Wissen

Windows CSC Cache – offline File Cache löschen / deaktivieren

Die Funktion der Offline Dateien unter Windows um Dateien aus Netzwerken auch unterwegs und ohne Zugriff auf den Fileserver verfügbar zu haben ist an sich eine tolle Idee. Doch unter Windows mit den Boardmitteln – yo wie soll ich sagen – oft hat man, bei aktivierter Funktion, danach mehr Probleme mit Dateien und mit der Ansicht auf Laufwerkspfade – als dass die Funktion einem hilft.

Das tolle an der Sache ist – hat man diese Offline Dateien erst einmal aktiviert, sind diese wie der Teufel und man wird diese gefühlt so einfach nicht mehr los! Auf einmal fehlen Ordnerinhalte oder es werden nur alte Dateien angezeigt, obwohl man mit dem Netzlaufwerk verbunden ist und eigentlich alles funktionieren sollte. Im Synchronisierungscenter sieht man keine Probleme und unter Offlinedateien kann man dann die Offlinedateien deaktiveren, den Offline File Cache löschen – aber die Situation bleibt unverändert. Das Netzlaufwerk lässt sich mittels Net Use auch nicht sauber trennen und selbst wenn man ein neues Netzlaufwerk unter einer anderen Bezeichnung erstellt, bekommt man immer wieder die falschen Dateien und Ordner angezeigt, welche sich scheinbar irgendwo im CSC Cache befinden, der aber eigentlich gelöscht ist. Der Cache Ordner liegt übrigens unter Windows im Verzeichnis „Windows\CSC“.

Gut, auf normalen Klicki-Bunti-Weg scheint man nicht Herr der Lage zu werden. Also greifen wir über die Registry in das Windows System ein!

Dabei gibt es zwei Parameter, welche für uns wichtig sind!

Diese zwei Einstellungen werden jeweils unter diesem Pfad getätigt:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Csc\Parameters

Parameter 1 – Offline Files Cache von Windows löschen
Hierfür gibt es den Parameter „FormatDatabase“ der auf „1“ gesetzt werden muss.

Sollte es den Key nicht geben erstellt einen neuen DWORD32 Key mit dem Namen FormatDatabase und dem Eintrag „1“,

Parameter 2 – Caching ganz abschalten / deaktivieren
Dazu muss der Parameter „CachingEnabled“ auf „0“ gesetzt werden.

Hier auch das gleiche Spiel – sollte es diesen nicht geben – neuen DWORD32 Schlüssel mit „ChachingEnabled“ erstellen und diesen dann natürlich auf „0“ setzen.

ACHTUNG!
Die Einstellungen ziehen erst nach einem Neustart!!

CSC Cache – Oflline Dateien Cache Windows löschen


Wollt ihr die beiden Parameter über eine Reg-File setzen, so könnt ihr dies wie folgt tun. Textfile erzeugen – Dateienden auf *.reg umbenennen und folgende Zeilen in das File kopieren. Ein Doppelklick trägt die Parameter wie gewünscht in das System ein.

Windows Registry Editor Version 5.00
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Csc\Parameters]
"FormatDatabase"=dword:00000001
"CachingEnabled"=dword:00000000

Nach dem Neustart sollte dann das Laufwerk gelöscht sein und ihr könnt es erneut verbinden und habt dann wieder Zugriff auf die Daten, welche direkt am Netzlaufwerk gespeichert sind.

Tags

Related Articles

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top button
Close

Send this to a friend