News

Dropbox passt seine Preise dem Markt an

Ich müsste jetzt lügen aber ich meine ein nicht zu weit entferntes Interview im Hinterkopf zu haben, bei dem die Macher von Dropbox gefragt wurden, ob man nicht auch irgendwann seine Preise an Google, Microsoft oder Apple anpassen möchte. Damals hatte man noch gesagt – dies würde man nicht machen und so in der Art man hätte dies auch nicht nötig! Doch wie man sieht – läuft das Business wohl doch etwas ANDERS als man sich das vor einem halben Jahr vorgestellt hatte und man senkt die Preise nun massiv!

Früher gab es für 9,99 Euro gerade einmal 100 GB! Jetzt bekommt man für das gleiche Geld ein ganzes Terabyte an Datenvolumen! Wer noch mehr sparen möchte kann den Cloud-Speicher auch jährlich bezahlen und spart sich dabei gute 2 Monate an Bezahlung! Für 99 Euro bekommt der Power-Nutzer nun 1 TB Speicherplatz bei Dropbox und bekommt zudem noch ein paar Extra-Features wie z.B. das Remote-Löschen von Daten dazu!

Mit dieser Preisänderung wird die Dropbox-Pro Variante sicherlich für viele Power-Nutzer interessant und der Anbieter selbst spielt nun in den vorderen Preissegment mit!

Hier ein paar Preise zum Vergleich:

OneDrive Privat: max. 200 GB für 3,99 pro Monat
Google Drive: 1TB für 9,99 pro Monat (Vorteil: wer mehr Speicher benötigt, bekommt diesen auch!)
Strato HiDrive: 1TB für 50 Euro pro Monat
Telekom: 100 GB 9,95 pro Monat
Mega: 500 GB 9,99 Euro

Wie man sieht spielt nun Dropbox in der ersten Reihe mit!
Voraussetzung ist natürlich, man benötigt auch 1TB an Speicher! Denn kleinere Pakete gibt es beim Anbieter nun nicht mehr! Die einzige richtige Alternative ist momentan nur Google mit seinem Google Drive oder bedingt auch das OneDrive von Microsoft, wenn man nicht so viel Speicher zu einem noch fairen Preis benötigt!

Mehr Informationen findet ihr hier!

dropbox-logo2

Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close

Send this to a friend