Wissen

WordPress – Artikel oder Seiten nur bestimmten Benutzern sichtbar machen

Mitglieds-Zugriffsteuerung – bestimmte Dinge nur für Mitglieder sichtbar machen

Problem: Ein firmeninterner Blog soll nicht einfach im Intranet verfügbar sein – bzw. soll eine Useranmeldung erfolgen, bevor die Artikel oder Seiten angezeigt werden. Jedoch soll es auch Beiträge geben, welche ohne Anmeldung zur Verfügung stehen – z.B. aktuelle News welche kein Firmenwissen enthalten. Lösung: Ein PlugIn welches den Zugriff für Mitglieder regelt muss eingerichtet werden.

Hier habe ich mich für das kleine Tool “Member Access” entschieden, welches sich relativ einfach in ein bestehendes System integrieren lässt und bei dem die Anpassung sehr genau vorgenommen werden kann. Einziger Nachteil an diesem System ist – das PlugIn unterscheidet nur zwischen Mitgliedern und Nichtmitgliedern – eine Unterscheidung anhand von Mitgliedergruppen ist nicht möglich. D.h. man ist entweder Mitglied und darf die Informationen lesen oder man ist kein Mitglied und ist ausgesperrt. Was passiert, wenn man keine Berechtigung besitzt kann hinterlegt werden.

Hier eine kleine Ansicht der Einstellungen:

1-Member-Access-Einstellungen

 

Natürlich kann man auch die Einstellungen in jedem Beitrag umgehen oder ändern:

 

2-Member-Access-Einstellungen-Beitrag

Für einen kleinen Schutz der Beiträge ist dieses kleine PlugIn für den Zugriffschutz unter WordPress vollkommen ausreichend und wirklich einfach einzurichten.


Tags:

  • wordpress seite nur für abonennten sichtbar machen
  • wordpress seite nur für bestimmte mitglieder
  • bei wordpress nur bestimmten personen einen artikel zeigen
  • wordpress sichtbarkeit nur für bestimmte benutzer
  • wordpress nur fur bestimmte sichtbar
Tags

Related Articles

One Comment

  1. Was soll sowas? Der Titel gibt vor, dass ich hier Information erhalte, wie ich Beiträge nur für bestimmte User freigebe. Das war wohl nur clickbait. Ab nun ist diese Seite auf der schwarzen Liste.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button

Send this to a friend