News

Smartphone, Tablet und Ebook-Reader jetzt auch beim Flugzeugstart nutzen

EASA gibt neue Richtlinien auch für Europa frei

Die Amis haben es vor ein paar Tagen vor gemacht und die Nutzung von elektronischen Geräten bei der Start- und Landephase in Flugzeugen erlaubt. Jedoch war bislang noch nicht klar, ob der Vorreiter FAA (US-amerikanische Flugaufsichtsbehörde) alleine diesen Weg geht oder ob europäische  Luftfahrtbehörde EASA nach ziehen wird. Doch gestern gab es das offizielle Statement der EASA, welche nun auch „Personal Electronic Devices (PED)“ während der Fahrt auf dem Flughafen und der Start und Landephase erlauben.

Doch was sind PED Endgeräte?
Zu dieser Gerätegattung zähen kleine und vor allem leichte Endgeräte wie z.B. MP3 Player, Smartphones, Tablets und eBook-Reader. Schwerere Endgeräte, wie z.B. Laptops müssen nach wie vor sicher verstaut werden, da man Verletzungen vermeiden möchte, falls es zu Turbulenzen kommt.

Was gibt es zu beachten?
Nach wie vor müssen sich Endgeräte mit Mobilfunkmodul während des ganzen Fluges im Flugmodus befinden. 

Ist Internet im Flugzeug möglich?
Die Fluggesellschaften dürfen selbst entscheiden, ob ein Internetzugang über ein flugzeuginternes WLAN System zur Verfügung gestellt wird.

Wird Telefonie im Flugzeug erlaub?
Die Presse-News gibt darüber keine genaue Auskunft, gibt jedoch an schließt man dies für eine weit entfernte Zukunft nicht aus.

EASA-Logo


Tags:

  • content
Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Close

Send this to a friend