News

Unterseekabel durchtrennt – einige Länder ohne Internet

Einige Länder im Nahen Osten sind derzeit vom Internet abgeschnitten! Ebenfalls wurden einige Telefonleitungen durch einen Riss im Unterseekabel lahmgelegt.
Betroffen sind die Kabel:
„Sea Me We 4“
„Sea Me We 5“
„FLAG“
Die Kabel wurden zwischen Sizilien und Tunesien im Mittelmeer durchtrennt. Ob der Defekt der Kabel auf „natürliche“ Weise entstanden ist oder es hierbei um Sabotage handelt ist noch unklar.
Das Reparaturschiff „Raymond Croze“, wurde umgehend vom Provider France Telecom zum Riss der Unterseekabel geschickt. Das Schiff wird jedoch erst am Montag an der Unglücksstelle erwartet und soll das durchtrennte Kabel mit 20 Kilometer Ersatzkabel flicken.


Tags:

  • durchtrennen von unterseekabel
  • lander ohne internet verbindung

Ähnliche Artikel

3 Kommentare

  1. Ja, das stimmt allerdings!
    Diese Kabel wurden nicht vor zu langer Zeit schon einmal durchtrennt, was einen relativ hohen Schaden in diversen Wirtschaftsbereichen verursacht hat.
    Was damals die Ursache war, wurde bis heute irgendwie vertuscht. Angeblich soll ein alter Anker den Schaden verursacht haben. Experten sind aber der Meinung, dass der Schaden nicht durch einen Anker entstanden sein kann.

  2. Die Leitungen sind zwar noch nicht online, aber diverse Trafficumleitungen helfen derzeit den Internetverkehr zumindest etwas am laufen zu halten.
    Das erste Schiff ist schon vor Ort und hat Hector einen Tachroboter los geschickt um die defekten Kabel zu finden.
    Auch diesmal wird wieder ein Anker als Fehlerquelle angenommen. Was eine Kabelsuche in ca. 200 Meter Tiefe nicht vereinfacht!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Send this to a friend