Wissen

Raspberry Pi – WLAN einrichten und konfigurieren

Um den Raspberry Pi an einem WLAN zu betreiben, müssen ein paar, wenn auch wenige Befehle über die Konsole oder direkt am Raspberry Pi gesetzt werden um dort das WLAN zu aktivieren. Wie man das WLAN einrichten und konfigurieren kann, möchte ich Euch hier in dieser kleinen Anleitung zeigen. Doch bevor wir beginnen, widmen wir uns noch den WLAN USB Sticks / Dongles selbst. Denn hat man hier den richtigen USB WLAN Adapter zur Hand müssen schon mal keine Treiber per Hand installiert werden, was den Aufwand der Inbetriebnahme bedeutend erleichtert. Denn hat man vielleicht aus versehen zu einem Modell gegriffen, dessen Chipsatz noch keine Linux Kernel unterstützt, kann man nicht mal per Hand die benötigten Linux Treiber integrieren. Tja …und genau dann kauft man zweimal, was man sicherlich vermeiden möchte!

Hier habe ich ein paar WLAN Sticks für Euch heraus gesucht, welche am Raspberry Pi inklusive der 2er Version zuverlässig ihre Arbeit verrichten!

Mein ältester Micro-USB-WLAN Stick:
Netgear – N150 – Micro Version
Das Ding ist richtig klein! Hier müsst ihr bei der Bestellung etwas aufpassen, denn es gibt den Stick auch in der normalen Größe. Wer aber einen möglichst kleinen Stick haben möchte, der sollte hier zuschlagen. Einstecken und läuft! Einziger Nachteil – bedingt durch die kleine Bauart ist die maximale Entfernung etwas begrenzt. Solltet ihr eine größere Distanz überbrücken müssen, würde ich diesen nicht empfehlen – wenns auf eine kleine Bauart an kommt. Schlagt zu!

NETGEAR WNA1000M-100PES N150 Wireless USB Microadapter

Preis: ---

Bewertung: 3.4 von 5 Sternen
von 82 Kunden

0 gebraucht & neu verfügbar
ab


Jetzt bei Amazon kaufen

Auch sehr klein – aber auch mit zusätzlicher Antenne erhältlich die EDIMAX WLAN Sticks:
Die Micro-Version ist noch etwas günstiger als die Netgear-Variante und bietet in etwa die gleiche Reichweite und Stabilität. Wer bessere Sende und Empfangseigenschaften benötigt, der sollte jedoch zum „großen Bruder“ greifen. Dieser bietet von allen mehr – allerdings auch in der Größe!

Klein und fein der EDIMAX EW-7811UN

EDIMAX EW-7811UN Wireless USB Adapter, 150 Mbit/s, IEEE802.11b/g/n

Preis: EUR 7,99

Bewertung: 3.9 von 5 Sternen
von 1287 Kunden

85 gebraucht & neu verfügbar
ab EUR 3,89


Jetzt bei Amazon kaufen

Groß und mit richtig Power der Edimax EW-7612UAn:

 

Leistung mit externer High Gain Antenne?
Dann schaut Euch mal die TP-Link TL-WN722N an! Auf die könnt ihr sogar noch eine abgestimmte Antenne aus dem Zubehörhandel setzen mit 8 dBi Verstärkung.

TP-Link TL-WN722N High Gain WLAN USB Adapter(150Mbit/s, WPS, Externe High-Gain-Antenne für besten WLAN-Empfang, unterstützt Windows 8.1/8/Vista/7/XP, kompatibel mit Raspberry Pi, Version: 2.0) weiß/schwarz

Preis: EUR 11,89

Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
von 539 Kunden

44 gebraucht & neu verfügbar
ab EUR 8,90


Jetzt bei Amazon kaufen

 

Wer noch mehr Power benötigt oder seinen Raspberry Pi zum „Hacken“ verwenden möchte, sollte sich die ALFA AWUS36H etwas näher ansehen. Das Teil ist wirklich richtig böse und es soll Leute geben, welche Leistungen bis zu einem 1W aus diesem Gerät gekitzelt haben. Was natürlich in Deutschland und der Rest der Welt nicht legal ist. Aber wer diese Antenne kauft, wird schon wissen, warum er diese benötigt.

