann sollte das Ergebnis wie folgt aussehen:

So, damit hätten wir die Basis-Änderungen am WordPress Blog vorgenommen!
Jetzt darf man allerdings nicht vergessen, den Cache seines Blogs zu leeren! Denn dort sind ja noch die alten Verlinkungen hinterlegt!

So, damit sollte jetzt alles im grünen Bereich sein!

Damit wir auch immer eine HTTPS Seite angezeigt bekommen, leiten wir nun nun alle HTTP Anfragen auf die HTTPS Seite weiter.
Dies erledigen wir mit folgendem Eintrag in der .htaccess Datei des Apache Servers:

<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine On
RewriteCond %{HTTPS} off
RewriteRule (.*) https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [R=301,L]
</IfModule>

 

So, wenn wir nun unsere Seite aufrufen, sollten wir das grüne Schloss sehen!

Ist dieses da! Haben wir schon gewonnen!
Ist dieses nicht da, so setzt ihr noch ein Plugin oder ein Theme ein, welches Inhalte über eine HTTP Verbindung holt.
Hier müsst ihr nun leider den Quelltext der Webseite checken um zu sehen, an was es genau scheitert!

Wenn wir nun an dieser Stelle sind, wäre die Basis schon geschafft! Allerdings sollten wir noch zwei Kleinigkeiten vornehmen, damit Google und Microsoft die Umstellung schneller mitbekommen!

Änderungen bei Googles Search Console:

Hier können wir leider den alten Eintrag nicht einfach umstellen, sondern müssen wirklich einen neuen Eintrag für die HTTPS Webseite generieren!

 

Verifizieren!

 

Und natürlich auch wieder die Verbindung zur Sitemap hinterlegen!

 

 

Fertig!

Bei Microsoft dagegen geht diese etwas einfacher!

Bei den Bing Webmaster Tools wählt man einfach seine Domain aus und geht bei Diagnose & Tools auf den Punkt Siteverschiebung!

Hier gibt man jetzt einfach an, dass der WordPress Blog nun nicht mehr unter http sondern unter https zu erreichen ist.

..und das war es dann auch schon!

Jetzt haben wir einen WordPress Blog von HTTP auf HTTPS umgestellt und diese Umstellung bei den 2 größten Suchmaschinenanbietern bekannt gemacht!

Sollte sollte es eigentlich zu fast keinem Trafficverlust kommen!

Eine erfolgreiche Umstellung wünsche ich Euch!!


Tags

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close

Adblock Entdeckt

Bitte unterstütze und in dem Du AdBlock deaktivierst.

Send this to a friend