Wissen

USB-Laufwerksbuchstaben fest vergeben

So bekommen USB-Speichermedien immer den gleichen Laufwerksbuchstaben

Werden USB Datenspeicher an einem Rechner angeschlossen, so wählt Windows einen freien Buchstaben aus und weist diesen Buchstaben dem Laufwerk zu. Im Normalfall wird diese Zuordnung auch gespeichert, jedoch gibt es unter Windows direkt keine Möglichkeit diesen Laufwerksbuchstaben zu fixieren. Wird der Laufwerksbuchstabe durch ein anderes Gerät fremd vergeben, bekommt die verwendete USB-Festpatte oder der USB-Speicherstick einen neuen Buchstaben. Den Normalsterblichen dürfte dies zwar ziemlich egal sein, aber wenn der Datenträger für bestimmte Anwendungen wie z.B. eine Datensicherung genutzt wird, kann der richtige Buchstabe unter Umständen sehr wichtig sein. Denn wechselt der Buchstabe funktioniert z.B. ein hinterlegtes Script oder Programm nicht mehr richtig.

Daher habe ich mich nach einem Programm umgesehen, welches eine Verwaltung von Laufwerksbuchstaben ermöglicht und man will es kaum glauben – das Tool USBDLM erledigt genau die oben genannten Vorgaben und kann sogar noch tiefer in das System eingreifen. So ist es z.B. damit auch möglich die nicht benötigten Laufwerksbuchstaben von einem Multi-Card-Reader ausblenden zu lassen und diese nur zu aktivieren, wenn sich auch ein Speichermedium im Card-Slot befindet.

Zudem ist es möglich bei über USB angeschlossenen Geräten über dessen Geräte-ID immer einen bestimmten Laufwerksbuchstaben zuzuweisen. Ihr kennt das vielleicht, man steckt einen USB Stick an einem USB Port an, das Medium wird erkannt und ein Laufwerksbuchstabe wird vergeben. Nun steckt ihr den gleichen USB Stick am zweiten USB Port an und schon wieder erkennt das Windows System ein neues Speichermedium und installiert dieses neu und ihr bekommt unter Umständen einen anderen Laufwerksbuchstaben zugewiesen. Dies kann man z.B. ebenfalls mit USBDLM umgehen!

Hier nochmals eine kleine Auflistung der Features  vom Programmierer:

  • Konflikte mit Netz- und Subst-Laufwerken beheben lassen (keine Konfiguration nötig)
  • für alle neuen USB-Datenträger eine Liste von Standard-Buchstaben vorgeben, auch abhängig von einer Vielzahl an Kriterien
  • Laufwerksbuchstaben von Kartenlesern entfernen bis ein Medium eingelegt wird
  • Laufwerksbuchstaben von USB-Laufwerken entfernen lassen und so Zugriff darauf verhindern, auch abhängig vom angemeldeten Nutzer
  • Eine Autostart-Aktion für jedes angeschlossene Laufwerk definieren, z.B. den Explorer damit öffnen
  • Einen Balloon-Tip mit dem einem neuen Laufwerk zugeordneten Laufwerksbuchstaben anzeigen lassen und beim Klick auf den Balloon-Tip ein Programm starten
  •  

    Das Tool an sich kommt mit keiner großartigen Oberfläche daher  – viel mehr muss der Nutzer die Funktionen über ein INI-File einpflegen. Dies macht die Nutzung für Otto Normalbürger vielleicht etwas schwierig – aber für einen ITler sollte das kein Problem dar stellen, da alle Funktionen sehr gut dokumentiert sind.

    Mehr Informationen zum USB Konfigurations Tool „USBDLM“ findet ihr auf der Webseite von Uwe Sieber, der sich schon 5 Jahren um das kleine nützliche Tool kümmert!

    USBDLM-USB-Lautwerke-Buchstaben-konfigurieren


    Tags:

    • usb Datenträgern laufwerksbuchstaben dauerhaft zuweisen windows
    • usb immer gleicher laufwerksbuchstabe tool
    • windosw laufwerkbuchstaben fixieren
    • usb die selbe buchstabe script
    • laufwerksbuchstaben fixieren

    Ähnliche Artikel

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
    Send this to a friend