Wissen

Debian – Hostname für eine Domain richtig setzen

Hosts und Hostname auf Linux Server anpassen

Konfiguriert man einen Webserver, sollte auch der Server selbst einen Domain-Namen bekommen unter welchen man diesen ansprechen kann. Hier im Beispiel wird der Server auf eine Subdomain gelegt und kann darüber erreicht werden. Wie man dies erledigt und welche Einträge man in die Hosts und in die Hostname Datei ablegt, möchte ich Euch in dieser kleinen Anleitung zeigen. Das ganze zeige ich Euch am Beispiel einer Debian Installation.

Schritt 1: Hostname anpassen
nano /etc/hostname

Debian-Hostname-setzen-Hosts-definieren (1)

 

Hier wird die Domain bzw. Subdomain eingetragen.

 

Schritt 2: Host-Datei anpassen
nano /etc/hosts

 

Debian-Hostname-setzen-Hosts-definieren (2)

 

Hier wird die Domain und der Name hinterlegt.

 

Schritt 3: Änderungen aktivieren
/etc/init.d/hostname.sh

Schritt 4: Eintrag checken
Hierzu gibt man einfach den Befehl ….

hostname -f

ein. Dabei sollte die Subdomain ausgegeben werden.

 

Schritt 5: Einstellungen in der dhclient.conf checken
nano /etc/dhcp/dhclient.conf

Kontrolliert hier, ob der Eintrag „host-name“ aktiv ist. Sollte dies der Fall sein, kommentiert diesen Eintrag einfach aus!

Damit wäre die Basis abgeschlossen. Möchte man nun auf die offizielle Domain noch weitere Dienste verwenden wie z.B. einen Mailserver, muss der Servername nun auch in den Applikationen bekannt gemacht werden. Überprüft hierzu die Config-Files der anderen Programme.


Tags:

  • hostname richtig setzen
  • hostname anpassen?
  • debian installation hostname
Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Close

Send this to a friend