Wissen

GPX Datei bearbeiten – Zeitstempel automatisch setzen

In diesem Beitrag geht es darum im Nachgang ein GPX File so zu editieren, dass die Koordinaten noch einen zusätzlichen Zeitstempel bekommen. Doch warum könnte man so etwas z.B. benötigen? Wenn ich wandere, lasse ich z.B. im Normalfall immer einen GPS Tracker mit laufen, der mir die gegangene Route aufzeichnet. Dieses GPX File benutze ich dann im im Nachgang um z.B. die geschossenen Fotos auf der Wanderung mit Geo-Koordinaten zu versehen um so irgendwann zu wissen, wo man das Foto aufgenommen hat. Jetzt hatte ich jedoch letztes mal den Fall, dass die Strecke nicht aufgezeichnet wurde und ich meinen Bildern keine Koordinaten verpassen konnte. Doch es gibt eine Lösung dafür!

Bei mir war diese sehr einfach, denn es war eine feste Wanderroute von der es schon ein GPX File gab. Sollte dieses nicht vorhanden sein und ihr Euch so grob an den Weg erinnern, könnt ihr diesen z.B. in Google Maps nachzeichnen und bekommt dann über die eigenen Dateien ein File exportiert, welches man zu einem GPX File umwandeln kann. Bis hier ist es noch recht einfach!

Das Problem ist jedoch, ein reines GPX File mit Koordinaten bringt nichts, da die Zuweisung dieser über den Zeitstempel im Foto und bei den Wegpunkten führt. D.h. wir müssen noch irgendwie den Timestamp in die Geo-Daten bringen! Jetzt könnte man meinen …ganz easy …gibt bestimmt ein Tool für! Ja, dem ist wohl so – aber alles was man im Netz dazu findet, funktioniert nicht so, wie ich es mir gedacht hatte. Denn ich wollte ja nicht jeden Punkt per Hand bearbeiten, sondern einen Automatismus drüber laufen lassen, welcher die Punkte in einem angegebenen Zeitraum voll automatisch setzt und das Datum ergänzt.

Und hier versagen die Tools wie z.B. GPSBabel, RouteConverter …GPX-Manager und Co.

Nachdem ich jedoch 4 Stunden mit sinnlosen Test und Websuchen verschwendet habe, bin ich über eine Web-Anwendung gestolpert, welche die Zeit und das Datum in ein GPX File importieren bzw. integrieren kann.

Es gehört zu einem Tool-Set für Strava und Garmin Files und diese findet man hier:

Add Time Stamps to GPX Files

Hier gibt man nun zuerst das Datum und die Startzeit an und legt danach die Zeitzone fest!
Damit werde die erste Koordinate definiert! Die weiteren Zeiten werden über eine durchschnittliche Geschwindigkeit in das File geschrieben.

Hier kann man z.B. eine durchschnittliche Wandergeschwindigkeit von 5 KM/h angeben und über diesen Wert, werden die restlichen Koordinaten geschrieben! Wer keine Ahnung hat, wie schnell er denn unterwegs war. Versucht einfach einen Wert, öffnet danach das fertige File mit einem Texteditor und vergleicht den letzten Wert mit dem Wert an dem man die Wanderung abgeschlossen hat und korrigiert dann anhand des Endwertes die Durchschnittsgeschwindigkeit nach oben oder unten.

TIPP: Wenn ihr Kommawerte verwenden wollt, benutzt einen Punkt anstatt des Kommas!
TIPP 2: Ein Häkchen bei „Consider Elevation in Calculating Speed“ führt dazu, dass die Höhenwerte in die Berechnung mit eingehen und eine automatische Anpassung der Zeit erfolgt.

Am Ende müsst ihr dann noch Euer Ausgangsfile hoch laden und bekommt mehr oder weniger direkt das überarbeitete File zurück!

Daumen hoch kann ich da nur sagen! Genau so habe ich mir die das Einfügen von Zeiten in GPS / GPX Tracks gedacht!


Tags

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Close

Adblock Entdeckt

Bitte unterstütze uns in dem Du AdBlock deaktivierst.

Send this to a friend