News

Streem.com – die Cloud Storage welche niemals voll wird

Erster Cloud Storage Anbieter bei dem es unbegrenzten Speicher gibt

Große Worte die der Cloud-Anbieter „Streem“ hier in das Internet stellt. Dieser wirbt mit einem unlimitierten Speicher für kleines Geld! Doch wer steckt eigentlich hinter den Dienst? Gegründet wurde der Dienst von Ritik Malhotra und Tanooj Luthra, welche zuvor bei Twitter und Microsoft gearbeitet haben. Welche Technik steckt hinter dem Angebot? Laut dem Dienst soll diese Preiskalkulation durch extrem gute Deduplizierungsverfahren und Komprimierungsverfahren möglich sein. D.h. hätte man vor 10 Jahren (Zeitraum nur angenommen) eine Blue Ray mit 50 GB auf einer Storage /Festplatte gespeichert, so hätte diese damals 50 Gigabyte Speicherplatz verbraucht. Wären noch 10 User auf die Idee gekommen in einem anderen Speicherbereich die gleiche BlueRay hoch zu laden, so wären auf dem Festplattensystem schon 550 GB verbraucht gewesen. Durch das heutige Dedup-Verfahren wird nun nur noch eine Datei gespeichert auf welche dann die 11 Leute einen Zugriff besitzen. D.h. 11 gleiche Blue Rays benötigen den Speicherplatz einer Disk. Dann komprimiert man die Daten noch etwas, was bei einer Blue Ray wahrscheinlich nicht so viel bringen dürfte und schon ist Speicher gespart. Zahlen dürfen aber alle 11 Leute, auch wenn die Datei nur einmal am Server gespeichert wird.

Tja, und genau hier setzt das System von Streem an, welches übrigens nicht wirklich neu ist und wahrscheinlich jeder Cloud-Speicheranbieter im Einsatz hat. Aber kann man wirklich über eine Mischkalkulation einen unbegrenzten Speicherplatz für 20 Dollar anbieten? Was ist mit den Leuten, welche andere Daten als Videos und Musik in die Cloud hoch schieben? Oder was ist mit den Leuten, welche ihre Daten selbst nochmals in der Cloud verschlüsseln? An diesen Stellen versagt dann nämlich das Dedup-Verfahren. Aber wahrscheinlich oft man darauf, dass der Mainstream Upload so hoch ist und die Ausreißer damit getragen werden könne. Ich bin wirklich gespannt ob sich das System tragen wird. Den wer heute 20 Dollar pro Monat in die Hand nimmt, muss schon richtig viele Daten besitzen, welche er in die Cloud auslagern möchte. Dabei werden die Datenmengen locker 10 TB erklimmen, da sich ansonsten die 20 Dollar nicht rechnen würden.   Der französische Anbieter HubiC bietet z.B. für 10 Euro 10 TB Online Speicher an. Im einstelligen TB Bereich gibt es weitere Anbieter die teilweise für unter 10 Dollar ihren Speicherplatz anbieten. Nun ja, wie werden sehen, wie sich der Markt und Streem entwickeln wird. Was gibt es noch zum Anbieter zu sagen?

Die Daten werden mit AES 256 Bit verschlüsselt, wobei natürlich der Masterkey beim Anbieter liegt. Die Übertragung zwischen den Dienst und der Storage erfolgt über das „https“ Protokoll. Apps soll es für alle gängigen Systeme geben. Auch Roku und Chromecast sollen Schnittstellen und direkten Zugriff bekommen.

 

streem-unbegrenzter-Speicher

 

 

Streem.com befindet sich momentan noch in der Beta Phase und die Leute werden nach einer Anmeldung Stück für Stück frei geschalten! Early Birds sollen, das System schon im Vorfeld bzw. in der Beta Phase unbegrenzt nutzen können. Wenn ich es richtig verstanden habe, gibt es auch ein Dropbox ähnliches Free-System – 25 GB kostenloser Speicher und für Kundenwerbung gibts neuen Speicher oben drauf! Aber vorerst soll wohl der Dienst ohne Limitierung nutzbar sein!

Hier gehts zum Anbieter: Streem.com – Voranmeldung zum Betatest

Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Close

Send this to a friend