Security

Sicherheitslücke bei O2 und Alice Routern – WLAN Key kann berechnet werden

WLAN – Passwort sollte geändert werden

Wenn man sich einen neueren WLAN Router kauft, bzw. diesen von seinem Internet-Anbieter bekommt, muss man sich sehr oft um keine Einstellung mehr kümmern. Das Gerät wird nur noch mit der Telefondose in der Wand verbunden und schon kann es los gehen! Selbst das WLAN ist schon sehr oft vor konfiguriert und der Schlüssel auf das Gerät aufgedruckt. Dieser wird dann nur noch in das gewünschte Endgeräte eingegeben und schon kann los gesurft werden! Genau dieser aufgedruckte Schlüssel ist nun bei einigen älteren Routern von O2 und Alice das Problem. Dieser wurde nämlich über ein Verfahren erstellt, das scheinbar geknackt wurde und es so für Angreifer möglich ist, diesen fest vergebenen WLAN Schlüssel zu errechnen.

Die damit verbundene Gefahr schätze ich persönlich auf einer mittleren Stufe ein, denn es müsste wohl schon jemand gezielt einen Angriff auf das Zielsystem von den betroffenen Routern fahren, was sehr viel Aufwand bedeutet, da sich der Angreifer ja in unmittelbarer Nähe zum Router befinden muss. Nichts desto trotz wird es Leute geben, welche über das entsprechende Wissen verfügen und diese Sicherlücke für sich nutzen werden! Daher sollte man selbst die Initiative ergreifen und den WLAN Key ändern. Wie dies funktioniert, hat O2 recht gut auf ihrer Hilfeseite beschrieben.

Betroffen sind folgende Router-Modelle:
Box 6421
Box 4421
Box 1421

 

Im Prinzip ist das keine Hexenkunst und ihr müsst nur die IP (192.168.1.1) im Internet Browser Eures Vertrauens eingeben. 😉 Danach am System anmelden und unter Heimnetzwerk –> WLAN den WPA Schlüssel ändern!

o2-WLAN-KEY-ändern

 

Viel mehr ist da dann auch schon nicht dabei!

Hier nochmals der offizielle Sicherheitshinweis von O2!


Tags:

  • o2 wlan 58
  • o2 wlan cracker
  • o2 router keygen
  • alice wlan 97
  • O2 Box 6431 Kein Wlan
Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Close

Send this to a friend