News

Wordpess Blog Plugins – welche benötigt man?

Wer so wie ich ganz frisch in die Bloggerwelt einsteigt, stellt sich ganz sicher irgendwann die Frage, welche PlugIns man für einen WordPress-Blog benötigt und welche Sinn machen eingesetzt zu werden.
Welche Plugins man als Blogger installieren sollte, kann man sicherlich nicht pauschal beantworten, denn dies liegt auch immer am Einsatzzweck für den man den Blog verwenden möchte.

Ich habe mir folgende Punkte als Auswahlkriterien gesetzt:

Punkt 1: Plugins um den Blog für Suchmaschinen zu optimieren. Denn wird der Blog nicht von diesen gefunden, wird es wohl nie ein erfolgreicher Blog werden. D.h. SEO-Blog-Optimierung war Ziel Nummer eins. Für die Suchmaschinenoptimierung in meinen Blog setze ich folgende Programme / PlugIns ein:

WPSeo
Ich habe mir einige PlugIns für das WordPress angesehen, welche alle den Blog für Suchmaschinen optimieren sollten. Jedoch konnte mich keines dieser PlugIns so wirklich überzeugen oder man hätte zwei oder 3 PlugIns miteinander verschachteln müssen um auf das gleiche Ergebnis wie mir WPSeo zu kommen. Ich bin zwar kein Freund von kostenpflichtiger Software, da ich mir denke, dass das zu 90% auch kostenlos abgedeckt werden kann. Doch an diesem Kauf-PlugIn kommt man meiner Meinung nach nicht vorbei, wenn man auf eine einfache Art und Weise seinen Blog für Suchmaschinen „ready“ machen möchte.

Google XML Sitemaps
Ich setze auch für andere Webprojekte diverse Sitemaps ein, um den Suchmaschinen die Indizierung zu erleichtern und zu beschleunigen. Hier im Blog habe ich zu Google XML Sitemaps gegriffen, da mir diese Software sehr gefallen hat. Und so weit ich das erkennen konnte keine Fehler im Aufbau hatte.

Smart Update Pinger
Ich war mir nicht sicher, ob ich dieses Tool in diese Sektion mit rein packen soll. Da es ja nur bedingt etwas mit Suchmaschinen zu tun hat. Aber ich finde es einfach wichtig diversen Suchdiensten nur einmal die Nachricht zu schicken: „hallo ich habe nen neuen Beitrag“. Wie oft habe ich schon nachtäglich kleinere Veränderungen an Beiträgen gemacht, welche bestimmt keinen Ping wert gewesen wären. Setzt man zu oft Pings ab, kann dies als Spam gewertet werden und die Seite wird entfernt, daher habe ich den Update Pinger im Einsatz.

Punkt 2. Usability und Haltezeiten im Blog erhöhen. Denn was nützt den Usern ein Blog der zwar gut in den Suchmaschinen gelistet ist, auf dem sie sich jedoch nicht zurecht finden, oder nach der Ansicht des gesuchten Artikels gleich wieder in den WEITEN de Internets verschwinden. Hier bin ich einfach von mir ausgegangen und habe den Blog so gestalten, wie mir es gefallen würde und wie ich evt. noch mehr Beiträge am Blog lesen würde.

Landing sites
Landing Sites sind Seiten, welche User die über Suchmaschinen auf einen Blog kommen direkt ansprechen.

Hallo Besucher, Du bist gerade von der Suchmaschine Google gekommen und bist durch diese auf unseren Blog ITler.NET gelandet. Der Blog beschäftigt sich mit EDV Themen. Dein gewünschtes Thema findest Du unterhalb dieses Textes. Hier noch schnell ein paar Zusatzlinks zum von Dir gesuchten Thema „Suchbegriffe“ welche für Dich ebenfalls noch interessant sein dürften:
Themenlinks 1
Themenlinks 2
Themenlinks 3
Themenlinks 4
Tehmenlinks 5

Nach dieser kleinen und fast schon persönlichen Begrüßung in welcher der Besucher noch einige Themen präsentiert bekommen hat, folgt danach der eigentlich gesuchte Content. Der User ist noch im Suchfieber und vielleicht hat mal Glück und er surft gleich noch weitere Seiten an.

