Wissen

Ethersex Firmware / Image auf einer Windows Maschine erstellen – HowTo

ethersex.hex Software für Installation vorbereiten – Anleitung zum kompilieren des Images

Jene unter Euch, welche diesen Beitrag hier gefunden haben, werden sicher wissen, was das Ethersex Projekt ist – für alle nicht wissen, was Ethersex ist – hier eine kleine Erklärung für Euch. Ethersex ist eine kleine Software über welche man Mikrocontroller über IP ansprechen kann. Doch für was wird dies benötigt?

Die wohl klassischste Anwendung ist der Aufbau eines Mikrocontrollers um Steckdosen zu steuern, welche über IP oder dann auch im Schritt 2 über das Internet bedient werden können. Aber dies ist nur ein Anwendungsfall. Ferner wäre es auch möglich elektrische Daten auszuwerten und über das IP-Protokoll abzufragen. Dadurch ergibt sich ein Instrument, welches man über die Ferne zum Messen und Regeln für bestimmte Vorgänge nutzen kann.

So, damit aber auch schon genug der Erklärungsversuche! ;)

Beginnen wir nun mit der Anleitung wie man seine Eigene Ethersex Firmware “zusammen baut”.

Schritt 1: Betriebssystem zum kompilieren des Images

Wir benötigen ein Betriebssystem mit dessen Hilfe man das ETHERSEX File kompilieren kann. Hierzu empfehle ich Euch das Ubuntu System – da sehr klein und leicht zu bedienen ist. Im Internet findet man ein paar Anleitungen, welche das kompilieren mittels einer speziellen Ubuntu Live-CD der Version 8 beschreiben – ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass die CD und das kompilieren nicht mehr funktioniert – wie es dort beschrieben ist.

Es kam zur folgender Fehlermeldung:

hardware/onewire/onewire.o hardware/onewire/onewire.c
hardware/onewire/onewire.c:27:25: error: util/atomic.h: No such file or directory
make: *** [hardware/onewire/onewire.o] Fehler 1

Dies liegt wohl daran, dass die Pfade sich geändert haben. Um sich die Aktion von Anpassungen zu ersparen, empfehle ich Euch eine schnelle Installation des Ubuntu Betriebssystems in einer virtuellen Umgebung.

Wie man Ubuntu in VMWare installiert und was es zu beachten gibt, habe ich hier beschrieben.

 

 

Schritt 2: Das System für das kompilieren vorbereiten

–> Terminal öffnen!!

Hier müssen wir ein paar kleine Dinge nachinstallieren – dies wird mit folgendem Befehl erledigt:

sudo apt-get install gcc-avr avr-libc binutils-avr m4 gawk libncurses5-dev make dialog git-core avrdude

 

Als nächstes besorgen wir uns die aktuelle ethersex Software:

wget http://github.com/ethersex/ethersex/tarball/master –no-check-certificate

 

3-ethersex-image-erstellen-ethersex-download

 

Diese entpacken wir nun:

tar xfz master

 

..und wechseln in das Verzeichnis von Ethersex

cd ethersex-ethersex-aktuelle-build-nummer

 

Jetzt starten wir das Konfigurationsmenü:

make menuconfig

 

5-ethersex-image-erstellen-ethersex-hex-erstellen

 

Haben wir alles richtig gemacht, sollte nun Euch folgender Bildschirm entgegen strahlen!

 

5-ethersex-image-erstellen-ethersex-einstellungen-tätigen

 

Schritt 3: Anpassungen tätigen
Hier müssen wir nun die Einstellungen für den Chip und das Board tätigen!
Hier gehe hier nur auf die wichtigen Punkte ein – den Rest welchen ihr noch benötigt, müsst ihr wohl selbst heraus finden!

Einstellung welches Board angesprochen werden soll (hier das Pollin AVR Net-IO):
Load a Default Configuration –> Pollin AVR Net-IO

Einstellung welcher Chipsatz verwendet wird:
General Configuration –> Target MCU

Netzwerkeinstellungen tätigen:
–> Network
Hostname –> „Namen vergeben“
Ethernet (ENC28J60) support
–> „Hardware Adresse vergeben steht zum Teil auf dem Board – mit Doppelpunkten“
–> IPv4 Konfiguration setzen

So, mehr Einstellungen müssen wir in der Basiskonfiguration nicht vornehmen!

So oft ESC drücken, bis ihr gefragt werdet, ob die Einstellungen gespeichert werden sollen.
Dies bestätigt ihr natürlich mit “YES”!

Jetzt sind die nötigen Parameter hinterlegt und das ethersex.hex File, welches danach in den Chip eingespielt wird kann erzeugt werden.

 

 

Schritt 4: ethersex.hex kompilieren

Dies ist wohl nun der einfachste Schritt der ganzen Anleitung! Das ethersex.hex File erzeugt ihr mittel

make

Jetzt dauert es ein paar Sekunden und danach solltet ihr HEX File fertig zum Download oder zur Weiterverarbeitung im Ordner finden.

 

6-ethersex-image-erstellen-ethersex-hex-erstellen

 

Fertig! Das Ethersex File wurde erfolgreich erstellt und kann nun auf den Mikrocontroller geflasht werden. Wie das flashen funktioniert, werde ich Euch im nächsten Teil erklären.

Teil 2: Ethersex auf Mikrocontroller flashen


Tags:

  • ethersex startet nicht
  • ethersex image generator
  • microcontroller hostname ip adresse
  • hostname microcontroller
  • util/atomic h no such file or directory

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

  1. Die Überschrift »Image auf einer Windows Maschine erstellen« finde ich nicht sehr prickelnd. Hat mit dem Inhalt nichts zu tun.

  2. Dem schließe ich mich voll und ganz an. Wäre toll, wenn man den fehlleitenden Titel noch ändern könnte. Die Suchmaschinen leiten einen damit fehl. Wer wissen will, wie man die Software auf Windows kompiliert, interessiert sich nicht für eine VM Lösung. Die VM Lösung ist trivial.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Send this to a friend