Wissen

Windows Update – lädt Update neu in Dauerschleife – Fehler

Das Windows Update ist eine feine Sache so lange es funktioniert! Doch es gibt immer wieder den Fall, dass das Update hängt! Dies kann dann unterschiedlich aussehen. Entweder lädt Windows das Update immer wieder neu herunter und kann dieses dann nicht installieren, da es schon installiert ist. Oder es versucht ein Update herunter zu laden und der Fortschrittsbalken bewegt sich nicht nach oben, d.h. das Update hängt einfach oder befindet sich in der Dauerschleife. Hin und wieder kann das Update auch einfach Fehlermeldungen auswerfen, welche ein Update verhindern und auf einen späteren neuen Versuch verweisen.

Folgende Fehlercodes werden hierbei angezeigt:
0x80242006​, 0x80244018​, 0x80D02002​, 0x80246017​, 0x80240438​, 0x80070070​, 0x8007000D​, 0x80246008​, 0x80096004​, 0x80070020

bzw. 0x80073712, 0x800705B4 (timeout), 0x80004005 (E_Fail), 0x8024402F (WU Sync-Fehler), 0x80070002 (ERROR_FILE_NOT_FOUND), 0x80070643 (fatal install error), 0x80070003, 0x8024200B, 0x80070422, 0x80070020

Solltet ihr solch einen Fehlercode angezeigt bekommen und ein relativ neues Betriebssystem besitzen, dann könnt ihr eventuell ganz primitiv auf das Windows Update Fix von Microsoft zurück greifen.

Dieses könnt ihr hier herunter laden: Windows Update FIX

Dieses startet ihr einfach und den Rest macht das das Tool alleine.

Windows Update Probleme mit Windows Fix lösen

Gibt es bei Euch diese Möglichkeit nicht, könnt ihr auch die Update-Komponenten komplett zurück setzen. Dies funktioniert z.B. auch dann, wenn das Windows immer wieder beim Start in die Update-Routine läuft, aber das Update nicht beenden kann und somit Windows auch nicht gestartet werden kann. Hier müsst ihr dann über die Reparatur-Konsole oder einen externen Notfall-Bootstick ebenfalls die zwei hier in der Anleitung beschriebenen Ordner einfach umbenennen.

Doch wir starten wir bei einem aktiven Windows System?!
Bevor wir los legen, müssen wir zuerst alle Dienste beenden, welche einen Zugriff auf die Ordner haben könnten, die wir nun einfach umbenennen werden, damit Windows diese neu generiert.

Startet hierfür die Konsole im „Administrator Modus“ und gebt folgende Befehle ein.

net stop wuauserv 
net stop cryptSvc 
net stop bits 
net stop msiserver 

Tipp:
Gibt es Probleme bei beenden des wuauserv (Windows Update Dienst), müsst ihr diesen einfach über die Prozesse oder über taskkill abschießen.

Jetzt benennen wir die Update-Ordner um:

ren C:\Windows\SoftwareDistribution SoftwareDistribution.old
ren C:\Windows\System32\catroot2 Catroot2.old

Diese Ordner werden dann von Windows neu angelegt!

So, nun starten wir die Dienste wieder:

net start wuauserv
net start cryptSvc
net start bits
net start msiserver

Setzen nochmals zur Sicherheit die Berechtigungen zurück und lassen direkt nach Update suchen:

wuauclt /resetauthorization
wuauclt /detectnow 

Fertig! Nun heißt es warten …und vielleicht auch sehr lange, bis Windows sich alle Updates wieder besorgt hat. Das kann schon mal einen Tag dauern!

Noch keinen Erfolg gehabt?
Dann habe ich für Euch weitere Schritte die ihr versuchen könnt. Aber bitte zuerst nur die Anleitung oben versuchen!

Wir bereinigen das System nun:

DISM.exe /Online /Cleanup-image /RestoreHealth
Dism.exe /online /Cleanup-Image /StartComponentCleanup
Dism.exe /online /Cleanup-Image /StartComponentCleanup /ResetBase

Jetzt überprüfen wir noch die System-Dateien:

sfc /scannow

…und starten die Maschine durch:

shutdown -r -t 10

Fertig!

Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button

Send this to a friend