Alfa AWUS036H

Preis: ---

Bewertung: 4.0 von 5 Sternen
von 9 Kunden

0 gebraucht & neu verfügbar
ab


Jetzt bei Amazon kaufen

Im Prinzip können alle die hier von mir genannten USB WLAN Geräte ohne zusätzlichen USB Hub betrieben werden. Allerdings solltet ihr gerade z.B. für den TP-Link ein großes und starkes Netzteil am Raspberry verwenden. 1,5 bis 2 A Ausgangs-Strom können hier nicht schaden. Beim ALFA – nun ja, im Normalbetrieb geht das auch. Kommt halt drauf an, was man damit so machen möchte! 😉
Wenn ihr den WLAN Stick dann mit dem Raspberry verbunden habt, könnt ihr mit folgenden Befehl checken, ob dieser auch sauber erkannt worden ist:

dmesg

Ist dies der Fall, sollte der Stick nun als WLAN0 in der Netzwerk-Übersicht auftauchen. Diese könnt ihr wie folgt abrufen:

ifconfig

Raspberry Pi - WLAN einrichten und konfigurieren (2)

(hier schon verbunden!)

 

Ist hier alles in Ordnung, kann das Interface nach eigenen Wünschen angepasst werden. Um die Konfiguration zu starten, rufen wir mit dem Editor das entsprechende File auf:

sudo nano /etc/network/interfaces

 

Variante 1: WLAN Verbindung über DHCP (IP wird vom Router automatisch zugeteilt)

WLAN SSID und Passwort anpassen.

auto lo
iface lo inet loopback
iface eth0 inet dhcp

auto wlan0
allow-hotplug wlan0
iface wlan0 inet dhcp
wpa-ap-scan 1
wpa-scan-ssid 1
wpa-ssid MEINE-WLAN-SSID
wpa-psk PASSWORD

 

Variante 2: Statische WLAN IP-Adresse

Die IP, Gateway und Router Adresse müsst ihr natürlich auf Euer System anpassen.

auto lo
iface lo inet loopback

auto wlan0
allow-hotplug wlan0
iface wlan0 inet static
address 192.168.1.1
netmask 255.255.255.0
gateway 192.168.1.250
wpa-ap-scan 1
wpa-scan-ssid 1
wpa-ssid MEINE-WLAN-SSID
wpa-psk PASSWORD

 

Raspberry Pi - WLAN einrichten und konfigurieren (1)

Nachdem ihr die Änderungen gemacht habt, müsst ihr nun noch das Netzwerk neustarten:

sudo /etc/init.d/networking restart

 

Jetzt sollte sich der WLAN Adapter ganz automatisch mit Eurem WLAN Netzwerk verbinden.
Zusatz-Tipp!
Einige Sticks (z.B. Edimax) unterstützen Power Saving / Schlafmodus! Hier wird dann der Wifi USB Adapter einfach abgeschalten und dies ist natürlich dann unter Umständen ein Problem, wenn der Raspi für bestimmte Aufgaben längere Zeit inaktiv ist.

Einfachste Methode:
Prüft ob der Adapter über die Netzwerk-Eigenschaften verändert werden kann:

sudo iwconfig wlan0 power off

Läuft dieser Befehl auf keinen Fehler, kann folgender Eintrag der WLAN Konfiguration unter den Network / Interfaces hinzugefügt werden:

wireless-power off

Alternativ dazu könnt ihr Euch auch eine spezielle Treiberdatei anlegen!

Hier das Beispiel für den EDIMAX:

sudo nano /etc/modprobe.d/8192cu.conf

In dieses gerade erzeugte File kopieren wir nun folgenden Eintrag:

options 8192cu rtw_power_mgnt=0 rtw_enusbss=0

Fertig!
Ab jetzt sollte der Adapter sich nicht mehr automatisch deaktivieren!
Viel Erfolg bei der Umsetzung!


Tags:

  • raspberry tp link aktivieren wlan
  • wlan-usb-stick-edimax-ew-7612uan-v2 raspberry pi
  • raspberry pi netgear installieren
  • raspberry pi wlan einrichten
  • wlan am raspberry pi
Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Close

Send this to a friend