Um diesen Effekt noch weider zu unterstützen gibt es bei mir noch im Blog folgendes PlugIn:

Similar Posts
Similar Posts ist meiner Meinung nach ein sehr mächtiges Tool mit vielen Möglichkeiten der Einstellung, wie dieses Tool ähnliche Beiträge finden soll. Die ähnlichen Beiträge liste ich direkt unter dem gelesenen Content auf, einfach in der Hoffnung auf der Seite noch mehr interessante / themenverwandte Beiträge zu haben, welche den User ebenfalls interessieren könnten. Bei der Config dieses Tools habe ich darauf geachtet dem User andere Zusatzlinks zu präsentieren als er auf der LandingSite angezeigt bekommt.

Zu diesem PlugIn habe ich noch weitere zwei PlugIns installiert, welche ebenfalls den User zum Weitersurfen anregen sollen.

Random Posts
Das Plugin lasse ich im Navigationsbereich unter dem Namen Linktipps anzeigen. Vielleicht hat man ja Glück und die Zufalls-Beiträge welche dort angezeigt werden, sind für den Besucher interessant.

Popular Posts
Zeigt dem User die Posts an, welche sehr oft von anderen Usern gelesen werden. Dachte mir, was für andere User interessant ist, kann für neue Besucher nicht verkehrt sein. Das Modul zu den beliebtesten Posts hab ich auch im Navigationsbereich unter gebracht.
Das Popular Posts PlugIn kann man übrigens sehr genau einstellen. Z.B. Topbeiträge des letzten Monats

Recent Comments
Zeigt die letzten Kommentare an. Dieses PlugIn sehe ich mehr als Zwischen-PlugIn zwischen User und Seo-Tool.

Für die PlugIns Similar Posts, Recent Posts, Random Posts und das Recent Comments PlugIn wird als Basis das Post-Plugin Library von Rob Marsh benötigt.

Sidebar Login
Dieses PlugIn ermöglicht eine direkte Anmeldung von der Hauptseite aus, ohne dass der doch etwas unpraktische LogIn Screen geöffnet werden muss.

Subscribe To Comments
Erlaubt dem User das beobachten von Beiträgen. D.h. der User bekommt eine Rückmeldung per Mail wenn zum Thema neue Kommentare geschrieben werden.

Punkt 3: Verbesserungen für den Admin und Verbesserungen bei der Erstellung von Seiten. Das WordPress ist zwar für normale Anwendungen inzwischen fast perfekt, aber eben nur fast! ;) Daher habe ich mich entschlossen noch ein paar Tools in den Blog zu integrieren.

WPvideo
VideoTag öffnen, Link zum Video rein und schon wird das Video im Beitrag angezeigt. Keine Codeschnipsel mehr in die Betiräge rein „basteln“ und die Anzeige für das Video kann auch naträglich für alle Beiträge geändert werden.

Highslide Integration
Vorschaubilder in der richtigen Größe für den Blog einbinden, welche sich auf Knopfdruck über einen Highslide-Effekt vergrößern lassen. Sehr nett gemacht. Sehr nett gemacht!
Aktuell: Probleme im Zusammenspiel mit WordPress 2.7 bei der Version 1.4!! Anbieter wollte über die Weihnachtstage nachbessern. Bisher gab es jedoch keine Aktualisierung!

Dofollow
Dofollow entfernt das „nofollow“ in den Kommentaren. Ich finde, sinnvolle Kommentare sollten auch direkte Backlinks bekommen.

Akismet
Schützt von Spam in den Kommentaren! Nimmt dem Admin viel Arbeit ab.

Search Meter
Benutze ich im Blog um zu sehen, was die User „finden“ wollen. Vielleicht kann man ja seine Beiträge auf die Suchanfragen etwas anpassen.

Page Links To
Dieses PlugIn benutze ich um Links in den WordPress Blog einzubinden, ohne diese hart in das Template coden zu müssen. Das PlugIn verwandelt eine Seite zu einem internen oder externen Link.


Tags:

  • SEO
  • SEO

Related Articles

One Comment

  1. Vielen Dank! Landing Sites habe ich schon lange gesucht, aber wusste nicht wonach ich suchen muss bzw. wie das Plugin heißt. Ich habe es nur immer wieder auf anderen Seiten gesehen und bewundert. Dank Deinem Beitrag ist die Suche nun endlich vorbei. Ich verwende gerne zusätzlich zu Akismet noch SI Captcha gegen Spam.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button

Send this to a friend